Riesenspaß, wenn die Pflicht ruft

Kinderbuch | Pija Lindenbaum: Wir müssen zur Arbeit

Es klingt wie ein Abschiedsgruß von Eltern an ihre Kinder: die Pflicht ruft, wir sind dann mal weg. Allerdings sind es hier die Kinder, die losmüssen. Ein wunderbares Spiel, in dem sich die kindliche Fantasie so richtig austoben darf, freut sich ANDREA WANNER.

Wir müssen zur ArbeitEs gibt viel zu tun für die drei Freunde, die im Kinderzimmer zunächst das schreiende Baby ins Bett bringen müssen. Als das geschafft ist, ist es auch schon höchste Zeit, schließlich haben sie Wichtiges vor.

Sie sind Ärzte und im Krankenhaus platzt das Wartezimmer bereits aus allen Nähten. So machen sie sich unverzüglich an die erste, reichlich blutige OP, verbinden dann noch ein Schwein mit gebrochenen Knochen, dass es wie eine Mumie aussieht und haben dann auch genug gearbeitet. Von da geht es zum Einkaufen und dann, zunächst ohne Fahrkarte mit dem Zug und weiter mit dem Roller in den Wald. Da gibt es geröstete Marshmallows – aber leider auch eine kinderfressende Hexe …

So viel Einfallsreichtum haben nur Kinder. Erwachsene sind aus diesem Bilderbuch verbannt, in dem die Kleinen die Macht haben. Sie nehmen ihr Tun ernst, agieren so, wie sie das bei den Großen sehen oder sich vorstellen, dass die es machen. Mit konzentrierten Mienen stehen sie am OP-Tisch und retten ratzfatz den Patienten.

Und das viele Blut, das dabei fließt? Klar, damit werden die hungrigen Wölfe gefüttert, die plötzlich auftauchen. Die Szenen wechseln schnell, die Freunde müssen sich in neuen Situationen zurechtfinden, was ihnen selbstbewusst und kreativ gelingt.

Pija Lindenbaum hat sich längst einen Namen als preisgekrönte Kinderbuchautorin und -illustratorin gemacht Und wenn sie ihr schwedischer Verlag gerade mit der Neuillustration von Büchern von Astrid Lindgren beauftragt, dann darf man sich sicher sein, dass sie genau die richtige dafür ist. Sie hat einen unbestechlichen Blick auf Kinderwelt jenseits aller Verniedlichung, der auf den ersten Blick manchmal vielleicht ein bisschen schräg anmutet. Es lohnt sich, das Mienenspiel der jungen Akteurinnen und Akteure zu studieren, die Details wahrzunehmen.

Die Realität, in der wir uns bewegen, ist die der Erwachsenen, für Kinder hat das Leben viel Spannenderes zu bieten. Mit kindlicher Vorstellungskraft wird das Leben von seinem Grau befreit, lockt als Abenteuer, jeden Tag und in jeder Situation aufs Neue.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Pija Lindenbaum: Wir müssen zur Arbeit
(Vi måste till jobbet, 2019)
Aus dem Schwedischen übersetzt von Jana Hemer
Klett Kinderbuch 2021
40 Seiten, 15 Euro
Bilderbuch ab 4 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Poet im Sprachlabor

Nächster Artikel

Nervöse Anspannung

Neu in »Kinderbuch«

Falsche Erwartungen

Kinderbuch | Myriam Ouyessad: Der Wolf kommt nicht

Als ich das Buch für kleine Knirpse las, war sie sofort wieder da: die Erinnerung daran, wie bezaubernd nervend kleine Kinder sein können. Dieses gefühlt hundertfache Nachfragen, Bohren, dieses bewundernswerte niemals Vergessen. Das Kontern auf jede Antwort, wie ein Ping-Pong-Spiel, bei dem ich doch nie gewinnen konnte. Schon allein deshalb ist das Buch ein großer Spaß, aber nicht nur deshalb, meint BARBARA WEGMANN

Ein kleines Paradies

Kinderbuch | Irene Penazzi: In unserem Garten

Die Frühlingssonne lacht und es geht nach draußen in den Garten. Ein wundervolles Bilderbuch begleitet drei Kinder dabei. Von ANDREA WANNER

Haben oder Nichthaben

Kinderbuch | Polly Horvath: Super reich

Rupert ist zehn und seine Familie ist arm. Und dann landet er aus Zufall bei den reichen Rivers. Eine Begegnung, die nicht ohne Folgen bleibt. Von ANDREA WANNER

Ausraster

Kinderbuch | Stefanie Höfler: Helsin Apelsin und der Spinner

Helsin ist ein nettes Mädchen – aber manchmal rastet sie komplett aus. Und das kann zu ungeahnten Problemen führen. Von ANDREA WANNER

Alles super!

Kinderbuch | Sean Taylor: Superkauz. Meister der Verkleidung Wir kennen ihn alle. Mit enormer Schnelligkeit, übermenschlicher Stärke und vielen besonderen Fähigkeiten ausgestattet, fliegt er durch die Welt und kämpft gegen das Verbrechen: Superman. Und wer bitte ist Superkauz? ANDREA WANNER war neugierig. PDF erstellen