Living la vida loca: Sonys neuer Handheldwurf

Digitales | Hardware: Sony PS Vita

Konsolenneustarts sind und bleiben kleine magische Momente des Konsumerismus. Sonys PS Vita verleiht dem digitalen Hardwarefrühling 2012 eine gehörige Portion ludischen Glanz. RUDOLF INDERST hat sich das Software-Line-Up der neuen Konsole genauer angesehen.

ps vitaIch glaube, der Game Boy Advance war die letzte Konsole, die ich – so ganz ohne Furcht ob der Zerstörbarkeit mobiler Technikartefakte – einfach in meinen Rucksack warf. Schon die PSP 1000, die ich einem Studienkollegen verdanke, war nicht ohne Hardcasekauf denkbar. Noch extremer ist es nun bei der PS Vita. Die Konsole wirkt auf mich so, als ob man sie lieber in den heimischen vier Wänden – vielleicht die letzten 30 Minuten vor dem Zubettgehen – spielt und an ihr Freude hat.

Eigentlich eine alberne Vorstellung, aber, aber … »Sie wirkt so verletzlich!« Nun, ich bin noch weit davon entfernt, die Konsole in ihrer Multifunktionalität ausgereizt zu haben, Stück für Stück entdecke ich ihre Eigenheiten. An dieser Stelle soll es jedoch erst mal um die Spiele für das schmucke schwarze Kästchen gehen. Den ersten PS-Vita-Titel stellte in unserem Ressort Stefanie Marx bereits vor – WipEout 2048 gefiel ihr außerordentlich gut! Mal sehen, wie sich der Rest so schlägt.

Spielen, bis der Arzt kommt

Dungeon Hunter: Alliance
Schon auf der PS3 konnte ich dem Dungeon Crawler einigen Charme abgewinnen. Dass ich dies nun mobil fortsetzen kann, erfüllt mich wohl mit einiger Freude, da nimmt man auch in Kauf, dass sich die Technik ein wenig vorgestrig anfühlt. Die richtigen Mitspieler vorausgesetzt, warten hier ein paar sehr feine Stunden.
 
Lumines
Auch an der Puzzlerfront Altbewährtes: Zum Sound der Chemical Brothers und Co. müssen Blöcke so angeordnet werden, auf dass sie verschwinden mögen. Dies – ganz Lumines-typisch in bunt-knallig. Die viel zitierte Spielsession zwischen zwei Bahnstationen kann man damit gut angehen.
 
Little Deviants
Die Eigenschaften der PS Vita auf spielerische Weise kennenlernen ist mit diesem Titel sehr gut möglich. Spielerinnen sollen kleinen Monstern dabei helfen, auf deren Heimatplaneten zurückzukehren – und wie sollte das besser möglich sein als durch diverse Minispiele, die ab und zu erstaunlich knackig daherkommen? Eben.
 
Modnation Racers Road Trip
Leider ist der Titel nicht die erhoffte Mario-Kart-Alternative geworden. Das liegt an zwei Punkten: Einerseits kommt der Online-Modus arg beschränkt daher (Cross Play spielt gar keine Rolle).  Zum anderen bricht die Bildrate hin und wieder äußerst merkbar ein. Dennoch: Mangels vernünftiger Alternativen ist der Funracer momentan die erste Adresse.
 
Virtual Tennis 4: World Tour Edition
»Viiiiiiiiiiiiiirtjuaaa Tennis!« So schallte es einst Spielerinnen entgegen – und war stets ein Garant für Spielspaß. Auch diesmal ist das nicht anders. Vorhand, Rückhand, Smash und Stopp: Das Filzball-Vokabular merkt man sich mit diesem wunderbaren Spiel im Nu. Ein Gewinn für die Hardware.
 
Ultimate Marvel vs. Capcom 3
Beat me up, before you go-go! Warum eigentlich nicht? Der Titel liefert eine blitzsaubere Performance in Sachen Handkantenaction. Zudem ist die Optik ein Volltreffer! Erstaunlich, wie wenig Abstriche man im Vergleich zu den »großen Konsolen« in Kauf nehmen muss.
 
EA FIFA Football
Fußball auf solidem Niveau ohne FIFA-12-Ligasystem oder aktueller Physikengine der älteren Geschwister wird hier geboten. Dennoch macht der arcadige Titel erstaunlich viel Spaß.
 
Reality Fighters
Nun, eigentlich müsste der Augmented-Reality-Titel eben nicht Reality Fighters heißen, sondern Fernab-the-Reality-Fighters. Zwar ist der Charaktereditor soll den halben Einkaufspreis wert, aber was dann folgt, ist äußerst mittelprächtig. Die Steuerung ist mitunter reichlich unpräzise, die Kampfmanöver recht beschränkt – zudem überzeugt die Gegner-KI nicht.
 
Everybody’s Golf
Bereits zum sechsten Mal können die sympathischen Figuren über das Green ziehen. Bemerkenswert ist, wie wenig das Spiel bisher gealtert ist. Schon auf der PSP konnte der Vorläufer begeistern und auch hier haben wir es aus dem Stegreif mit einem der besten Fun-Golf-Spiele zu tun. 

| RUDOLF INDERST

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Sich verkaufen

Nächster Artikel

Ewig jung

Neu in »Digitales«

New Sheriff in Town

Digitales | Games: Tom Clancy’s The Division 2 Die zweite Iteration des erfolgreichen Online-Shooters ›Tom  Clancy’s The Division‹ aus dem Hause Ubisoft wechselt den Schauplatz von New York nach Washington, D.C. und bietet wieder reichlich Inhalte, um Spieler zu begeistern. In dem postapokalyptischen Szenario bekämpft ihr anarchistische Organisationen und baut neue Siedlungen in der Stadt auf. Dabei versprechen die Entwickler, das Spiel auch nach Abschluss der Story durch zusätzliche Events interessant zu halten. Ob die hohen Erwartungen der Spieler erfüllt werden, erfahrt ihr in unserem Test. Von PHILIPP LINKE. PDF erstellen

Eine Reise durch das Innerste

Digitales | Games: GRIS Man kann sagen, was man will, aber 2018 war ein gutes Jahr für Gamer. Im Grunde war für jeden Geschmack mindestens ein wirkliches Highlight vorhanden – ein Hit jagte den nächsten und gerade im letzten Quartal trumpften die Big Player der Industrie mit ihren Hochkarätern nochmal richtig auf. Dabei flutschen manchmal die kleinen Perlen durchs Sieb, da sie im Gewusel der AAA-Blockbuster unscheinbar am Rand zu stehen scheinen. Das im Dezember unter Devolver Digital erschienene und von Nomada Studio entwickelte ›GRIS‹ ist genauso ein Spiel. Warum es für SEBASTIAN BLUME vielleicht das beste Spiel des vergangenen

Störe meine Kreise nicht!

Sachbuch: Johan Huizinga: Homo Ludens. Vom Ursprung der Kultur im Spiel PETER KLEMENT begibt sich zu den Quellen der Spieleforschung (engl.: ›Game Studies‹) und trifft dort einen Mann namens Huizinga, der sich in seinem Buch ›homo ludens‹ mit magischen Kreisen und den Wurzeln der menschlichen Kultur beschäftigt … PDF erstellen

Im Land der Giganten

Digitales | Games: Shadow of the Colossus Die Bezeichnung »Koloss« lässt die meisten Europäer wohl instinktiv an den Koloss von Rhodos denken, eine Bronzestatue, die dem Sieg der Rhodier gegen den Erorberer Demetrios I. Poliorketis Tribut zollte. Dieses antike Weltwunder wurde jedoch bereits im dritten Jahrhundert vor Christi Geburt infolge eines Erdbebens zerstört. Das japanische Entwicklerstudio Team ICO widmete sich in dem 2005 unter Sony Computer Entertainment erschienen ›Shadow of the Colossus‹ der Faszination kolossaler Bossgegner, welche die Hauptrolle im damals noch exklusiv für die Playstation 2 erschienenen Spiels einnahmen. Am 7. Februar 2018 erschien die von Blupoint Games überarbeitete HD-Version

731 Days Gone

Digitales | Games: Days Gone Gibt es heutzutage zu viele Zombies? Mitnichten! Von Survival-Horrorspielen á la ›Resident Evil‹ über Open-World-Gemetzel-Abenteuer wie in ›Dead Island‹ bis hin zu Multiplayer-Action-Spaß wie in ›Left 4 Dead‹. Zombies prägen die Gamingwelt gehörig und die Fans lieben es. Von Übersättigung ist hier keine Spur. Mit ›Days Gone‹ kommt ein weiterer Titel, exklusiv für Sony, auf den Markt. Doch wie kommt das Spiel bei den Fans an? LINH NGUYEN findet es heraus. PDF erstellen