Mikrokosmos Schwimmbad

Kinderbuch | Will Gmehling: Freibad

Katinka, Robbie und Alfred können ihr Glück kaum fassen: als Dankeschön für eine Rettungsaktion im Hallenbad bekommen die Geschwister eine Dauerkarte für das Freibad. Von 15. Mai bis 15 September. Einen ganzen Sommer lang. Von ANDREA WANNER

Gmehling - FreibadSie werden als Helden gefeiert. Alf, der Zehnjährige Ich-Erzähler und Ältester der Bukowski-Kinder, findet es ein bisschen übertrieben. Sie haben lediglich ein Kleinkind aus dem Wasser gefischt, dessen Mutter von ihrem Handy abgelenkt war. Toll ist es natürlich trotzdem. Schließlich fährt die Familie im Sommer nie in Urlaub und hätte sich auch die Dauerkarten für die drei Kinder nicht leisten können. Umso genialer ist diese Möglichkeit, jeden Tag im und am Wasser zu verbringen. Und genau das tun die Drei.

Es ist eine Geschichte, so überraschend, so einfühlsam beobachtet, so perfekt erzählt, dass man es kaum glauben mag. Was passiert? Eigentlich nichts. Und doch alles. Alf erzählt von den Begegnungen, die sie machen. Auf dem weiten Weg dorthin (denn für den Bus reicht das Geld auch nicht) und vor Ort. Ein Obdachloser, die Tochter des Schwimmbadchefs, drei Jungs aus Mali, ein Bademeister aus Syrien, eine ältere Dame, die einen perfekten Sprung vom Turm meistert, nervige Kids, kritische Erwachsene… alles ist dabei.

Die Geschwister gehen ebenso empathisch wie clever in den meisten Situationen um, vor allem aber Katinka lässt sich nichts gefallen. Von niemandem. Die Geschwister streiten, versöhnen sich, halten aber letztlich immer zusammen.

Es gibt Ziele, die sie sich gesteckt haben: Alf will vom Zehner springen, Katinka 20 Bahnen Kraulen (und Französisch lernen) und gemeinsam wollen sie Robbie das Schwimmen beibringen. Die Sonne scheint, mal regnet es, einmal tobt auch ein Gewitter über dem Becken. Sie kaufen sich von dem wenigen Geld, das sie mitbekommen, Pommes oder ein Eis, etwas zu trinken oder Süßigkeiten.

Manchmal begleiten die Eltern sie am Wochenende, sorgen für peinliche Situationen (wenn der Vater eine Arschbombe ins Wasser macht). Es ist ein Sommer, der nie zu Ende zu gehen scheint. Und es doch irgendwann tut.

Ein wunderschönes, kluges Kinderbuch, das nicht nur eine Liste enthält, was alles toll ist in einem Freibad. Sondern das mehr über das Leben erzählt als viele andere (Kinder)bücher!

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Will Gmehling: Freibad. Ein ganzer Sommer unter freiem Himmel
Wuppertal: Peter Hammer Verlag 2019
160 Seiten, 14 Euro
Kinderbuch ab 10 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Am Ende ist alles anders

Nächster Artikel

Exzentrischer Außenseiter

Neu in »Kinderbuch«

Far, far away

Kia Orana. Kinder der Cook Inseln/Südsee zeichnen, malen, erzählen Rarotonga, Aitutaki, Atiu, Mangaia, Manuae, Mauke, Mitiaro, Palmerston und Takutea: Nie gehört? Manihiki, Nassau, Penrhyn, Pukapuka, Rakahanga und Suwarrow: keine Ahnung, was das sein soll! ANDREA WANNER freute sich über einen exotischen Ausflug. PDF erstellen

Bäume, die in den Himmel wachsen

Kinderbücher | Lane Smith: Großvaters Bäume / Gioconda Belli: Als die Bäume davonflogen Bäume gehören zu den wichtigen Symbolen für die Menschen, die mit ihrem Stamm und der Krone für die Verbindung zwischen Himmel und Erde stehen. Sie begegnen uns als Weihnachtsbaum und Maibaum, als Stammbaum und Baum des Lebens. Und manchmal spielen sie ganz besonders wichtige Rollen. Von ANDREA WANNER PDF erstellen

Kinder an die Macht

Kinderbuch | Mathias Jeschke: Was meine Eltern von mir lernen können! / Juli Zeh & Dunja Schnabel: Jetzt bestimme ich, ich, ich! Kind sein ist nicht leicht. Oft genug fühlt man sich ohnmächtig, die Erwachsenen bestimmen und man selbst wüsste doch viel besser, wie alles sein soll. Zwei Bilderbücher wagen das Experiment, Kindern mehr Macht zu geben. Von ANDREA WANNER. PDF erstellen

Liebe als Experiment

Jugendbuch | Vicki Grant: 36 Fragen an dich Liebe ist etwas Merkwürdiges, eigentlich Unerklärliches. Warum man sich in jemanden verliebt und warum nicht, entzieht sich der letzten Erklärung. Oder doch nicht. Von ANDREA WANNER PDF erstellen

»Speck-Tag-Kuh-leer« und »Opi-Mist-Tisch«

Kinderbuch | Anja Janotta: Linkslesestärke oder Die Sache mit den Borten und Wuchstaben Mira hat eine Rechtschreibschwäche und für sie wird daraus eine beklemmende Allein-gegen-die-ganze-Klasse-Situation. Aber mit ihrem pessimistischen Ansatz »Für manche Probleme gibt es keine Lösung« liegt sie zum Glück falsch. Von ANDREA WANNER PDF erstellen