Wunschlos glücklich

Kinderbuch | Antje Damm: Der Wunsch

Was ist es wohl, was Fips sich wünscht? Einen ganzen Spaziergang lang versucht die Oma dahinterzukommen. Gar nicht so leicht – findet auch ANDREA WANNER.

Das Buchcover zeigt einen Jungen und seine Großmutter, die sich an der Hand halten. Die Figuren sind aus Holz geschnitzt und mit Acrylfarbe bemalt.Fips ist mit Oma unterwegs, Hand in Hand, mitten in der Stadt. Und aus heiterem Himmel fragt sie ihn: »Wenn du dir etwas wünschen dürftest, was wäre das?« Würden dann nicht die meisten Enkelkinder sofort loslegen und eine ganze Liste mit Dingen präsentieren? Vielleicht ist Oma ein bisschen zu schnell bei diesem Spaziergang, denn augenblicklich fällt ihr Blick auf ein Auto und sie setzt ihre Frage fort: »Ein…?« Klar sieht Fips, was sie meint. Aber als Antwort kommt nur ein gewispertes »Nein«.

Inspiriert von weiteren Dingen, die sie sehen, fragt die Großmutter munter weiter. Einen Hund, ein Baby, fliegen zu können oder ein Fahrrad? Fips geflüstertes Nein wird bei jeder Frage ein bisschen lauter und um ein weiteres Nein ergänzt, sodass er angesichts des roten Drachen am Himmel sechsmal Nein brüllt. Zwischenzeitlich sind sie am Meer angekommen und plötzlich verrät er, was er sich wirklich wünscht.

Antje Damm hat für diese herzerwärmende Geschichte Figuren und Inventar aus Holz geschnitzt, mit Acrylfarbe bemalt, in Szene gesetzt und fotografiert. Entstanden ist eine einfühlsame Großmutter-Enkel-Story in leuchtenden Grundfarben, die von Nähe und der Möglichkeit des Austauschs zwischen den Generationen berichtet.

Der Text besteht lediglich aus dem knappen Dialog zwischen den beiden, die Neins von Fips führen zunächst auf eine falsche Fährte: Ist er genervt? Vom Spaziergang? Von der Oma? Weit gefehlt: Da haben sich zwei sehr lieb und das spürt man von der ersten bis zur letzten Seite, auf der sein Herzenswunsch in Erfüllung geht.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Antje Damm: Der Wunsch
Frankfurt am Main: Moritz 2022
22 Seiten. 12 Euro
Bilderbuch ab 3 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Gestörte Entsorgung

Nächster Artikel

Herz ist Trumpf

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Zauberhafter Märchenspuk

Kinderbuch | Gregory Rogers: Der Bär im Zauberwald

So kann man einen Sommertag genießen: sich entspannt in einem kleinen Boot einen Fluss hinunter treiben lassen. Das Leben genießen. Und einfach mal abwarten, was dann passiert. Rät ANDREA WANNER

Einer für zwei

Kinderbuch | Jon Klassen: Wir haben einen Hut Hüte haben es dem kanadisch-amerikanischen Illustrator und Schriftsteller Jon Klassen angetan. »Wo ist mein Hut?«, fragte der Bär 2012, »Das ist nicht mein Hut!«, heißt es in dem Unterwasserstreit 2013 und jetzt – geht es wieder um einen Hut. ANDREA WANNER freut sich. PDF erstellen

Weihnachtsvorbereitungen

Kinderbuch | Kai Pannen: Du spinnst wohl! Spätestens mit dem ersten Advent wird klar: Weihnachten rückt unweigerlich näher. Zeit, sich mit den Vorbereitungen für das Fest zu beschäftigen. Und das denkt auch Karl-Heinz. Gut geplant ist halb gefeiert und wenigstens für seinen Festtagsbraten ist am 1. Dezember schon gesorgt. ANDREA WANNER entdeckte schönste Adventsgeschichte in 24 Kapiteln mit zwei ungewöhnlichen Akteuren. PDF erstellen

Lesen!

Kinderbuch/Jugendbuch | Dirk Steinhöfel: Die Weltenträumerin.; Anthony Browne: Abenteuer mit Willi Wie Bücher funktionieren, was sie mit einem oder einer machen, ist schwierig zu erklären. Was beim Lesen passiert, verstehen nur leidenschaftliche Leserinnen und Leser. ANDREA WANNER zählt sich dazu und fühlt sich von zwei Bilderbüchern mehr als verstanden. PDF erstellen

Dunkle Geheimnisse

Kinderbuch | Adam Baron: Freischwimmen Es gibt Dinge, die man nicht kann und das ist nicht weiter schlimm. Es gibt aber auch Dinge, die man können sollte. Schwimmen zum Beispiel. Zuzugeben, dass man es nicht kann, ist schwierig. So zu tun, als ob man es könnt, funktioniert aber auch nicht. Cym hat ein Problem. ANDREA WANNER folgte gespannt der Lösung. PDF erstellen