»Wetten, dass… irgendwann Schluss ist?«

Kolumne | Das aktuelle Gefälle #1

›Das aktuelle Gefälle‹ ist CHRISTIAN NEUBERTS satirisches Format, in dem er sich zeitgenössischer Schieflagen annimmt. Diesmal gibt es empörend Schräges zu der Frage »Wetten, dass… irgendwann Schluss ist?«
 
KolumneWenn ich an die TV-Höhepunkte meiner Kindheit und Jugend denke, dann fallen mir einige wenige unvergessliche Glanzlichter ein. Zum einen kommt mir folgende Frage ins Gedächtnis: »Ist für heute wirklich Schluss?« Beantwortet wurde sie von Paulchen Panther, und zwar sinngemäß mit »Nein«, was jedes mal aufs Neue beruhigend war. Zum anderen fällt mir ›Wetten, dass..?‹ ein. Jenes TV-Format also, von dem man allerorten dachte, es könnte selbst einen Atomkrieg überleben.

Nun heißt es allerdings nach 23 Jahren TV-Geschichte: Noch drei Folgen mit diesem Lanz, und dann ist Schluss. Das ist schwer zu schlucken. Zumal ja noch viele von diesen großartigen Saal- und Außenwetten, die das Format prägten, überfällig sind. Beispiel gefällig? Wie wär´s mit diesem: Wetten, dass Sie es nicht schaffen, einen weiteren – also dritten – Test mit einer nuklearen Interkontinentalrakete innerhalb der Krim-Krise als Verlässlichkeitstest zu deklarieren? Kandidat ist in diesem Fall Russland. Aber Halt: Sehen es die Regeln überhaupt vor, dass ein Staat bei ›Wetten, dass..?‹ antritt? Diese Frage lässt sich bestimmt schnell beantworten. Immerhin bewegt ›Wetten, dass..?‹ die Gemüter, weswegen da sicher einer bescheid weiß. Aber die Krim-Krise?

Und ist für heute wirklich Schluss?

| CHRISTIAN NEUBERT

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Von Müllfahrern und Nadelstreifen

Nächster Artikel

Zukunft als Geschenk

Neu in »Kolumne«

Spart Wasser – bleibt nackt!

Kolumne | Philipp Weber: Futterblog Laut der Vereinigung Deutscher Gewässerschutz verbraucht der Deutsche mehr als 4000 Liter Wasser am Tag. Das kann man fast nicht glauben, oder? Ich hätte meinen persönlichen Verbrauch heute auf 70 oder 80 Liter geschätzt. Und zu meiner Studentenzeit lag der Wasserbedarf unserer gesamten Wohngemeinschaft bei höchstens 40 Litern. Verteilt auf drei Mann in zwei Semestern. Von PHILIPP WEBER PDF erstellen

Klon-Schnitzel und Läuse-Hack

Kolumne | Philipp weber: Der Futterblog Unser Fleisch und seine Zukunftsperspektiven. Eine satirische Betrachtung von PHILIPP WEBER PDF erstellen

Alle Wondrak-Kolumnen in einem Band

Gesellschaft | Janosch: Herr Wondrak, wie kommt man durchs Leben?

Das muss man eigentlich gar nicht erwähnen: es ist ein Muss für alle Janosch-Fans, diese 350 Janosch-Zeichnungen von Wondrak und dessen Ansicht zu allen wichtigen Lebensbereichen. Sie kennen doch Wondrak? Den »Held des Alltags«, diesen schnauzbärtigen, immer in gleicher Latzhose gekleideten, Pantoffel tragenden Mann, der irgendwie, so gestreift an Tiger und Bär erinnert. Der immer so leicht missmutig, zumindest desinteressiert schaut, dabei auch ein wenig an Ekel Alfred erinnert, der auch nie um eine Antwort oder Erklärung verlegen war. Ein wunderbarer Band – meint BARBARA WEGMANN

777 Siegel …

Kolumne | Philipp Weber (Text)/Inka Meyer (Illustration): Der Futterblog Die Redewendung »Das ist ein Buch mit sieben Siegeln« findet im Allgemeinen Anwendung, wenn Menschen ihr absolutes Unverständnis gegenüber einer sehr komplexen Thematik ausdrücken wollen. Im Grunde bezieht sie sich auf die Offenbarung des Johannes. Dort bricht Christus die sieben Siegel einer Buchrolle und lässt die apokalyptischen Reiter auf die Menschheit los. Ich denke mir oft: Welchen Spaß hätte Jesus in einem deutschen Supermarkt. Denn das ist ein Ort nicht mit sieben, sondern mit über 777 Siegeln: Biosiegel, Gütesiegel, Fairetradesiegel, Prüfsiegel, Umwelt- und Herkunftssiegel und viele mehr … Von PHILIPP WEBER

Welcome To The Jungle

Kolumne | Das aktuelle Gefälle #3   ›Das aktuelle Gefälle‹ ist CHRISTIAN NEUBERTs satirisches Format, in der er sich zeitgenössischer Schieflagen annimmt. Diesmal gibt es empörend Schräges zum Dschungelcamp der anderen Art. PDF erstellen