/

Wasser, Wind

TITEL-Textfeld | Wolf Senff: Wasser, Wind

Manchmal wird es beinahe zu viel, Ausguck.

Die beiden Kadaver von der ersten Fangfahrt sind geflenst, wir liegen den vierten Tag in der Ojo de Liebre, den Schwarzen auf der ›Marin‹ geht die Arbeit aus. Trotzdem ist es auszuhalten, daß keine Arbeit anfällt. Der Ausguck nahm drei Schritt Anlauf und schlug einen Salto.

Stimme, störend: Florida’s Governeur has expanded a state of emergency tonight to include his entire state. Hurrican Dorian is expected to make landfall by Monday possibly as a category four storm. Officials are warning residents up and down the state’s eastern coast to get ready, and the president has canceled a planned trip to Poland over the weekend to oversee the federal response to Dorian.

Es heißt, Eldin sei morgen wieder auf den Beinen und wir haben ausreichend genesene Mannschaft für zwei Schaluppen.

Man weiß es nicht.

Dann hat es ein Ende mit den Erzählungen?

Schon, Thimbleman. Doch Gramner hat eine angenehme Stimme, ich höre ihm gern zu, auch wenn er sich manchmal in etwas hineinsteigert.

Genau so sehe ich das, Ausguck. Vielleicht siedelt einer in seinem Alter in einer anderen Welt.

Wie meinst du das?

Ihm sind Dinge wichtig, die für uns keine Rolle spielen. Er sorgt sich um die Zukunft, obgleich er sie selbst nicht erleben wird.

Der Ausguck setzte sich aufrecht und überlegte. So wird es sein, sagte er schließlich. Was er über das Wasser sagt und über den Wind, ist mir fremd. Und kein Tag vergeht, ohne daß er über die Moderne herzieht.

Die sogenannte Moderne.

So sagt er, ja. Diese Epoche sei eben keineswegs modern, sondern sie steuere seit ihrem Beginn geradewegs auf einen Abgrund zu, wie kann er das wissen. Wir leben zur Zeit der Goldgräber, San Francisco ist eine kleine Stadt, die sogenannte Moderne liegt weit in der Ferne.

Sagt Gramner, ja, und niemand widerspricht. Was er erzählt, hat Hand und Fuß, davon kannst du ausgehen.

Stimme, störend: It brings in so many multiple problems, especially wth this major hurricane. You get prolonged winds, multiple high tide cycles and then about I think it is 70 or 80% of fatalities are from water, so we get storm surge and the problem with all that heavy soil you get a storm that moves this rain – I know Florida has sandy soil – showily through the Florida peninsula. Flooding will be a huge epic problem well into next week.

Der Ausguck schwieg.  Letztlich war es angenehm, am Strand der Lagune zu sitzen, und niemand trieb zu Arbeit an. Er stand entspannt auf, nahm wenige Schritt Anlauf und schlug einen Salto.

Elegant, sagte Thimbleman: Wer brachte dir das bei?

| WOLF SENFF
| TITELFOTO: VIIRS image captured by NOAA’s Suomi NPP satellite, Irma 2017-09-05 1706Z, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

A Smattering Of Records to Help You Dance Away Those Blues

Nächster Artikel

Magisches

Neu in »Prosa«

Ängste sind unteilbar

Prosa | Markus Bundi: Ausgezogen

Markus Bundis brillante Erzählung ›Ausgezogen‹ schickt uns auf einen verstörenden Gang durch den Dschungel menschlicher Abgründe, aus dem es keinen Ausweg zu geben scheint. Von PETER MOHR

Storys, die Narben hinterlassen

Kurzprosa | Laura Hird: Nägel-Stories

Das ist schon heftige Kost, die einem da präsentiert wird: eine ungewöhnliche Autorin mit ungewöhnlichen Erzählungen. Laura Hird, Jahrgang 1966, geboren in Edinburgh, ist nach eigenem Bekunden nur dreimal so richtig von Zuhause weg gewesen. Dafür, das belegen die Geschichten, hat sie eine überwältigende Phantasie. Von BARBARA WEGMANN

Im Lager

TITEL-Textfeld | Wolf Senff: Im Lager

Bei den zwei verkümmerten Azaleen ging Lassberg zwei Schritte hangauf. Die leichte Böschung strandseitig entlang der Sichtschutzplane war im Spätsommer aufgeschüttet worden. Der Lärm der Raupen klang ihm im Ohr. Ich komme darauf zurück. Ein Erzähler muß das Geschehen ordnen.

Weshalb Bäume gesetzt wurden, das verstehe, wer will. Als ob Wasser beliebig verfügbar wäre. Die ersten Setzlinge waren nach wenigen Wochen vertrocknet. Besser hätte man zusätzlich Sonnendächer installiert, am späten Vormittag wird es brütend heiß.

Im Übergang

TITEL-Textfeld | Wolf Senff: Im Übergang Der lineare Aufstieg ist ein Trugbild. Wovon redet er, fragte Mahorner, Gramner sucht ein Sinnbild, das die Geschichte des Menschen widerspiegelt, sagte Pirelli. Rostock lachte. Der Mensch tritt auf der Stelle? Wenn es bloß so wäre, erwiderte Gramner. PDF erstellen

Aus dem Sprachlabor

Prosa | Michael Lentz: Muttersterben

Mit dem Text Muttersterben gewann Michael Lentz 2001 den Ingeborg-Bachmann-Preis; jetzt ist sein Erzählband als Taschenbuch erschienen: ein großes formales Experiment, eine Prosa, in der die Grenzen der Sprache neu vermessen werden. Von PETER MOHR