Der Rest vom Schützenfest

Kolumne | Das aktuelle Gefälle #4

›Das aktuelle Gefälle‹ ist CHRISTIAN NEUBERTs satirisches Format, in dem er sich zeitgenössischer Schieflagen annimmt. Diesmal gibt es empörend Schräges zum »Rest vom Schützenfest«.

Aus:Popular Science Monthly Volume 92<br>Public Domain
Aus: Popular Science Monthly Volume 92
Public Domain
Schützen schützen: Das ist sowohl aktivisch als auch passivisch zu lesen. Immerhin ballern die einzelnen Schützenvereine gemäß ihres übergeordneten, altehrwürdigen Leitsatzes »Für Glaube, Sitte, Heimat« drauf los, und eben nicht einfach mal so aus Jux und Tollerei. In Zeiten wie diesen, in denen die deutsche Heimaterde eher durch Kriegsarmut auffällt, übrigens vorwiegend auf Zielscheiben.
Zeitgemäß klingt das nicht gerade. Die Konsequenz: Schon fühlt es sich bedroht, das Schützenwesen. Zumal sich eine Jury gegen eine Aufnahme desselbigen in das UNESCO-Weltkulturerbe ausgesprochen hat.
Nun darf es allerdings doch auf eine Aufnahme hoffen: Die eingereichte Bewerbung zur Aufnahme ins kulturell relevante Pantheon zwischen Würzburger Residenz, Kölner Dom und Akropolis geht klar. Immerhin, so argumentierte man, wirke das Schützenwesen für viele Menschen integrierend und identitätsstiftend.

Sehr schön. Man weiß ja, wie erfolgreich schon seit jeher mit der Waffe in der Hand integriert wird. Aber spannen wir den Bogen oder besser gleich die Sehne des Jagdbogens mal weiter – und gedenken nicht nur den Schützen, sondern auch den Steinböcken, Widdern und Stieren. Brauchen wir vielleicht auch ein Wildkulturerbe?

| CHRISTIAN NEUBERT
| Mehr vom ›Aktuellen Gefälle‹ – im TITEL kulturmagazin

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Lea Gamula, Lothar Mikos. Nordic Noir
Voriger Artikel

Der neue Trend im europäischen Serienformat

Nächster Artikel

For the Love of Music: An Interview With Mat Playford

Neu in »Kolumne«

Beerpeace! Über die bedrohte Bier-Diversität in Deutschland

Satire | Philipp Weber über die bedrohte Bier-Diversität in Deutschland Das Oktoberfest ist in vollem Gange – und man muss die bayerische Gastfreundschaft bewundern: Jedes Jahr aufs Neue laden die Münchner Millionen von Menschen aus allen Ländern der Erde in ihre schöne Stadt ein, damit sie dort lachen, tanzen, trinken, in die U-Bahn speien und an die Bavaria pinkeln! Eine Satire von PHILIPP WEBER PDF erstellen

Das Leben nach dem Tod zu Lebzeiten

Kolumne | Das aktuelle Gefälle #6 ›Das aktuelle Gefälle‹ ist CHRISTIAN NEUBERTs satirisches Format, in dem er sich zeitgenössischer Schieflagen annimmt. Diesmal gibt es empörend Schräges zum »Leben nach dem Tod zu Lebzeiten«. PDF erstellen

Politik macht’s genauso

Kommentar | Fußball und Politik Fußball war immer schon ein Paradigma für das Geschehen im politischen Raum. Berühmtestes Beispiel ist Günter Netzer, der Partys auf Sylt feierte und nie verstand, weshalb er eine Symbolfigur für politischen Aufbruch wurde, das Leben tritt kompliziert in Erscheinung. Von WOLF SENFF PDF erstellen

Red Bullyversum: Komm, süßer Tod!

Kolumne | Phillip Weber: Der Futterblog In 4000 Meter Höhe ohne Fallschirm aus einem Flugzeug zu springen: Dazu braucht man sehr viel Mut. Oder das richtige Getränk! Wir haben PHILIPP WEBER und sein Alter Ego auf der rasanten Reise nach unten begleitet! PDF erstellen

Etikettenschwindel?!

Kolumne | Das aktuelle Gefälle #5 ›Das aktuelle Gefälle‹ ist CHRISTIAN NEUBERTs satirisches Format, in dem er sich zeitgenössischer Schieflagen annimmt. Diesmal gibt es empörend Schräges zum Thema »Etikettenschwindel«.  PDF erstellen