Für die einen ist es Müll, für die anderen sind es Schätze

Kinderbuch | Tom Fletcher: Die Knarzer

Mal ganz ehrlich: Wer hat noch nie nach einem seltsamen Geräusch im Dunkeln vorsichtig unter das Bett gelugt? Und wenn er viel Glück – oder Pech – hat, dabei etwas Merkwürdiges entdeckt … Von ANDREA WANNER

Ein Junge leuchtet mit einer Taschenlampe in eine Höhle, in der sich Mäuse befindenNein, eigentlich kann man Knarzer nicht sehen. Nicht, weil sie unsichtbar sind, sondern weil sie sich erst unter dem Bett vorwagen, wenn alle Kinder sicher schlafen. Und dafür zu sorgen, haben sie so ihre Mittel. So wie sie insgesamt ganz gut ausgestattet sind für ihren Job, der im Müllsammeln besteht. Was vielleicht zunächst ganz positiv klingt, hat aber auch gravierende Nachteile. Die bekommen die Kinder zu spüren, denn eines schönes Morgens sind sämtliche Erwachsene aus Schnüffelstedt verschwunden. Spurlos.

Das bedeutet zunächst einmal sturmfreie Buden, Freibriefe zum Blödsinn machen. Die Schule fällt aus, niemand, der einem irgendetwas verbietet. Und wir geraten ausgerechnet an die Spaßbremse Luzie, die tatsächlich auch ohne Ermahnungen ihr Zimmer aufräumt, das Geschirr spült und ihre Schuluniform anzieht. Aber schon bald zeigt sich, dass sie sich zu einer ganz besonderen Heldin voller Mut und Umsicht entwickelt, ohne die alle ganz schön aufgeschmissen wären.

Tom Fletcher ist in England ein Superstar, der Musik macht, auf den Social-Media-Kanälen Millionen begeisterter Fans hat, und Kinderbücher schreibt. Er trifft genau den richtigen Ton, wenn er sein junges Publikum direkt anspricht, quasi an der Han nimmt und durch ein Abenteuer begleitet, von dem er mehrfach warnt, dass es zu gruselig werden könnte. Tatsächlich sind die hässlichen, ekelhaften und Müll liebenden Kreaturen das Gegenteil von niedlich und wer einmal die Bekanntschaft von Grumm, Müff, Krätz und Schnotz gemacht, ihren grauslichen Anblick ertragen musste und ihren Gestank in der Nase hatte, hat eigentlich schon genug. Schlimmer wird’s nur im Netnurd, der Heimat der Knarzer, die an Scheußlichkeit nicht zu übertreffen ist: Eine gigantische Mülllandschaft, unvorstellbar, bevölkert von Knarzern und ihrem König. Genial, sprachlich witzig, verrückt und ein müffeliger, chaotischer Lesespaß voller Überraschungen!

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Tom Fletcher: Die Knarzer. Nicht alle Monster bleiben unter dem Bett
(The Creakers, 2017) Aus dem Englischen übersetzt von Elena Helfrecht
Illustriert von Shane DeVries
Ludwigsburg: Cross Cult 2023
368 Seiten, 16 Euro
Kinderbuch ab 9 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Wenn die Erinnerung sich nicht mehr erinnert

Nächster Artikel

Der vierte Streich des Rentnerclubs

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Lecker!

Kinderbuch | Marloes Morshuis: Mick Mangodieb und die Rezepte der Sieben Weltmeere Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Klar. Der Mensch muss essen. Essen ist lebenswichtig. Und für Mick wird Essen und Kochen überlebenswichtig. ANDREA WANNER fieberte mit, wie Mick um – nicht nur sein – Leben kocht.

Nicht nur für kleine Gemüse-Fans

Kinderbuch | Annette Roeder: Olaf Hajeks Buch vom Gemüse

Lust auf Gemüse? Lust darauf, zu erfahren, wo es herkommt, wie es schmeckt, welche Eigenschaften und Eigenarten es hat? Lust auf ganz schön flotte Texte, die tägliches Gemüse weitab von Konserve und Tiefgekühltem plötzlich in ganz neuem Licht erscheinen lassen? Inhalt, Texte, Illustration: dieses Buch ist in jeder Hinsicht, auch künstlerisch, ein Genuss, meint BARBARA WEGMANN

Gedichte für ein ganzes Jahr

Kinderbuch | Sigrid Eyb-Green: Alles dreht sich, alles fliegt 365 neue, unverbrauchte Tage liegen vor uns. Ein Rest Winter, ein Frühling, ein Sommer, ein Herbst und wieder ein Winter. »Im Kreise geht die Reise. Und dem Dezember folgt der Januar.« hat Kästner geschrieben. Und all das fängt Sigrid Eyb-Green in ihren Gedichten für Kinder und alle ein. Von ANDREA WANNER

Ein Survival-Abenteuer in Norwegen

Kinderbuch | Cornelia Franz: Wildesland

Matthis ist irgendwie von dem ganzen Familienurlaub genervt. Stundenlang in Auto zu sitzen, nur um den nächsten, genau gleich aussehenden See zu umrunden, findet er ätzend. Und auf der Heimfahrt von so einer Wanderung eskaliert die Situation. Was daraus wird, ist allerdings überraschend, staunt ANDREA WANNER

Der Ball, der Baum und 71 Schafe

Kinderbuch | P.Albo / R.N. Guridi: 71 Schafe spielen Fußball Nicht immer geht es beim Fußballspielen um die Ehre, um Millionengewinne, um den Pokal. Manchmal geht es auch um den Spaß am Spielen. Wenn der Ball nur nicht im Baum hängenbleiben würde. Aber so ist es manchmal. SUSANNE MARSCHALL hat sich jedenfalls köstlich amüsiert.