Riesenspaß, wenn die Pflicht ruft

Kinderbuch | Pija Lindenbaum: Wir müssen zur Arbeit

Es klingt wie ein Abschiedsgruß von Eltern an ihre Kinder: die Pflicht ruft, wir sind dann mal weg. Allerdings sind es hier die Kinder, die losmüssen. Ein wunderbares Spiel, in dem sich die kindliche Fantasie so richtig austoben darf, freut sich ANDREA WANNER.

Wir müssen zur ArbeitEs gibt viel zu tun für die drei Freunde, die im Kinderzimmer zunächst das schreiende Baby ins Bett bringen müssen. Als das geschafft ist, ist es auch schon höchste Zeit, schließlich haben sie Wichtiges vor.

Sie sind Ärzte und im Krankenhaus platzt das Wartezimmer bereits aus allen Nähten. So machen sie sich unverzüglich an die erste, reichlich blutige OP, verbinden dann noch ein Schwein mit gebrochenen Knochen, dass es wie eine Mumie aussieht und haben dann auch genug gearbeitet. Von da geht es zum Einkaufen und dann, zunächst ohne Fahrkarte mit dem Zug und weiter mit dem Roller in den Wald. Da gibt es geröstete Marshmallows – aber leider auch eine kinderfressende Hexe …

So viel Einfallsreichtum haben nur Kinder. Erwachsene sind aus diesem Bilderbuch verbannt, in dem die Kleinen die Macht haben. Sie nehmen ihr Tun ernst, agieren so, wie sie das bei den Großen sehen oder sich vorstellen, dass die es machen. Mit konzentrierten Mienen stehen sie am OP-Tisch und retten ratzfatz den Patienten.

Und das viele Blut, das dabei fließt? Klar, damit werden die hungrigen Wölfe gefüttert, die plötzlich auftauchen. Die Szenen wechseln schnell, die Freunde müssen sich in neuen Situationen zurechtfinden, was ihnen selbstbewusst und kreativ gelingt.

Pija Lindenbaum hat sich längst einen Namen als preisgekrönte Kinderbuchautorin und -illustratorin gemacht Und wenn sie ihr schwedischer Verlag gerade mit der Neuillustration von Büchern von Astrid Lindgren beauftragt, dann darf man sich sicher sein, dass sie genau die richtige dafür ist. Sie hat einen unbestechlichen Blick auf Kinderwelt jenseits aller Verniedlichung, der auf den ersten Blick manchmal vielleicht ein bisschen schräg anmutet. Es lohnt sich, das Mienenspiel der jungen Akteurinnen und Akteure zu studieren, die Details wahrzunehmen.

Die Realität, in der wir uns bewegen, ist die der Erwachsenen, für Kinder hat das Leben viel Spannenderes zu bieten. Mit kindlicher Vorstellungskraft wird das Leben von seinem Grau befreit, lockt als Abenteuer, jeden Tag und in jeder Situation aufs Neue.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Pija Lindenbaum: Wir müssen zur Arbeit
(Vi måste till jobbet, 2019)
Aus dem Schwedischen übersetzt von Jana Hemer
Klett Kinderbuch 2021
40 Seiten, 15 Euro
Bilderbuch ab 4 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Poet im Sprachlabor

Nächster Artikel

Nervöse Anspannung

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Hand und Flosse winken sich zu

Kinderbuch | Linde Faas: Der Junge und der Wal

Freunde können so viel miteinander erleben. Spielen, tauchen, dahingleiten. Vor allem wenn der eine ein Junge, der andere ein Wal ist. Ein farbmächtiges Bilderbuch erzählt diese Geschichte. Von GEORG PATZER

Heiteres Versteckspiel

Kinderbuch | Elena Galloni: Wer steckt unter dem Hut? Ein Hut? Fallen wir darauf rein? Wissen wir es nicht längst besser, dass es sich um eine Riesenschlange handelt, die einen Elefanten verschlungen hat? Quatsch! Das ist ein Bilderbuch für die Kleinen. ANDREA WANNER will es wissen.

Immer einfacher, immer schneller

Kinderbuch | Yvonne Rogenmoser: Über den Gotthard Flüsse und Täler, Wälder oder Berge haben Menschen noch nie daran gehindert, sie zu durchqueren, ganz gleich, wie groß oder auch gefährlich das Hindernis war. Dafür haben sich Menschen immer viel einfallen lassen. Die Aufgabe scheint zu lauten, Wege immer schneller und einfacher passierbar zu machen. Ein solcher Weg führt über den Gotthard-Pass. Yvonne Rogenmoser erzählt seine lange Geschichte in bunten Bildern für die Kleinen. Von MAGALI HEISSLER

Mikrokosmos Schwimmbad

Kinderbuch | Will Gmehling: Freibad Katinka, Robbie und Alfred können ihr Glück kaum fassen: als Dankeschön für eine Rettungsaktion im Hallenbad bekommen die Geschwister eine Dauerkarte für das Freibad. Von 15. Mai bis 15 September. Einen ganzen Sommer lang. Von ANDREA WANNER

Zwei kleine Helden und eine große Liebe

Kinderbuch | Anne Herbauts: Zu Hause bei Hadek und Miezke

Das kennen wir alle: Draußen ist es regnerisch, so richtig blödes Wetter, man geht nicht raus, sucht sich eine Beschäftigung zu Hause. So geht es Hadek und Miezke auch, mitten im Winter. BARBARA WEGMANN hat sich angeschaut, was die beiden treiben.