Zwei kleine Helden und eine große Liebe

Kinderbuch | Anne Herbauts: Zu Hause bei Hadek und Miezke

Das kennen wir alle: Draußen ist es regnerisch, so richtig blödes Wetter, man geht nicht raus, sucht sich eine Beschäftigung zu Hause. So geht es Hadek und Miezke auch, mitten im Winter. BARBARA WEGMANN hat sich angeschaut, was die beiden treiben.

Eine Katze und ein Käfer blicken aus einem Fenster nach draußen.Miezke, die kleine Katze, lebt zusammen mit einem lustigen kleinen Rüsselkäfer, Hadek. Ihr Heim ist ganz oben in einem Baum, ein komfortabel aussehendes Baumhaus. Es ist Montag und der erste Schnee fällt. Die beiden machen Feuer im alten gusseisernen Ofen. »Der Ofen brummt leise. Es schneit dicke Flocken. Es geht ihnen gut hier, in ihrem Zuhause im Baum.« Hadek, der putzige Käfer mit Ringelshirt und langen Fühlern, einem fröhlichen Blick, mit einem kreisrunden dicken Kopf mit breitem, fröhlichem Lachen, er sitzt in seinem Sessel, ein Stück Kuchen neben sich, auf dem kleinen Tisch eine Kanne Tee, die kleinen Füßchen auf einer Fußbank. Rundum ihn herum liegen Bücher und er scheint mit sich und der Welt zufrieden. Miezke ist dagegen irgendwie etwas unruhig, er kontrolliert noch einmal, ob die Tür gut verschlossen ist, schaut nach den Vorräten, falls es noch so richtig frostig werden sollte, er füttert die Vögel, er schaut aus dem Fenster. Irgendwie scheint er unruhig zu sein.

Diese wunderbare Mischung aus Gemütlichkeit, Heimeligkeit, Friedlichkeit und winterlicher Ruhe beschreibt die Belgierin Anne Herbauts mit zarten Farben, dicken, weißen Schneeflocken, großen Gesichtern hinter Fensterscheiben. Und wenn ich Miezke auf dem Sofa sitzen sehe, denke ich ein wenig an die Illustrationen von Janosch. Vor zwei Jahren erhielt die Autorin und Illustratorin für ihr Gesamtwerk den Kinderliteraturpreis des französischsprachigen Belgiens. Schon seit über 20 Jahren schreibt und illustriert Anne Herbauts Kinderbücher. Und dies ist ein richtig bezauberndes.

Völlig versunken steckt Hadek seinen kleinen Rüssel in Bücher, ganz verschiedene und viele Bücher, mit Bildern, mit Text, zu ganz unterschiedlichen Themen. Völlig vertieft ist er, spannend scheint die Lektüre zu sein. Von Seite zu Seite im Bilderbuch scheinen rund um den kleinen Rüsselkäfer immer mehr Bücher zu liegen. Er beginnt Miezke vorzulesen, erzählt, woher die Rotkehlchen kommen und wohin sie im Winter fliegen. Und plötzlich: Miezke wird neugierig, durch all die Erzählungen Hadeks will nun auch die kleine Katze Bücher lesen, mehr wissen, ein Buch nach dem anderen leiht sie sich bei Hadek aus und ist völlig versunken in Geschichten und Abenteuer, will immer mehr wissen, es hat gefunkt!

Übrigens: Draußen schneit es immer noch, aber, wen interessiert das schon, bei so spannenden Büchern.

Ein richtig schönes Bilderbuch, das neben der Geschichte dieser besonderen Wohngemeinschaft hoch oben im Baum auch so ganz nebenbei vermittelt, wie faszinierend Bücher sein können, nicht nur im tiefen Winter übrigens! »›Schau mal, es schneit immer noch!‹ ruft Hadek aus. ›Unglaublich‹, antwortet Miezke mit der Nase im Buch, er hebt kaum den Kopf …«

| BARBARA WEGMANN

Titelangaben
Anne Herbauts: Zu Hause bei Hadek und Miezke
(Matin Minet – à l’intérieur, 2021) Aus dem Französischen von Ina Kronenberger
Hildesheim: Gerstenberg 2023
44 Seiten, 14 Euro
Bilderbuch ab 4 Jahren

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Fundsachen

Nächster Artikel

Im Land der Spione gehen die Uhren anders

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Erwartungen

Kinderbuch | D. u. J.Rübel: vorher und nachher / M.Zedelius: Keine netten Bildergeschichten Was ist da los? Ein Blick auf eine bestimmte Situation. Wie könnte das weitergehen? Zwei Bilderbücher finden – altersgemäß – unterschiedliche Antworten. Von ANDREA WANNER

Das Verwandeln der Welt durch genaues Gucken

Bilderbuch / Alexandra Helmig / Stefanie Harjes: Der Stein und das Meer

Wenn man nicht zufrieden ist, will man etwas anderes. So will Sören endlich wissen, wo all die seltsamen Dinge herkommen. Sein Wunsch wird ihm erfüllt, aber zum Schluss kommt er doch wieder da hin, wo er hergekommen ist. Und die Welt hat sich verwandelt. Aber sie war es schon vorher, Sören hat das nur nicht gesehen. Von GEORG PATZER

Überraschung!

Kinderbuch | Claudia Wirth: Ein Kuchen für das Krokodil

Eine kleine Maus hat ehrgeizige Pläne: Sie will einen Kuchen für das Krokodil backen. ANDREA WANNER ist ihr gerne in die Küche gefolgt.

Guten Appetit!

Kinderbuch | Paola Frattola Gebhardt, Leyla Köksal-Mergner: Die Welt schmecken und entdecken

Wenn zum Frühstück Müsli und Milch oder Brötchen und Marmelade auf dem Tisch stehen, finden wir das ganz normal: so beginnt man den Tag. Aber ganz so klar ist das nicht. Bei Imad in Marokko zum Beispiel gibt es Brot mit Öl zum Start in den Tag. Und auch sonst kann man schnell feststellen, dass anderswo anderes gegessen wird. ANDREA WANNER lief das Wasser im Mund zusammen bei dieser kulinarischen Weltreise.

Warum nicht mal Wunder

Kinderbuch | Mike Revell: Wundervogel Wunder gibt es nur in Märchen? Sicher, wenn man es mit der Physik punktgenau nimmt. Manchmal tut es aber auch gut, das eine oder andere Rätsel ungelöst zu lassen und sich an den Lösungen zu freuen, die sich unvermutet ergeben haben. Zum Beispiel eine gute Geschichte. Von MAGALI HEISSLER