Wo sind doch gleich die Koffer?

Sachbuch | Keine Reise ist auch keine Lösung

»Wohin« ist nach diesem Buch nicht mehr die Frage, höchstens »wann«? Deshalb: Vorsicht: Inspiration, die Koffer zu packen, sie liegt in diesem Buch sehr anregend zwischen allen Seiten, meint BARBARA WEGMANN.

Das Buchcover zeigt Fotos verschiedener europäischer Reiseziele, dazu Strände, ein Schiff und ein Hotel in einem Baumhaus.Das Inhaltsverzeichnis ist mager, da steht etwas von »Genau mein Ding« oder »Es braucht nicht so viel« oder »Zu schön zum Schlafen«. Daraus wird man also noch nicht so richtig schlau, soll man aber auch nicht, das gehört für dieses gewichtige Buch zum Konzept. »Bunt gemischte Reiseideen« sind es schließlich, die sich hier, quer durch Europa, zu einer Kette wunderbarer Ziele aneinanderreihen. Nun, zu Ferienbeginn vielleicht eine mehr als nur inspirierende Lektüre, wer weiß, vor allem dann, wenn man durch Flugstreichungen frustriert vom Flughafen kommt, das weit entfernt liegende Ziel vielleicht dem Nahziel zwangsläufig weichen muss. Aber, wer weiß, manchmal liegt das Gute eben auch gar nicht so weit weg … Dass die Ostfriesischen Inseln mit dabei sind in diesem bunten Potpourri, das versteht sich und einmal wieder wird die Eselsbrücke verraten, mit der man sich die Reihenfolge der Inseln merken kann: »Welcher Seemann liegt bei Nacht im Bett«: Es beginnt mit Wangerooge im Osten und endet mit Borkum im Westen.

Da ist diese Doppelseite mit einem bunten Herbstwald in Thüringen, man ist begeistert und liest: »Warum verreisen wir? Doch, um uns etwas Gutes zu tun, runterzukommen, Abwechslung zu haben. Dazu braucht es nicht den »Wahnsinnsurlaub«, vielmehr reichen die kleinen, feinen Dinge abseits des Mainstreams … manchmal geben sie uns sogar viel mehr als eine exklusive Fernreise.« Eine Seite weiter taucht man ein in die Straßenkunst Madrids, einige Seiten zuvor in »Lieder- und Tanzfeste im Baltikum«.

Ob es einsame Orte sind, die geradezu meditative Ruhe versprechen, kulturelle Highlights, architektonische Besichtigungsziele, ob es Aussichten über grandiose Landschaften oder die Motivation für Sportliches aller Art ist, eine Reihenfolge, eine Struktur oder Ordnung wird man in diesem Buch vergeblich suchen und das macht es zu einer absolut spannenden Sache. Es bleibt nur übrig, sich überraschen zu lassen, von Seite zu Seite, von Ort zu Ort. Ist man erst unterwegs auf der mittelfränkischen Bocksbeutelstraße, die »von Würzburg aus durch das Herz des Weinlandes« führt, so ist man eine Seite weiter in der Toskana: »… sanft geschwungenes Hügelland, Pinienhaine und Zypressenalleen, unermessliche Kunstschätze und würzige Speisen … Traumziel für Kulturliebhaber wie auch für Genießer«.

Dem Tipp mit den Heringstagen in Kappeln folgt der Kurzbesuch bei Moorleichen auf Schloss Gottorf. Ein Blick in die Märchenstadt Buxtehude, wo man doch vorher noch gerade auf Sardinien, Malta und Cres war. Schlösser Burgen, Museen und Klöster haben hier ebenso ihren Platz wie Seen, Flüsse und Meer, atemberaubende Aussichtsplätze und unbedingt empfehlenswerte Termine im europäischen Kulturkalender: Die ›Semana Santa‹ in Spanien, das jährliche Feuerwerk zum Geburtstag der Stadt Rom, die berühmten Maskenumzüge in Bulgarien, der Mittsommer in Schweden, das Drachenfestival in Nordfrankreich oder die Basler Fastnacht. »Feste führen Menschen zusammen und stärken Gemeinschaften«.

Überraschende Erkenntnisse im Kapitel «Zu schön zum Schlafen«. Wie bei den Hobbits im Auenland, so scheint es im Waldgarten Bliesgau, »inmitten des Grüns des Biosphärenreservats« zu sein, vielleicht reizt ja auch die Übernachtung in einem »umgebauten Gurkenfass« im Spreewald, auf einer abgelegenen Berghütte, in einem Kloster oder einem Baumhaus. Alle Stationen, kurz und lesenswert beschrieben, enden mit einer Internet-Adresse für weitere, persönliche Recherche.

Vieles gibt es hier also zu entdecken, und es ist sehr angenehm, dass das Buch nicht auf den üblichen Reiserouten wandelt, sondern auch wirklich mit Ideen und Tipps, die nicht unbedingt alltäglich sind, aufwartet. Über 300 Seiten, die so manche Überraschung bieten und den nächsten Flug in die Ferne vielleicht ja überdenken lassen.

| BARBARA WEGMANN

Titelangaben
Keine Reise ist auch keine Lösung
Inspirationsmix – Quer durch Europa
München: Kunth Verlag 2022
336 Seiten, 29,95 Euro
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Gegen das News-Gewitter

Nächster Artikel

Prosa als fehlender Rest

Weitere Artikel der Kategorie »Sachbuch«

Ein aufschlussreicher Blickwinkel

Gesellschaft | Joseph Vogl: Der Souveränitätseffekt Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2015 Exakt, gelegentlich fehlen uns die Worte. Immer häufiger fehlen sie uns, die richtigen Worte. Joseph Vogl, jener Literaturwissenschaftler, der im Jahr 2010 mit seinem ›Gespenst des Kapitals‹ erfolgreich war und von dem wir annehmen, dass gerade er weder Ökonomielatein noch Politiksprech formuliert, spricht im Kontext der Finanzkrise lapidar von einem »Staatsstreich« und einem neuen »finanz-ökonomischen Regime«. Von WOLF SENFF PDF erstellen

Was sich real ereignet

Gesellschaft | David Harvey: Siebzehn Widersprüche und das Ende des Kapitalismus Verglichen mit der Fülle kapitalismuskritischer Arbeiten, die in den letzten Jahren erschienen und an dieser Stelle regelmäßig rezensiert wurden – Naomi Klein, Thilo Bode, Joseph Vogl, Jean Ziegler u.a.m. –, arbeitet David Harvey unkonventionell, er richtet seinen Blick auf das Kapital, die Perspektive von Klassenkämpfen ist für ihn gleich Null, die radikale Linke sei »heute weitgehend marginalisiert«. Von WOLF SENFF PDF erstellen

Staatsbürger – Säkularist – Muslim

Gesellschaft | Tahar Ben Jelloun: Der Islam, der uns Angst macht Die Ereignisse vom 7. Januar 2015 in Paris haben alle französischen Intellektuellen erschüttert, besonders tief aber diejenigen, die aus der islamischen Kultur Nordafrikas kommen und schon lange im französischen Leben eingewurzelt sind. Tahar Ben Jelloun hat nicht erst mit dem Anschlag auf ›Charlie Hébdo‹ angefangen, über den Islam und den Westen nachzudenken, wie ›Der Islam, der uns Angst macht‹ belegt. Von PETER BLASTENBREI PDF erstellen

64 gesunde Regeln gegen ungesunde Ernährung

Sachbuch | Michael Pollan: 64 Grundregeln Essen

Nach langen Jahren der Recherche zum vermeintlich unendlich komplexen Thema Ernährung hat der US-amerikanische Journalist und Autor Michael Pollan festgestellt, alles aktuelle Wissen lasse sich auf sieben einfache Worte reduzieren: »Iss Essen. Nicht zu viel. Überwiegend Pflanzen«. Dieser simplen Erkenntnis steht ausgerechnet die sogenannte westliche Ernährungsweise entgegen, also unsere Ernährungsweise. Darum hat Pollan das Buch »64 Grundregeln Essen« geschrieben.

Der Wolf im Schafspelz

Sachbuch | Satanische Verhandlungskunst

Die ganze Welt versucht, uns zu guten Menschen zu erziehen. Dennoch gibt es viele Betrüger und ihre Unarten. Wie können wir ihre fiesen Tricks entlarven und am Verhandlungstisch bestehen? Indem man sie besiegt. Von MONA KAMPE