Zuckerträume

Ein Chef de Patisserie ist jemand, der in der professionellen Küche eines Hotels oder Restaurants luftiges Gebäck, leckere Desserts, süße Backwaren und andere Köstlichkeiten zaubert. Davon kann Stefan, der kleine Küchenjunge, nur träumen. Von ANDREA WANNER

TortengeschichteDas Hotel von Delaunay ist ein beeindruckender Ort: ein richtiges Schloss mit einem wunderschönen Park drum herum. Alles läuft hier wie am Schnürchen, jeder und jede hat seine Aufgabe, damit die Gäste verwöhnt und mit allem zufrieden sind. Und natürlich geht es hier total hierarchisch zu.

Das kleinste Rädchen im Getriebe ist Stefan, der direkt der Küchenchefin untersteht. Für sie kocht er jeden Morgen um 5 Uhr Kaffee, damit sie das Frühstück vorbereitet, dass der Butler dem Hoteldirektor bringt. Ansonsten ist Stefan der Handlanger, der das Geschirr spült, die Kartoffeln schält, der den Boden schrubbt – und dabei seinen Fantasien nachhängt, wie er als Zuckerbäcker die Anerkennung aller gewinnt.

Aber diese Flausen kann er sich aus dem Kopf schlagen. Das macht ihm die Küchenchefin ein für alle Mal klar, als er sich ungefragt einmischt. Hoher Besuch hat sich angekündigt: die Herzogin von Delaunay will kommen und für diesen überaus kritischen Gast soll es eine Windbeuteltorte geben. Eine echte Herausforderung für Küchenchefin Zagat, an der sie scheitert. In ihrem Frust und aus Ärger über Stefans Einmischung schmeißt sie den Jungen kurzerhand raus. Und das Unglück nimmt seinen Lauf …

Kate Davies erzählt eine märchenhafte Geschichte von einem Jungen, der sein Schicksal selbstbewusst in die eigene Hand nimmt. Er weiß, was er kann und glaubt an sich. Dass er damit das ganze Hotel aus einer ausweglosen Lage rettet, ist nicht nur sein Glück. Zum Dahinschmelzen sind die Illustrationen von Isabelle Follath: ausgefallene Hotelgäste in gewagten Roben, naseweise Mäuschen, die Kirschen naschen, Zimmermädchen mit blütenweißen Schürzen, und als Höhepunkt (für den man das Buch drehen muss, denn die Sensation braucht Platz!) eine prächtige Torte voller Überraschungen, bei der man nur bedauert, dass man sie nicht probieren kann.

Und damit endet die Geschichte noch gar nicht, sondern wird herzerwärmend weitererzählt, bis zu einem Happy End, das man sich schöner nicht wünschen könnte.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Kate Davies: Eine unglaublich sagenhafte Tortengeschichte
(The Incredible Hotel, 2020).
Mit Illustrationen von Isabelle Follath
Aus dem Englischen übersetzt von Inka Overbeck
Münster: bohem press 2021
40 Seiten, 16,95 Euro
Bilderbuch ab 4 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Der Meister des Film noir

Nächster Artikel

Weiße Nächte, weite Blicke

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Die Welt mit richtigen Augen sehen

Kinderbuch | Kobi Yamada: Erkennen

Schnell hat man bei diesem wunderschönen Buch Saint-Exuperys ›Kleinen Prinzen‹ vor Augen, wie sagte der doch noch: »Nur mit dem Herzen sieht man gut«. Genau darum geht es in Yamadas hinreißend illustrierter Philosophie-Stunde für kleine und große Leser. Von BARBARA WEGMANN

Totales Chaos

Kinderbuch | Helga Bansch: Monstergeburtstag

Kindergeburtstage sind eine Sache für sich. Wirklich verrückt wird es, wenn kleine Monster Geburtstag feiern, findet ANDREA WANNER.

Ein Feuerwerk für die Sinne

Kalender | Der Kinder Kalender 2021

Das Nashorn ist plötzlich nicht mehr allein, hatte deutlich das Gefühl, umflattert zu sein. Ein funkelndes Kaleidoskop prall gefüllter und märchenhaft durchwobener Gedichte und Geschichten: Zum elften Mal gibt die Internationale Jugendbibliothek einen Kinderkalender heraus, der SUSANNE MARSCHALL begeistert.

Kreaturen mit Fischschwanz und ausladendem Oktopusrock

Kinderbuch | Jessica Love: Julian ist eine Meerjungfrau

Verkleiden, sich neu einkleiden, mehr mit der Phantasie spielen als mit dem, was das Kaufhaus uns bietet, könnte man immer. Aber für Erwachsene, gar für Männer, ist das nicht passend – leider: Das Bürgertum Anfang des 18. Jahrhunderts hat nachhaltig dafür gesorgt, dass Männer sich eher langweilig kleiden müssen. Kinder sind da freier. Und wenn ein Junge von Meerjungfrauen schwärmt und einfach aus dem Wohnzimmer nimmt, was er findet, kann alles Mögliche passieren. Von GEORG PATZER

Liebe und Leid

Kinderbuch | Paul Biegel: Die Gärten von Dorr Seit Hollywoods Traumfabrik europäische Märchen, in rosa Zuckerguss ertränkt, dem Publikum als neu serviert, ist fast in Vergessenheit geraten, dass hinter dem Schönen und Wunderbaren des Märchens Abgründe voll Grausamkeit und Grauen lauern. Abgründe, die man vielleicht überwinden kann, die aber weiterexistieren. Deren Schrecken bleiben oder sogar wachsen, die immer wieder überwunden werden müssen. Von MAGALI HEISSLER