Zwei rasende Tiere

Kinderbuch | Emily Jenkins, Chris Appelhans: Ein Windhund und ein Murmeltier

Was so richtige Lebensfreude ist, kann man oft an Tieren sehen, am spielenden Hund, am tobenden Murmeltier, am flatternden Schmetterling. In einem turbulenten Bilderbuch wird von ihnen erzählt. GEORG PATZER hat es den Kopf verwirbelt.

Windhund Murmeltier»Ein Rund. Na und? Ein grauer Hund.« »Ein Loch. Und hier? Ein Murmeltier.« So einfach, rhythmisch und bildhaft fängt es an. Rund ist das Grau neben den Grashalmen, bis es sich aufrichtet und der Windhund keck seine spitze Nase nach oben streckt, erwartungsvoll die Welt beäugt. Dunkel ist das Loch, neben dem ein paar bunte Blümchen stehen, und schwupps!, ein schmunzelndes Murmeltier herausschaut.

Und nun geht es los. Langsam zunächst: »Ein Murmeltier, ein grauer Hund, schnell wie der Wind und quietschgesund.« Und wie er sich streckt, der Hund, sich auf die Vorderbeine runterbeugt, das Hinterteil weit nach oben – das kennt jeder, der einen Hund hat …

»Ein grauer Hund, ein Murmeltier, grad aufgewacht, drum gähnt es hier.« Und wie es das Maul aufreißt, ohne sich die Pfote davorzuhalten, wie es sich gehört. Nun, so sind wohl Murmeltiere. Das kennt jeder, der ein Murmeltier hat …

Dann nimmt die Geschichte Fahrt auf: Der Hund bellt seinen Schwanz an (ohne Grund) – das Murmeltier staunt. Der Hund beugt sich zum Murmeltier, das zurückschreckt. »Jetzt geht’s rund, Hund, nicht manierlich! Wie der Wind und murmeltierlich!« Und so beginnen die beiden umeinander zu rasen, dem Hund hängt die Zunge aus dem Maul, das Murmeltier jauchzt: »Rund und rund und rund und rund. Braun und grau und Stund um Stund«, wirbeln die beiden umeinander und durcheinander und jagen sich und rasen und springen und kreisen und … Ein heilloses Durcheinander ist es, ein Chaos ohnegleichen, ein Tohu und Bohu und dann – sitzt plötzlich ein Schmetterling auf der Nasenspitze des Windhunds. Und jetzt rasen auch alle Schmetterlinge der Wiese durch die Luft und spielen »rund und bunt«, und es wird immer toller und voller. Bis …

Ein phantasievolles und kunterbuntes Bilderbuch haben Emily Jenkins (Text) und Chris Appelhans (Illustrationen) sich da ausgedacht. Mit nur wenigen Worten erschaffen sie eine bunte, runde, höchst bewegte Geschichte, in der es im wahrsten Sinn des Wortes rundgeht. So schnell toben die beiden Tiere durch das Bilderbuch, dass die Aquarellfarben fast von den Seiten zu spritzen, auf einer Doppelseite fast aufzulösen scheinen.

Mit nur wenigen Worten und den hingetuschten Farben zeigen sie die Freude am Spiel, am Toben, an der Freiheit einfach nur zu sein. So wie es Murmeltiere und Schmetterlinge und Hunde können. Und Kinder nicht verlieren sollten. Und Erwachsene dann und wann auch mal machen sollten. Wenigstens in der Disco …

| GEORG PATZER

Titelangaben
Emily Jenkins / Chris Appelhans: Ein Windhund und ein Murmeltier
(A Greyhound, a Groundhog, 2017), übersetzt von Ebi Naumann
Hamburg: Aladin Verlag 2018
32 Seiten, 15 Euro
Bilderbuch ab 3 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

A Trip To The Silent Harbour

Nächster Artikel

Feindliche Übernahme

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Carpe diem

Kinderbuch | Martin Baltscheit: Nur ein Tag Wie wunderbar, im Wonnemonat Mai auf die Welt zu kommen und das ganze Leben vor sich zu haben, findet die kleine Maifliege. Aber irgendwie ist die Sache viel komplizierter. Von ANDREA WANNER PDF erstellen

Ein Traum muss kein Traum bleiben

Kinderbuch | Lina Al-Hathloul & Uma Mishra-Newbery: Loujains Träume von den Sonnenblumen

Freiheit, Demokratie, Gleichberechtigung und Chancengleichheit, das alles kann man mit Blumensamen vergleichen, die muss man aussäen, damit sie wachsen, gedeihen, sich entfalten. Dann kann auch die nächste Generation über die weiten Felder der Sonnenblumen fliegen, um im Bild des berührenden Buches zu bleiben, freut sich BARBARA WEGMANN

Ein Ritter und sein Hundepferd und ihre gefährlichen Abenteuer

Kinderbuch | Catharina Valckx: Edler Ritter Federico Wenn einer plötzlich zum Ritter wird, kann er was erleben: Kämpfe mit Monstern, Befreiung von Unschuldigen, ein Ritterleben ist nie langweilig. Dumm nur, wenn das Schlachtross ihm immer dazwischenredet. Aber dann kommt es doch noch zu einer Auseinandersetzung, die auch GEORG PATZER aufregend fand. PDF erstellen

Verlusterfahrung

Kinderbücher | Als die Namen verloren gingen / Eissterne im Sommer Krisen sind immer gute Themen, längst auch in Büchern für sehr junges Publikum. Der Mannheimer Kunstanstifter Verlag hat sich für zwei Neuerscheinungen etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um von Verlustängsten, Verlusten – und Hoffnung zu erzählen. Von MAGALI HEIẞLER PDF erstellen

Farbe ins Leben!

Kinderbuch | Eymard Toledo: Onkel Flores. Eine ziemlich wahre Geschichte aus Brasilien Onkel Flores ist Schneider in einer Stadt in Brasilien. Edinho, sein kleiner Neffe, ist täglich bei ihm und darf ihm sogar manchmal helfen. Und als es darauf ankommt, hat ausgerechnet Edinho eine wunderbare Idee. Von ANDREA WANNER PDF erstellen