Testseite

anbei finden Sie die Presse-Information zum Deutschen Jugendfotopreises 2018

Preise für junge Fototalente
Noch bis 15. März mitmachen beim Deutschen Jugendfotopreis, dem traditionsreichen Wettbewerb für alle bis 25 Jahre.

Über eine Veröffentlichung oder Weiterleitung würden wir uns sehr freuen. Die Presse-Information als PDF sowie das Keyvisual und die Wortmarke des Wettbewerbs finden Sie im Anhang.

Das Keyvisual (DJF_2018_Ausschreibung) kann im Rahmen der Berichterstattung über den Deutschen Jugendfotopreis honorarfrei verwendet werden, zu nennen ist hierbei: Foto: Dinh Long, Deutscher Jugendfotopreis.

Vorsicht Spoiler!!
Commander Keen wird von einem Sellerie verprügelt und anschließend von einem Kohlrabi verspeist
Deutscher Jugendfotopreis 2018

Preise für junge Fototalente
Noch bis 15. März mitmachen beim Deutschen Jugendfotopreis, dem traditionsreichen Wettbewerb für alle bis 25 Jahre.

KJF, 31. Januar 2018. Geldpreise im Gesamtwert von 11.000 Euro und eine Ausstellung der eigenen Bilder auf der photokina – das erwartet die Sieger beim Deutschen Jugendfotopreis 2018. Alles, was sie dafür tun müssen: mit offenen Augen durch die Welt gehen und ihre Eindrücke festhalten. Ob mit der Kamera oder mit dem Smartphone spielt keine Rolle. Vielmehr kommt es auf eine kreative Bildidee, den individuellen Blickwinkel und eine originelle Umsetzung an

Der Deutsche Jugendfotopreis hat drei Bereiche: Im offenen Wettbewerb können die Teilnehmenden ihre Motive frei wählen. Beim Jahresthema „Ich und die Welt“ geht es um Selbstdarstellungen, den Blick auf das eigene Leben, auf die reale und die virtuelle Welt. Digitale Collagen, Animationen und andere Bild-Erfindungen sind beim Forum für Experimente und Imaging gefragt.

Damit alle eine faire Chance haben, werden die Auszeichnungen in vier Altersgruppen vergeben: bis 10, 11 – 15, 16 – 20 und 21 – 25 Jahre. Zusätzlich stellt der Photoindustrie-Verband Preise für die besten Arbeiten von Foto-AGs bereit. Die Infos zur Teilnahme gibt es auf www.jugendfotopreis.de.

Der Deutsche Jugendfotopreis hat drei Bereiche: Im offenen Wettbewerb können die Teilnehmenden ihre Motive frei wählen. Beim Jahresthema „Ich und die Welt“ geht es um Selbstdarstellungen, den Blick auf das eigene Leben.
Wonko der Verständige

Projektleiter Jan Schmolling und sein Team sind schon sehr gespannt auf die Einsendungen: „Seit seiner Gründung 1961 gibt der Deutsche Jugendfotopreis wichtige Impulse und zeigt die jeweils aktuellen Trends der Jugendfotografie. Auch in diesem Jahr freuen wir uns auf künstlerische Porträts, spannende Inszenierungen, Reportagen und Experimente.“

ca. 1.450 Zeichen

Der Wettbewerb wird vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum im Auftrag des Bundesjugendministeriums veranstaltet. Weitere Unterstützer: Photoindustrie-Verband, photokina, Canon, WhiteWall, fotocommunity.

Rückfragen und Beleg/-link erbeten an

Bester veganer Moment
Commander Keen wird von einem Sellerie verprügelt und anschließend von einem Kohlrabi verspeist.
Bester veganer Moment des Spiels:
Commander Keen wird von einem Sellerie verprügelt und anschließend von einem Kohlrabi verspeist.

Deutscher Jugendfotopreis 2018
Preise für junge Fototalente
Noch bis 15. März mitmachen beim Deutschen Jugendfotopreis, dem traditionsreichen Wettbewerb für alle bis 25 Jahre.

KJF, 31. Januar 2018. Geldpreise im Gesamtwert von 11.000 Euro und eine Ausstellung der eigenen Bilder auf der photokina – das erwartet die Sieger beim Deutschen Jugendfotopreis 2018. Alles, was sie dafür tun müssen: mit offenen Augen durch die Welt gehen und ihre Eindrücke festhalten. Ob mit der Kamera oder mit dem Smartphone spielt keine Rolle. Vielmehr kommt es auf eine kreative Bildidee, den individuellen Blickwinkel und eine originelle Umsetzung an

Der Deutsche Jugendfotopreis hat drei Bereiche: Im offenen Wettbewerb können die Teilnehmenden ihre Motive frei wählen. Beim Jahresthema „Ich und die Welt“ geht es um Selbstdarstellungen, den Blick auf das eigene Leben, auf die reale und die virtuelle Welt. Digitale Collagen, Animationen und andere Bild-Erfindungen sind beim Forum für Experimente und Imaging gefragt.

Damit alle eine faire Chance haben, werden die Auszeichnungen in vier Altersgruppen vergeben: bis 10, 11 – 15, 16 – 20 und 21 – 25 Jahre. Zusätzlich stellt der Photoindustrie-Verband Preise für die besten Arbeiten von Foto-AGs bereit. Die Infos zur Teilnahme gibt es auf www.jugendfotopreis.de.

Deutscher Jugendfotopreis 2018
Preise für junge Fototalente
Noch bis 15. März mitmachen beim Deutschen Jugendfotopreis, dem traditionsreichen Wettbewerb für alle bis 25 Jahre.

KJF, 31. Januar 2018. Geldpreise im Gesamtwert von 11.000 Euro und eine Ausstellung der eigenen Bilder auf der photokina – das erwartet die Sieger beim Deutschen Jugendfotopreis 2018. Alles, was sie dafür tun müssen: mit offenen Augen durch die Welt gehen und ihre Eindrücke festhalten. Ob mit der Kamera oder mit dem Smartphone spielt keine Rolle. Vielmehr kommt es auf eine kreative Bildidee, den individuellen Blickwinkel und eine originelle Umsetzung an

KJF, 31. Januar 2018. Geldpreise im Gesamtwert von 11.000 Euro und eine Ausstellung der eigenen Bilder auf der photokina – das erwartet die Sieger beim Deutschen Jugendfotopreis 2018. Alles, was sie dafür tun müssen: mit offenen Augen durch die Welt gehen und ihre Eindrücke festhalten. Ob mit der Kamera oder mit dem Smartphone spielt keine Rolle. Vielmehr kommt es auf eine kreative Bildidee, den individuellen Blickwinkel und eine originelle Umsetzung anWonko der Verständige

Der Deutsche Jugendfotopreis hat drei Bereiche: Im offenen Wettbewerb können die Teilnehmenden ihre Motive frei wählen. Beim Jahresthema „Ich und die Welt“ geht es um Selbstdarstellungen, den Blick auf das eigene Leben, auf die reale und die virtuelle Welt. Digitale Collagen, Animationen und andere Bild-Erfindungen sind beim Forum für Experimente und Imaging gefragt.

Damit alle eine faire Chance haben, werden die Auszeichnungen in vier Altersgruppen vergeben: bis 10, 11 – 15, 16 – 20 und 21 – 25 Jahre. Zusätzlich stellt der Photoindustrie-Verband Preise für die besten Arbeiten von Foto-AGs bereit. Die Infos zur Teilnahme gibt es auf www.jugendfotopreis.de.

Der Deutsche Jugendfotopreis hat drei Bereiche: Im offenen Wettbewerb können die Teilnehmenden ihre Motive frei wählen. Beim Jahresthema „Ich und die Welt“ geht es um Selbstdarstellungen, den Blick auf das eigene Leben, auf die reale und die virtuelle Welt. Digitale Collagen, Animationen und andere Bild-Erfindungen sind beim Forum für Experimente und Imaging gefragt.

Damit alle eine faire Chance haben, werden die Auszeichnungen in vier Altersgruppen vergeben: bis 10, 11 – 15, 16 – 20 und 21 – 25 Jahre. Zusätzlich stellt der Photoindustrie-Verband Preise für die besten Arbeiten von Foto-AGs bereit. Die Infos zur Teilnahme gibt es auf www.jugendfotopreis.de.

Der Deutsche Jugendfotopreis hat drei Bereiche: Im offenen Wettbewerb können die Teilnehmenden ihre Motive frei wählen. Beim Jahresthema „Ich und die Welt“ geht es um Selbstdarstellungen, den Blick auf das eigene Leben, auf die reale und die virtuelle Welt. Digitale Collagen, Animationen und andere Bild-Erfindungen sind beim Forum für Experimente und Imaging gefragt.

Damit alle eine faire Chance haben, werden die Auszeichnungen in vier Altersgruppen vergeben: bis 10, 11 – 15, 16 – 20 und 21 – 25 Jahre. Zusätzlich stellt der Photoindustrie-Verband Preise für die besten Arbeiten von Foto-AGs bereit. Die Infos zur Teilnahme gibt es auf www.jugendfotopreis.de.

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Der Ball ist rund
Nächster Artikel

Jede Gesellschaft hat den Fußball, den sie verdient

Neu in »Allgemein«

»Das ewig Weibliche zieht uns hinan«

Bühne | ›Faust II‹

Kritik an dem Individuum, das, gefangen in seinen mitunter nicht nur egoistischen, sondern auch egomanen Vorstellungen die Welt oft ohne nachzudenken verunstaltet, mitunter sogar gefährdet – siehe das Problem der Verwertbarkeit des Plastikmülls oder des Artensterbens – das ist eine moderne Herangehensweise an Johann Wolfgang von Goethes (28. August 1749 - 22. März 1832) ›Faust II.‹ – ist JENNIFER WARZECHA überzeugt.

Das Ticken der Standuhr

Literatur | Ferdinand von Schirach: Kaffee und Zigaretten Wie ein Märchen liest sich Ferdinand von Schirachs kometenhafter literarischer Aufstieg in den letzten zehn Jahren. Der renommierte Strafverteidiger und Enkel des einstigen NS-Reichsjugendführers hatte 2009 unter dem Titel Verbrechen einen schmalen Band mit Kriminal-Erzählungen vorgelegt, der mehr als 150 000mal verkauft wurde. Offensichtlich hatte der Jurist den »Nerv der Zeit« getroffen und mit den erzählten Fällen aus seinem juristischen Kanzlei-Alltag auch einen latenten Voyeurismus befriedigt. Seine Bücher wurden zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern und sind bisher in 40 Ländern erschienen. Von PETER MOHR PDF erstellen

Kurze Pause

Das TITEL-Team macht Hitzefrei und legt ein paar Tage Pause ein – ab dem 07.07. sind wir wieder zurück! PDF erstellen

Kurze Pause

Liebe Freundinnen und Freunde des TITEL kulturmagazins Über die Ostertage legt die Redaktion des TITEL kulturmagazins eine kurze Pause ein. Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern erholsame Feier- und Urlaubstage. Ab dem 12. April sind wir wieder zurück! Ihr und euer TITEL-Team PDF erstellen