Mondnachtzauber

Kinderbuch | Baek Hee-na: Mondeis

Es ist warm. Nein, heiß. Und es wird immer heißer. So heiß, dass man nachts ohne Klimaanlage kein Auge zutun kann. Und so heiß, dass etwas Außergewöhnliches geschieht: Der Mond schmilzt. ANDREA WANNER staunte.

Ein Mehrfamilienhaus mit Balkonen und nächtlich erleuchtetetn Zimmern.Dunkel wie die Nacht sind die Bilder, nur ein Vollmond leuchtet am Himmel. Wir blicken direkt in ein Mehrfamilienhaus, kunstvoll als Collage konstruiert. Überall brennt noch Licht, überall sind Fenster und Balkontüren hermetisch geschlossen, weil innen die Aircondition für akzeptable Raumtemperaturen sorgen soll. Nur eine steht draußen, fächelt sich Luft zu, in der Hoffnung ein bisschen Frische zu erfahren: Oma Holle, eine alte Wölfin. Auch sie kann nicht einschlafen. Und wie sie so zum Mond schaut, stellt sie etwas Merkwürdiges fest: Er tropft. Plopp … plopp … plopp fallen die Tropfen vom Himmel – und der Mond wird mit jedem Tröpfeln ein bisschen kleiner. Sie rennt in die Wohnung, fängt die helle Flüssigkeit auf. Und dann? Füllt sie diese in Eisförmchen und stellt sie in den Gefrierschrank.

Kurz darauf fällt der Strom aus. Mist, denn die elektrischen Kühlungen fallen natürlich alle aus. Und dann stellen die Bewohner erstaunt fest, dass es überall dunkel ist und nur aus Oma Holles Fenstern ein zartes Licht strömt. Was ist da los? Der Lichtschein lockt alle dorthin. Angekommen geschieht etwas Wundervolles: Oma Holle verteilt kühlendes, köstliches Mondeis!

Der südkoreanischen Bilderbuchkünstlerin Baek Hee-na gelingt es, dass man die Hitze dieser schlaflosen Nacht spürt, die fehlende Abkühlung und die damit einhergehende leise Aggression, als alle dieser nächtlichen Glut ausgeliefert sind. Und man schmeckt das Eis aus Mondschmelz förmlich auf der Zunge. Herrlich! Es hilft sofort. Allen geht es besser, alle gehen schlafen – mit offenen Fenstern und Türen. Und das ist nur der erste Teil dieser ungewöhnlichen Geschichte, die für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert ist. Das flüssige Mondwasser mit seinem geheimnisvollen Schimmer kommt noch einmal zum Einsatz.

Schon mit ›Wolkenbrot‹ hat die Illustratorin gezeigt, wie sie mit Bildern zaubern kann. Der Kontrast zwischen fotorealistischen Elementen und Zeichnungen in den Collagen schafft auch in ›Mondeis‹ märchenhafte Szenen, in denen man sich verlieren kann. Und wie es sich gehört hat am Ende alles in diesem an ein koreanisches Volksmärchen angelehnte Geschichte seine Ordnung in dieser aufgeladenen Sommernacht, an die man sich lange erinnern wird.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Baek Hee-na: Mondeis
(Dal Shabet, 2014)
Deutscher Text in Anlehnung an das Original von Nina Jung
München: Märchenwald Verlag 2023
33 Seiten, 13,99 Euro
Bilderbuch ab 4 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Ein eigener Rhythmus

Nächster Artikel

Undercover im Hörfunk

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Freundschaft mit Hindernissen

Kinderbuch | Pija Lindenbaum: Kommst du spielen, Frida? Kleine Mädchen können sehr unterschiedliche Interessen haben. Ob das tatsächlich ein Hinderungsgrund ist, Freundinnen zu werden, interessierte ANDREA WANNER

Rettende Missverständnisse

Kinderbuch | Ulf Stark: Im Himmel ist es fast genauso Ulf könnte ein kleiner Bruder geworden sein. Dass er es nicht ist, sorgt für Probleme. Von ANDREA WANNER

… den Wald vor lauter Bäumen nicht

Kinderbuch | Annette Herzog: Morgen geht’s los, sagt der Mumpf Da gibt es etwas, das man unbedingt haben will. Aber man bekommt es nicht. Das macht so traurig, dass man nicht bemerkt, wie viel man bereits hat. Freunde, zum Beispiel. Von MAGALI HEIẞLER

Liebe und Leid

Kinderbuch | Paul Biegel: Die Gärten von Dorr Seit Hollywoods Traumfabrik europäische Märchen, in rosa Zuckerguss ertränkt, dem Publikum als neu serviert, ist fast in Vergessenheit geraten, dass hinter dem Schönen und Wunderbaren des Märchens Abgründe voll Grausamkeit und Grauen lauern. Abgründe, die man vielleicht überwinden kann, die aber weiterexistieren. Deren Schrecken bleiben oder sogar wachsen, die immer wieder überwunden werden müssen. Von MAGALI HEISSLER

Ein Geheimrezept

Kinderbuch | Giovanna Zoboli: Die wundersame Suppe des Monsieur Lepron

Monsieur Lepron wird uns als vornehmer Hase vorgestellt, seine Suppe als einzigartig und unvergleichlich. Dem Geheimnis dieser Köstlichkeit auf die Spur zu kommen, ist ein besonderes Vergnügen, findet ANDREA WANNER