Regen

Lite Ratur | Wolf Senff: Text für eine szenische Lesung

(Regentropfen, Dauer ca. eine Minute, bis die Lesung einsetzt, im Dialog entstehen Pausen, auch lange Pausen)
Es regnet.
Niemand zwingt uns, das Gespräch fortzusetzen.
Eben stand ein Regenbogen am Himmel.
Wer aufmerksamem zuhört, merkt, dass hier kein Gespräch geführt wird.

(Eine dreiviertel Minute lang Stille, Regentropfen)
Hat der Regen zugenommen?
(Keine Antwort, wieder Stille bis auf die Regentropfen)
Der Regen hat zugenommen, nicht wahr? Es wird wieder Wasser in den Keller laufen, wenn nichts geschieht.
(Keine Antwort, wieder Stille bis auf die Regentropfen)
Hörst du, wie es schüttet?
Die Lichtschächte vor den Kellerfenstern sind abgedeckt.
Es kann kein Wasser in den Keller fließen?
Nein.
(Stille bis auf die Regentropfen)
Wenn es so gießt, wird sich kein Regenbogen mehr bilden.
Es gibt Kulturen, die eher geizig mit ihrer Sprache umgehen.
(Stille bis auf die Regentropfen)
Wie meinst du das?
(Stille bis auf die Regentropfen)
Regentropfen sind Äußerungen der Natur.
Der Klang des Wassers? Ein Gebirgsbach?
Gut, gut.
Ein Wasserfall?
Es reicht.
Stromschnellen?
Genug jetzt.
(Wieder Stille, die Regentropfen klingen ab)
Der Regen lässt nach?
(Keine Antwort, Stille)
Der Regen hat nachgelassen.
(Keine Antwort, Stille)
Es ist kein Wasser in den Keller gelaufen?
Unmöglich.
Sicher?
(Keine Antwort, wieder Stille)
Wasser kann ein Haus zugrunde richten.
(Keine Antwort, wieder Stille)
Der Regen hat aufgehört.
(Keine Antwort, Stille)
Du hast recht. Jeder Mensch hat sein Lebtag ein endliches Repertoire an Worten. Seine Worte sind die Schwerkraft, die ihn am Boden hält.
Ein origineller Gedanke.
Mit jedem Wort, das er verliert, nimmt sie ab. Meine Großmutter stellte im hohen Alter das Reden gänzlich ein. Zwei Jahre darauf schied sie von uns.
(Keine Antwort, Stille)
Die Sonne kommt durch.
Andere Kulturen übertragen das auf Atemzüge. Jedem ist von vornherein eine endliche Anzahl Atemzüge zugeteilt.
(Stille)
Ich verstehe.
(Keine Antwort, Stille)
Wir könnten spazieren gehen.
(Stille)
Wir könnten spazieren gehen.

| WOLF SENFF

2 Comments

  1. Die Sonne kommt durch, – das passt gerade.
    Unmöglich diese Form der Darbietung nicht zu mögen.
    Was sagt unser Durs nur dazu. Der Grünbein.
    Enstanden in der Grauzone, nachts, vermutlich.
    Preisver-dächtiger Lesespass.
    während der Kaffee
    perlt
    mittags

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Into the Heart of Dub: An Interview with Salz

Nächster Artikel

Pluralitätsdiskurs aus der Knopfkiste

Weitere Artikel der Kategorie »Lite Ratur«

Pokalendspiel

Lite Ratur | Wolf Senff: Pokalendspiel Jo and Jan werden sich das Finale in Berlin nicht ansehen. Nach den Spielen gegen Dortmund und Villareal sind sie zu Anhängern von Liverpool mutiert, endgültig, beide, das muss man nicht lang und breit erklären, sie freuen sich auf das Finale gegen FC Sevilla in Basel am Mittwoch. Solange Bayern München, sagen sie, die Messlatte für deutschen Fußball sei, werde deutscher Fußball untere Schublade bleiben.

Tinseltown

Lite Ratur | Wolf Senff: Begegnungen Ein schlanker Mann, eher klein, unauffällig. Hätte ich zu meiner Zeit, rief er, über diese immensen Möglichkeiten verfügt, ich versichere Ihnen, die Geschichte hätte einen anderen Verlauf genommen. Was, rief er aus, wäre der Welt erspart geblieben! Seine Stimme drohte zu kippen, er schrie, nein angenehm war es nicht, ihm zuzuhören, er steigerte sich in ein Gebrüll.

Kriegssprech

Lite Ratur | Wolf Senff Wo der Mensch sich aufhält, führt er Kriege, er reibt sich auf für seine Mitmenschen, aufopferungsvoll, er okkupiert Territorien, er führt vernichtende Kriege. Er forscht und konstruiert neueste Waffensysteme, er opfert sich auf für seine Mitmenschen.

Scammon 2/3

Lite Ratur | Wolf Senff: Wale Die Männer in Scammons Schaluppe hörten ihr freudiges Gebrüll und sahen Eldins Männer ihre Arme hochreißen: Er spuckt!

Tanjung Puting

Lite Ratur | Wolf Senff: Tierwelt/Tim Er war in Tanjung Puting, erzählt Susanne, sie habe ihn ermutigt, dort hinzufahren. Nein, sie selbst sei nie dort gewesen, sie habe eine Menge darüber gelesen, sagt sie, und weil es per Flieger ein Katzensprung sei, wäre es unbedacht gewesen, Tanjung Puting auszulassen, eine solche Gelegenheit ergebe sich kein zweitesmal, ein verlängerter Wochenendtrip, er buchte den Anschlussflug von Jakarta nach Pangkalan Bun auf Borneo.