Homo sapiens

TITEL-Textfeld | Wolf Senff: Homo sapiens

Rausch, sagte Gramner, verbreite sich als ein Nebel im Hirn, und nur so sei der Wahn halbwegs zu erklären, der den Menschen befalle.

Der Ausguck stutzte. Spricht er über die Goldgräber?

Nicht wirklich, sagte Pirelli, er rede über den Menschen der Moderne.

Wir leben noch nicht in der Moderne?

Nicht wirklich, sagte Pirelli, die Moderne liege in ihren Geburtswehen, die Dampfschiffahrt setze sich eben erst gegen die Windjammer und Segelschiffe durch.

So rede auch Gramner, sagte der Ausguck.

Der Rausch fasse Fuß unter den Goldgräbern, sagte Thimbleman.

Die Moderne kündige sich an, sagte Pirelli.

Sie werfe ihren Schatten voraus, sagte Rostock.

Mit Pomp und Gloria, sagte der Rotschopf.

Sie werde sich über den Planeten legen wie erdrückender Mehltau, sagte  London.

Touste schlug Akkorde auf der Gitarre an.

LaBelle schwieg.

Der Rotschopf trank einen Schluck aus der Flasche.

Bildoon gähnte.

Kommen Sie mit auf eine inspirierende Reise voller Schönheit! Das Segelrevier am vulkanischen Feuerring aus Ätna, Stromboli, Vulcano und Vesuv ist voller Mythologie. Auf den Äolischen Inseln waren einst die Winde zu Hause, Odysseus segelte hier, die Meeresungeheuer Skylla und Charybdis lauerten ihm auf in der Straße von Messina,

Den Ausguck übermannte der Schlaf.

Der Mensch, man müsse sich die Worte auf der Zunge zergehen lassen, sagte Gramner, erkläre ausgewählte Regionen zu Naturschutzgebieten, die er unter seine Aufsicht und Pflege stelle.

Pirelli lachte.

Verkehrte Welt, sagte London: Der Mensch maße sich an, die Natur schützen zu wollen. Gegen wen schützen, fragte er, der Mensch selbst sei es doch, der die Natur schädige, er müsse sich zügeln, mehr brauche es nicht, und die übrigen stimmten in sein höhnisches Gelächter ein, Rostock griff nach der Flasche, unversehens herrschte eine ausgelassene Stimmung, der Ausguck ging in den Handstand, Eldin legte einen Scheit Holz ins Feuer und vergaß den Schmerz in der Schulter.

Der Brandstifter ruft auf, das Feuer zu bekämpfen, spottete Rostock.

Ein Schenkelklopfer, rief der Rotschopf.

Selten war die Stimmung unter den Männern der ›Boston‹ so unbeschwert.

Wo einst Don Quijote um seine große Liebe kämpfte, erstreckt sich eine der unberührtesten Regionen des Landes. Zwischen Madrid und der portugiesischen Grenze erwarten Sie bewaldete Bergketten, atemberaubende Schluchten und mittelalterliche Burgen.

Am besten geschützt wäre die Natur, rief Crockeye, sofern der Mensch sich zurückzöge.

Der Mensch solle sich aus dem Staub machen, ergänzte der Rotschopf, stante pede das Weite suchen, wolle nicht ein amerikanischer Tesla-Hersteller sowieso zum Mars umsiedeln, sagte er, stand auf, faßte Crockeye um die Schulter, London und Rostock schlossen sich an, sie tanzten einige Schritte vor dem Feuer und lachten grölend, so kennen wir sie gar nicht, die Männer geraten außer Rand und Band.

LaBelle erschrak.

Sanctus schwieg.

Oder er stelle die Großfeuer unter Naturschutz, nie dagewesene Ereignisse, ab damit in sein Guinness Buch der Rekorde, Crockeye holte sich nicht mehr ein vor Gelächter, oder die Überflutungen, der Rotschopf trank noch einen Schluck aus der Flasche und reichte sie weiter, oder die Rekordzahl an Flüchtlingen in seiner Hochleistungsgesellschaft, der Homo sapiens, und wieder grölendes Lachen, oder er dokumentiert die schmelzenden Gletscher als ein künstlerisches Projekt, herzlichen Glückwunsch, und wird von seiner Kulturbehörde gesponsert, über ein Jahr jeweils montags eine Fotografie zu derselben Zeit an demselben Ort, oh du Moderne, du Zeit der grenzenlosen Möglichkeiten, und wieder grölendes Gelächter.

Bildoon rieb sich die Augen.

Fröhlich zu sein, dafür gebe es keinen Grund, Gramner trat energisch dazwischen, der Mensch lasse sich nicht auf die vorhandenen natürlichen Abläufe ein, sondern bekämpfe sie, das sei das Problem, und so selbstherrlich und aggressiv, wie er auftrete, der Homo sapiens, liege es nicht in seiner Absicht, sich zu integrieren, weiß Gott nicht, seine vom Maschinenwesen dominierte Moderne positioniere sich quer zu den natürlichen Rhythmen, die Vielfalt des Lebens, sagte er, werde sich in Tausenden Jahren nicht von den gewalttätigen Übergriffen erholen, nie im Leben, und du kannst einen Planeten nicht zur Reha schicken.

Nein, kannst du nicht, sagte Crockeye und lachte.

Der Ausguck tat einige Schritte und löste sich in die Dunkelheit auf.

Was hatte der immer mit seinem Überschlag, fragte sich Crockeye.

Der Rotschopf nahm noch einen Schluck aus der Flasche.

[Unterbrechertexte aus Reisebeilagen]

| WOLF SENFF

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Politische Philosophin und Aktivistin

Nächster Artikel

Ein geniales Trio

Weitere Artikel der Kategorie »Prosa«

Vorsorge

TITEL-Textfeld | Wolf Senff: Vorsorge

Weshalb niemand über Vorsorge redet, das verstehe, wer will.

Sie reden nicht über Vorsorge? Die aktuelle Debatte liegt falsch?

Sie reden darüber, die Extreme auszubremsen, Farb, sie wollen den CO2-Ausstoß begrenzen und streiten über Zahlen.

Das wäre keine Vorsorge?

Nein, das ist der Versuch, eine rasante Entwicklung zu entschleunigen, ohne die zugrundeliegenden irrigen Abläufe anzutasten.

Vielleicht dennoch ein unumgänglicher Versuch?

Abschied

TITEL-Textfeld | Wolf Senff: Abschied

Darüber wird wenig geredet.

Ist eben kein Thema für Party und Spaßgesellschaft, da ist Optimismus angesagt, heftig Optimismus, und jeder Abschied trübt die Laune, verdirbt die Stimmung.

Er drängt nicht in Schlagzeilen, er ist weder lustig noch komisch, er reizt nicht zu lachen.

Sicher, ein Abschied schmerzt, wer will denn gern davon hören.

Harmonie

TITEL-Textfeld | Wolf Senff: Harmonie

Die titanischen Kräfte, aufgeschreckt, sagte Termoth, würden ihre Ruhezonen verlassen, es sei notwendig geworden, das Universum der Lebendigen neu zu arrangieren, denn das Maschinenwesen habe sich ausgebreitet, habe sein verheerendes Gift technologischer Innovationen gestreut und drohe nun das harmonische Gleichgewicht endgültig zu destabilisieren.

Titanische Kräfte, fragte Harmat.

Eine lange Geschichte, sagte Gramner.

Eldin legte einen Scheit Holz ins Feuer.

Touste schlug Akkorde auf seiner Gitarre an.

LaBelle summte eine Melodie.

Der Ausguck erhob sich, tat einige Schritte und löste sich in der Dunkelheit auf.

Was hatte er dauernd mit seinem Salto, er tue sich wichtig, überlegte Crockeye.

Wie von ferne drang sanft das Rauschen des Ozeans bis zur Ojo de Liebre.

Aggressivität

TITEL-Textfeld | Wolf Senff: Aggressivität

Wichtig wäre, sagte Tilman, die aggressiven Anteile zu reduzieren.

Ob sie nicht tief in der menschlichen Natur verankert seien, fragte Susanne, stand auf und ging in die Küche, Tee aufzugießen, während Tilman das Service mit dem zierlichen lindgrünen Drachen aufdeckte, dazu ein Schälchen mit Hafergebäck.

Deshalb sei der Mensch mit Vernunft ausgestattet, auszugleichen, sagte Tilman, den aggressiven Anteilen Zügel anzulegen, den eigenen wie denen der umgebenden Natur, daß sie im Zaum zu halten seien.

Dämmerung

TITEL-Textfeld | Wolf Senff: Episode der Dämmerung

Ob sie je darauf geachtet hätten, wann die Dämmerung anbreche.

Er mache Witze, sagte McAlister.

Die Sonne gehe unter, spottete Pirelli.

Sut lächelte, und Stille trat ein.

Thimbleman reckte die Arme.

Eldin fühlte nach seinem Schultergelenk.

Wann sie endlich wieder die Schaluppen zu Wasser brächten, wollte Harmat wissen.