/

Dystopie für Jugendliche

Hörbuch | Neal Shusterman: Vollendet – Der Aufstand

»Der zweite Bürgerkrieg, auch bekannt als Heartland-Krieg, war ein langer blutiger Konflikt um eine einzige Streitfrage. Um den Krieg zu beenden, wurden mehrere Zusätze zur Verfassung verabschiedet: ›Die Charta des Lebens‹. Beide Streitmächte, die Abtreibungsgegner und die Abtreibungsbefürworter, erklärten sich mit der Charta einverstanden«. Nach der Charta ist das menschliche Leben unantastbar, außer in der Zeit zwischen dem 13. und 18. Lebensjahr. In dieser Zeit können die Eltern »rückwirkend« abtreiben, wenn der gesamte Jugendliche als Organspende verwandt wird und so »weiterlebt«. WOLFGANG HAAN stellt die dystopische Geschichte für Jugendliche vor.

aufstand
Im ersten Band lernen wir die drei Figuren Connor, Riza und Lev und damit auch drei Gründe für die rückwirkende Abreibung kennen: Connor ist aufsässig; Riza lebt in einem überfüllten städtischen Waisenhaus und ist einfach zu viel und Lev ist ein sogenanntes »Zehntopfer«; eines von zehn Kindern einer Familie wird dann aus religiösen Gründen geopfert. Im zweiten Band kommen noch Starkey, ein Storchenkind, Miracolina und Cam, beides Zehntopfer, hinzu. War es im ersten Teil noch ein Unfall, welcher die Protagonisten zusammenbrachte, ist es zu Beginn ein Überfall auf den Transport zum Erntecamp, der den drei neuen Charakteren die Freiheit bringt.

Organspende-Schwarzmarkt

Connor ist nach dem furiosen Ende des ersten Teils der Trilogie der neue Anführer des Flugplatzes; eines Fluchtpunktes für entkommene Ernteopfer. Und er hat damit, dass er die Zustände der Erntecamps öffentlich gemacht hat, erreicht, dass die »Charta« um ein Jahr verkürzt wurde. Was sich zunächst als Vorteil für die Jugendlichen darstellte, kehrt sich, passend zu einer Dystopie, als zweischneidig heraus: Um den darbenden Organspendemarkt zu befriedigen, werden immer mehr Kinder entführt und auf dem Schwarzmarkt angeboten. Connor ist in einer furchtbaren Situation und muss schreckliche Entscheidungen treffen, die ihn immer weiter in Zwickmühlen treiben. Und Connor muss auch noch damit leben, dass seine ehemals besten Verbündeten, Lev und Riza, sich gegen ihn wenden. Kann Connor sie für sich zurückgewinnen?

Viele unerwartete Wendungen

Wer jetzt meint, ich hätte alles erzählt, darf beruhigt sein: Nur einen Bruchteil der verzweigten Handlungsstränge habe ich hier wiedergegeben.

Beim Hörbuch des Sauerländer Verlages handelt es sich um eine gekürzte Version, welches man aber nicht spürt. Man hat zu keiner Zeit das Gefühl, die Handlung gegenüber dem Buch Lücken enthielte oder man verpasse etwas. Ganz im Gegenteil: Gerade zu Beginn des Buches geht es im Printwerk etwas gemächlich zu. Im Audiobook wird man gleich katapultartig in den Überfall hineingezogen. Dass das Hörbuch so eine Sogwirkung hat, ist natürlich auch dem charismatischen Sprecher Jacob Weigert zu verdanken. Eigentlich ein Bariton vermag er es aber, jedem Jugendlichen, auch und gerade den weiblichen, eine eigene, glaubhafte und erträgliche Stimme zu geben. Außerdem weiß er dem Hörbuch eine eigene Dynamik zu verleihen, welche dem Buch an manchen Stellen abgeht.

Fazit: Hochspannende Dystopie im Geiste von 1984 und Das Skorpionenhaus. Ein exzellenter Jacob Weigert wertet das Hörbuch und macht es noch unheimlicher und klaustrophobischer als die Printausgabe. Aber vorsicht für empfindliche Gemüter: Shusterman ist ein Autor, der es schafft, Bilder im Kopf des Hörers zu produzieren, die man dort vielleicht gar nicht haben will. Ich erinnere hier nur an das Ende des ersten Teils, als in allen Einzelheiten eine »Ernte« beschrieben wird. Der Verlag gibt eine Altersfreigabe »Ab 14 Jahren«, der wir uns anschließen.

| WOLFGANG HAAN

Titelangaben
Neal Shusterman: Vollendet – Der Aufstand
Frankfurt/Main: Fischer Verlag 2013
544 Seiten, 16,99 Euro
Jugenbuch ab 14 Jahren

Reinschauen
Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Eine Zerreißprobe

Nächster Artikel

Anna, wo ist deine Schwester?

Neu in »Hörbuch«

Wenige von der Sorte

Hörbuch | Jörg Fauser: O-Ton Die Doppel-CD von Trikont gibt mit der Auswahl an Gedichten, Romanauszügen, Kurzgeschichten, Briefen und einem bilderreichen informativen Booklet einen guten Einblick – für Fauser-Neulinge und -Wiederentdecker. Von MIRJAM STUTZMANN PDF erstellen

Vom Radio durch das Radio in das Radio

Audiobuch | Ferdinand Kriwet: Hörtexte

Ein junger Mann mit langem Haar, Lederjacke, Köpfhörer und Kofferradio schaut realitätsfern an der Fotokamera vorbei. Wohin sein Sehfeld verschwindet, bedeutet nichts. Das Hören benötigt alle Aufmerksamkeit, denn beim Hören öffnet sich die Welt. Von KLAUS HÜBNER

Der böse Busch

Hörbuch | Wilhelm Busch: Der Schmetterling

Wer sich in seiner Kindheit stets gewundert hat, warum Max und Moritz – nebenbei bemerkt auf durchaus brutale Art und Weise – sterben müssen, der kann nun in diesem wunderbaren Hörbuch die andere Seite Wilhelm Buschs, einen gebrochenen spätbiedermeierlichen Radikalmoralisten mit einem gewissen Hang zur psychischen und physischen Brutalität, in ihrer vollen Blüte kennenlernen. Von SEBASTIAN KARNATZ

Dies ist ein gutes Hörbuch!

Hörbuch | Marcel Reich-Ranicki: Über Literaturkritik

Die Literaturkritik ist ein hartes Geschäft. Nicht zuletzt deswegen. weil sich gute Literatur beharrlich gegen voreilige Kategorisierungen wehrt. Dieses Hörbuch versucht. dem Wesen der Literaturkritik auf den Grund zu gehen. Das soll Spaß machen? Oh ja, wenn es von Marcel Reich-Ranicki stammt, tut es das! Findet SEBASTIAN KARNATZ

Hallo, hier spricht …

Hörbuch | Edgar Wallace: Die Romanfabrik

Edgar Wallace! Vom Buchdeckel aus blickt er seiner Leserschaft direkt in die Augen: nahezu kahlköpfig, ein wenig schelmisch. Edgar Wallace, gebürtiger Brite, wurde durch seine zahlreichen, auflagenstarken und in unzählige Sprachen übersetzten Krimis einem großen Kreis bekannt. Von STEFAN HEUER