zwei bilder zu umarmungen. times square, stadtgarten

TITEL Textfeld | Şafak Sarıçiçek: zwei bilder zu umarmungen. times square, stadtgarten

im stadtgarten eine bank, ein laternenlicht und zwei männer
ein weissweinkarton aus dem pennymarkt auf den knien
die augen geschlossen in einer festen umarmung

sich aufrechthaltend an der jacke des anderen
selbst im sufftraum sich dem fall verwehrend
und du denkst zurück an den besuch in newyork
die pizzeria am times square, die großen refillbecher und fettigen teigscheiben
über die eine frau am gegentisch gebeugt in die colaschwärze starrte
und unvermittelt auf den boden stürzte, der kunden leeren blicken ausgesetzt
ohne einen körper den die frau umarmen
ohne eine jacke die sie halten
ohne dass sie sich des falls erwehren kann
und für eine sekunde siehst du in jedem, den du kennst
die somnambulen trinker in umarmung
den fallenden körper der frau.
dann nahst du einem schild aus neonlicht, stößt in die rastlose menschenmenge
die beklemmenden bilder weichen einem bildschirm, einem video und der sänger kündet
steh auf und machs neu
die menschen toben, die beklemmenden bilder weichen dem bildschirm der kündet
steh auf und machs neu

sie weichen.

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

An Abundance Of Beautiful Things: June’s New Singles Reviewed

Nächster Artikel

Ukraine, Polen, Nordirland

Weitere Artikel der Kategorie »TITEL-Textfeld«

Im Dämmerlicht

Textfeld | Christian Saalberg: Zwei Gedichte IM WEISSEN HOF vor der Treppe zum Schloß stößt man auf eine hohle Gestalt, einen Mann, der Das ewige Leben verschenkt. PDF erstellen

Verwirrung

TITEL-Textfeld | Wolf Senff: Verwirrung

Die allgemeine Konfusion verdichte sich, nicht wahr, man müsse sich eine gehörige Portion Argwohn bewahren, sagte Tilman und  griff nach einem Vanillekipferl.

Farb schenkte Tee ein.

Der Planet sei heruntergewirtschaftet, die Dinge würden unaufhaltsam bröckeln, sagte er, der Status quo werde allerorten unzureichend oder falsch erklärt, und niemand wundere sich noch über ungewöhnliche Perspektiven.

Falsche Signale

TITEL-Textfeld | Wolf Senff: Falsche Signale
Eine Debatte findet ja gar nicht statt, Susanne, es geht vor allem darum, die Bevölkerung zu beruhigen, hysterische Reaktionen zu vermeiden.

Ist das verkehrt?

Auf keinen Fall. Tilman stand auf, holte den Tee aus der Küche und stellte die Kanne auf das schlichte weiße Stövchen, das ohne den zierlichen lindgrünen Drachen, der das übrige Service schmückte, stets leicht fehl am Platz wirkte.

Irrläufer

TITEL-Textfeld | Wolf Senff: Irrläufer

Der Mensch wäre geschaffen, die Ordnung der Natur zu wahren, welch irreführender Gedanke, er wäre gar ein Wächter über ihre Vielfalt, seine Aufgabe läge darin, in ihre Abläufe einzugreifen, und er wäre ausersehen, sich ihrer Schätze zu bedienen, welch vermessene These, meine Güte, aber so ist er, eitel und selbstgefällig, sieh ihn dir doch an, er sei, sagt er, Schlußpunkt eines Prozesses, den er Evolution nennt, er habe das wissenschaftlich bewiesen, sagt er, und was meinst du, Susanne, kommt dabei heraus – er heftet sich das Etikett ›Homo Sapiens‹ an, er hat sich das in den Kopf gesetzt, da kennt er nichts, und auf den Trümmern der Industriegesellschaft inszeniert er sich als die Krone der Schöpfung.

Rückbau

Textfeld | Wolf Senff: Rückbau Der Leitgedanke der neuen Zeit, sagt Gramner, werde Rückbau sein, die industrielle Zivilisation sei gescheitert, sagte Thimbleman, definitiv, sagte er, Rückbau werde zum Namen der neuen Epoche, er setzte sich aufrecht. Du warst zu lange im Wasser, entgegnete der Ausguck. Wasserkopf!, spottete er, stand auf, nahm Anlauf und schlug einen Salto. Und überhaupt, rief er: Welche neue Zeit? Das dritte Jahrtausend, sagt Gramner. PDF erstellen