Blau ist ein Lockvogel

Lyrik | Johanna Hansen: Gedichte

Blau ist ein Lockvogel

Blau macht schlank
bis zum siebten Himmel
dazwischen ist Blau ein Aperitif
hellhörig verrutscht zu Satin
ein Geheimtipp überallhin

Blau sieht täuschend echt aus
eine Flussaue mündet ins Blau
Gefühle
kühl entknotet
ein paar Interna
ein Horizont auf dem Tellerrand

Blau komplettiert ein Adagio zu Schwerelosigkeit
und zieht sich nie aus der Affäre
ein Vokal tauscht mit Blau

Blau ist ein Lockvogel

Ein Federstrich reicht aus
und Blau hält sein Echo hin
mehrstöckig
mühelos tanztauglich
in einer Landschaft auf Zehenspitzen

 
 

Gärten

dagegen bleiben gern
sich selbst überlassen
Kniekurz im Kraut
Ein gehauchtes Gähnen
Oder Efeu
Duft von Päonien
Mal Staubfaden
Mal Pavillon

Darauf lässt sich zugehen
Ein Garten wirft Köder aus

Biegsam
und sich nicht einmal besonders
ähnlich
lassen Tage sich draußen
wieder umgekehrt öffnen
Lassen sich Sicherheitsnadeln
aus den Plänen ziehen
die um sich selber kreisen

Ein Katzensprung wäre
das perfekte Kleidungsstück

 
 

Lockmittel

Duft von Gras aufs frisch gebackene Brot
schneiden die Gärtner auf dem Grünstreifen
Vielleicht verkauft eine Bäckerei heute mitten
im Häusermeer Liebesorakel in diese Welt aus
stop and go unter leuchtenden Netzen
aus Momentaufnahmen

Sie spucken einen Zitronenfalter in den Luftzug auf der Haut
Sein Flug ist der Wirbel
in dem ich lautlos die Lippen bewegte wie um eine Lichtquelle
Wie Endlosketten von Flügelschlägen
gegen Lebensbeschleunigungselixiere
Schon eine Haltestelle weiter
die gewohnten Geräusche (vom Reißbrett der Stadt)
für die geraffte Vollkommenheit der Zahl

Gebt mir Scheuklappen
Mit schwarzen Tulpen bestickte Etüden
umgearbeitet zu Lampenschirmen
aus Kinderbuchseide

Die Essenz blanker Erde
Mein Mund ist voller scharf schmeckender Halme

 

| Die Autorin ist Mitherausgeberin der zweimal jährlich in Düsseldorf erscheinenden Literaturzeitschrift Wortschau .

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Die Kunst und das Netz

Nächster Artikel

Tangente als Mittelpunkt

Weitere Artikel der Kategorie »Lyrik«

Prioritäten (2)

Lyrik | Vierzeiler der Woche – von Michael Ebmeyer  Mach es wie die Sonnenuhr Schlaf dich aus und bleib dann liegen PDF erstellen

ptolemäus von der konsumgaststätte

Lyrik | Maik Lippert: im rauchglas des himmels überm gewerbegebiet

Nach seinem kleinen, 2003 in der Kölner parasitenpresse veröffentlichten Debütband ›fahrten ins sediment‹ erschien mit ›im rauchglas des himmels überm gewerbegebiet‹ 2007 in der ›Edition Thaleia‹ erstmals und überfällig eine umfangreiche Gedichtsammlung von Maik Lippert. Von ACHIM WAGNER

DIE HANDYS HOCH!

Lyrik | Martin Jürgens: DIE HANDYS HOCH!

Vom Bildermachen in
den Zeiten vor der
Pandemie

Du bist immer willkommen hier

TITEL-Textfeld | Ole Petras: Du bist immer willkommen hier Du bist immer willkommen hier du weißt das, wir warten die Sonne steht tief und der Kirschbaum im Garten verblüht und die Felder sind leer PDF erstellen

Bestimmung

TITEL-Textfels | Ronald Glomb: Gedichte Der Lachs folgt dem Lockruf der Wildnis Er springt dem Gast vom Teller PDF erstellen