Zwei rasende Tiere

Kinderbuch | Emily Jenkins, Chris Appelhans: Ein Windhund und ein Murmeltier

Was so richtige Lebensfreude ist, kann man oft an Tieren sehen, am spielenden Hund, am tobenden Murmeltier, am flatternden Schmetterling. In einem turbulenten Bilderbuch wird von ihnen erzählt. GEORG PATZER hat es den Kopf verwirbelt.

Windhund Murmeltier»Ein Rund. Na und? Ein grauer Hund.« »Ein Loch. Und hier? Ein Murmeltier.« So einfach, rhythmisch und bildhaft fängt es an. Rund ist das Grau neben den Grashalmen, bis es sich aufrichtet und der Windhund keck seine spitze Nase nach oben streckt, erwartungsvoll die Welt beäugt. Dunkel ist das Loch, neben dem ein paar bunte Blümchen stehen, und schwupps!, ein schmunzelndes Murmeltier herausschaut.

Und nun geht es los. Langsam zunächst: »Ein Murmeltier, ein grauer Hund, schnell wie der Wind und quietschgesund.« Und wie er sich streckt, der Hund, sich auf die Vorderbeine runterbeugt, das Hinterteil weit nach oben – das kennt jeder, der einen Hund hat …

»Ein grauer Hund, ein Murmeltier, grad aufgewacht, drum gähnt es hier.« Und wie es das Maul aufreißt, ohne sich die Pfote davorzuhalten, wie es sich gehört. Nun, so sind wohl Murmeltiere. Das kennt jeder, der ein Murmeltier hat …

Dann nimmt die Geschichte Fahrt auf: Der Hund bellt seinen Schwanz an (ohne Grund) – das Murmeltier staunt. Der Hund beugt sich zum Murmeltier, das zurückschreckt. »Jetzt geht’s rund, Hund, nicht manierlich! Wie der Wind und murmeltierlich!« Und so beginnen die beiden umeinander zu rasen, dem Hund hängt die Zunge aus dem Maul, das Murmeltier jauchzt: »Rund und rund und rund und rund. Braun und grau und Stund um Stund«, wirbeln die beiden umeinander und durcheinander und jagen sich und rasen und springen und kreisen und … Ein heilloses Durcheinander ist es, ein Chaos ohnegleichen, ein Tohu und Bohu und dann – sitzt plötzlich ein Schmetterling auf der Nasenspitze des Windhunds. Und jetzt rasen auch alle Schmetterlinge der Wiese durch die Luft und spielen »rund und bunt«, und es wird immer toller und voller. Bis …

Ein phantasievolles und kunterbuntes Bilderbuch haben Emily Jenkins (Text) und Chris Appelhans (Illustrationen) sich da ausgedacht. Mit nur wenigen Worten erschaffen sie eine bunte, runde, höchst bewegte Geschichte, in der es im wahrsten Sinn des Wortes rundgeht. So schnell toben die beiden Tiere durch das Bilderbuch, dass die Aquarellfarben fast von den Seiten zu spritzen, auf einer Doppelseite fast aufzulösen scheinen.

Mit nur wenigen Worten und den hingetuschten Farben zeigen sie die Freude am Spiel, am Toben, an der Freiheit einfach nur zu sein. So wie es Murmeltiere und Schmetterlinge und Hunde können. Und Kinder nicht verlieren sollten. Und Erwachsene dann und wann auch mal machen sollten. Wenigstens in der Disco …

| GEORG PATZER

Titelangaben
Emily Jenkins / Chris Appelhans: Ein Windhund und ein Murmeltier
(A Greyhound, a Groundhog, 2017), übersetzt von Ebi Naumann
Hamburg: Aladin Verlag 2018
32 Seiten, 15 Euro
Bilderbuch ab 3 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

A Trip To The Silent Harbour

Nächster Artikel

Feindliche Übernahme

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Unersetzlich

Kinderbuch | Stian Hole: Annas Himmel Verluste gehören zum Leben. Schon die Kleinen schmerzen. Wie aber geht man mit dem schmerzlichsten aller Verluste, dem Tod, um? Stian Hole zeigt in Annas Himmel einen Weg. Von ANDREA WANNER PDF erstellen

Allerliebste Petitessen

Gedichte | Michael Roher: Wer stahl dem Wal sein Abendmahl? Der Wal muss hungrig zu Bett? Geht ein Wal überhaupt ins Bett? Und was hätte es überhaupt gegeben? Dass der Wal sich kein bisschen darüber geärgert hat, sei verraten. Aber nicht, wer der Täter war. Das muss man selber rausfinden. Ganz am Ende eines wundervollen kleinen Buchs findet ANDREA WANNER die Lösung. PDF erstellen

Chemo und die Bohne in der Nase

Kinderbuch | Peter Schössow: Wo ist Oma?

Nie war Aufklärung so wichtig wie heute: Wer oder was ist Corona? Und was passiert in einem Krankenhaus? Von Corona wusste Schössow vor vier Jahren noch nichts, aber mit seinem Bilderbuch »Wo ist Oma?« nimmt er einem die Angst vor dem Krankenhaus. Und das ist heute wichtiger denn je. Von GEORG PATZER

Kettenreaktion

Kinderbuch | Günther Jakobs: Das ist für dich Geschenke sind etwas Tolles. Aber manchmal ist es nicht ganz einfach, den Beschenkten wirklich glücklich zu machen. Aus ganz unterschiedlichen Gründen. ANDREA WANNER staunt, zu was für Verwicklungen das führen kann. PDF erstellen

Gänsehaut

Kinderbuch | Nina Blazon: Siebengeschichten Die Tage werden kühler, die Nächte dunkler, klar, dass man fröstelt. Das kann man noch steigern, wenn man sich die Gänsehaut mit gruseligen Geschichten hinein ins gemütlich-warme Zimmer holt. Nina Blazon liefert neuen Stoff, gleich sieben Mal! Von MAGALI HEIẞLER PDF erstellen