Neue Freunde in der Not

Jugendbuch | Enne Koens: Dieser Sommer mit Jente

Marie muss mit ihren Eltern umziehen und ist sauer. Das Neubaugebiet ist kein bisschen nach ihrem Geschmack, noch stehen die meisten Häuser leer. Außerdem sind Sommerferien und sie vermisst ihre beste Freundin Zoë. Und dann trifft sie auf Jente. Von ANDREA WANNER

Zwei Kinder liegen auf einer Wiese am SeeEs ist erst der zweite Tag, aber für Marie scheint es ein Glückstag zu sein. Marie wohnt nur wenige Häuser weg, ist ebenfalls gerade eingezogen und etwa in Maries Alter. Endlich hat das Leben wieder eine Perspektive. Gemeinsam richten sich die beiden ihren geheimen Lieblingsort, eine versteckte Kuhle in einer Wiese ein, und sind ab sofort unzertrennlich. Aber manche der Ideen, die Jente hat, sind schon ein bisschen schräg. Und ab und zu rastet sie auch komplett aus, lässt sich von nichts und niemanden beruhigen. Marie findet das erschreckend, aber Jentes Eltern kennen das schon.

Ist das die ersehnte neue Freundin? Und was ist mit Zoë? Kann man zwei beste Freundinnen haben? Wann beginnt Freundschaft und wann hört sie auf? Die niederländische Autorin Enne Koens lässt ihre junge Heldin in der Ich-Perspektive über ihre Situation und ihre widersprüchlichen Gefühle nachdenken. Dabei geht sie behutsam vor, schildert die schönen, spannenden Momente, die die beiden miteinander in diesem Sommer erleben und die anderen, die sich irgendwie falsch anfühlen und bei denen Marie das Gefühl hat, dass Jente über ihren Kopf hinweg entscheidet.

Aber das Nachbarsmädchen ist eine wunderbare Lösung für diesen Sommer, in dem alles neu und ungewohnt ist. Für diese Freundschaftsgeschichte findet Maartje Kuiper zarte Bilder in Grau- und Gelbtönen, eingestreut sind kleine Gedichte von Marie auf gelben Seiten: Die Ausstattung des Buches ist etwas Besonderes, stimmungsvoll und sehr gelungen. Die Handlung fließt dahin, mal gibt es Aufregendes, mal gestalten sich die Tage mit Rumhängen und Comiclesen. Sommerferien eben, in denen die Eltern noch mit Arbeiten am neuen Haus beschäftigt sind und es neue, ungeahnte Freiräume gibt.

Aber der Sommer geht zu Ende, die Schule fängt an und es stellt sich heraus, dass Jente, obwohl in einer Klasse mit Marie, einiges älter ist. Noch mehr kommt ans Licht und Marie versteht irgendwann, was Freundschaft ist – und was nicht.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Enne Koens: Dieser Sommere mit Jente
(De Zomer met Jente, 2019)
Aus dem Niederländischen von Andrea Kluitman
Mit Bildern von Maartje Kuiper
Hildesheim: Gerstenberg Verlag 2023
192 Seiten, 15 Euro
Jugendbuch ab 11 Jahren

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Jede Menge Mütter

Nächster Artikel

Kubakrise und Klavierlehrerin

Weitere Artikel der Kategorie »Jugendbuch«

Vertrieben

Jugendbuch | Susanne Hornfeck: Torte mit Stäbchen Die Vergangenheit gilt oft als verstaubt und langweilig. Dabei kann sie sehr aktuell sein. Susanne Hornfeck erzählt eine deutsche Geschichte, die doch um die halbe Welt reicht. Ganz gelingt das Unterfangen nicht, aber einige Blickwinkel darin sind aufschlussreich, gerade um heutige Verhältnisse klarer zu sehen. Von MAGALI HEISSLER

Häuserbauende Schweine, Sterne in der Dunkelheit und Bilder auf Taschentüchern

Kinderbuch | Jugendbuch | ›Internationale Kinder- und Jugendbuchmesse‹ in Bologna 2018 Die ›Internationale Kinder- und Jugendbuchmesse‹ in Bologna verzaubert jedes Jahr aufs Neue. Nicht nur wegen der wunderbaren und ausgefallenen Bücher, sondern auch wegen der Menschen, die man dort trifft. Finden SUSANNE MARSCHALL und GEORG PATZER

Tanz mit dem Traumprinzen

Jugendbuch | Beate Dölling: Ali und die vierzig Küsse Wer möchte ihn nicht im Arm halten, den Traumprinzen. Fantastisches Aussehen, fantastische Fähigkeiten und die Überzeugung, dass man selbst die Einzige für ihn ist, kann es Schöneres geben? Im Traum nicht. Bei Licht besehen schon. Da kann man gewaltig ins Stolpern geraten und nicht nur auf der Tanzfläche. Beate Dölling hat ein Märchen geschrieben, mit einer Brise frischen Winds. Von MAGALI HEISSLER

Ziemliches Wirrwarr

Jugendbuch | Josefine Sonneson: Stolpertage

Es gibt Zeiten, da ist das Leben ziemlich kompliziert. Nichts passt zusammen, alles ist kompliziert und keine Rechnung scheint aufzugehen. Und manchmal hilft einfach die Zeit. Von ANDREA WANNER

Verluste

Kinderbücher | Jo Cotterill: Eine Geschichte der Zitrone / R. Westcott: Pusteblumentage Die Beziehung junger Mädchen zu ihren Müttern ist oft kompliziert. Sie wird dann schwierig, wenn aus den Teenagern langsam junge Frauen werden. Was alles noch verzwickter macht, ist die Abwesenheit von Müttern in dieser Phase. Von ANDREA WANNER