Ein letztes Mal

Ausreißen ist eigentlich keine Lösung. Manchmal vielleicht doch. Ein Enkel entscheidet sich dafür. Weglaufen, gemeinsam mit dem Opa. Von ANDREA WANNER

Ausreisser - 9783825152215Der Alte ist eine Zumutung. Das findet sein eigener Sohn, ein Zahnarzt, der die Besuche im Krankenhaus bei seinem griesgrämigen Vater kaum aushält. Das finden die Krankenschwestern, die die Launen des ungeduldigen Patienten ertragen müssen. Ein fluchender Miesepeter liegt da im Bett, nörgelt, kommandiert rum, lässt an nichts und niemandem ein gutes Haar. Sein Enkel liebt ihn trotzdem. Klein-Gottfried nennt ihn Großvater Gottfried liebevoll, dabei ist Gottfried nur sein Zweitname. Er mag das. Und er mag die Besuche. Und wenn sein Vater nicht will, dann geht er eben allein. Heimlich.

Mit diesem Besuch fängt das Abenteuer an, denn der Großvater wittert seine Chance auf ein letztes Abenteuer: Sein Enkel soll ihn aus dem Krankenhaus rausholen, nur für einen Tag und eine Nacht. Wie der Kleine das bewerkstelligen soll, ist ihm egal. Aber der ist in der Tat clever und schmiedet einen ausgetüftelten Plan. Eine Exkursion zu dem alten Haus, in dem Opa früher mit Oma lebte, ist das Ziel. Und ein Glas Preiselbeermus.

Ulf Stark war ein großartiger Erzähler. ›Im Himmel ist es fast genauso‹ war auch bereits so ein Buch, das von den letzten Dingen erzählte. Klug und gleichzeitig witzig. Für ›Kannst du pfeifen, Johanna‹ erhielt der Sohn eines Zahnarztes den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Kinderbuch.

Die Nils-Holgersson-Plakette bekam er bereits 1988 für ›Jaguaren‹ (das es tatsächlich bisher nur auf Schwedisch gibt), mit dem Astrid-Lindgren-Preis wurde er 1993 ausgezeichnet und den Luchs des Monats im Mai erhielt er posthum für ›Als ich die Pflaumen des Riesen klaute‹. Seine Themen waren wichtige, seine jungen Leserinnen und Leser nahm er immer ernst und fand die passenden Worte für jede Situation.

So ist auch die Großvater-Enkel-Ausreißergeschichte ein kleines Kunstwerk. Liebevoll sind die Figuren entworfen, konsequent wird aus der Kinderperspektive erzählt, mit Zuneigung und Verständnis für einen alten Mann, der den meisten nur lästig ist. Die Buntstiftillustrationen von Kitty Crowther begleiten das Abenteuer, schlicht auf den ersten Blick und voller Tiefe, wenn man genauer hinschaut. Ein Spiel mit hellen und dunklen Farben, so wie sich auch beim Erzählen Helles neben Dunkles reiht. Ein kleiner Junge und ein alter Mann kommen sich sehr nahe, der Junge entdeckt, dass es Notlügen gibt und dass einem manchmal die Wahrheit die keiner glaubt. Er trifft weitreichende Entscheidungen und ist bereit, die Konsequenzen zu tragen. Auf jeden Fall erlebt er gemeinsam mit seinem Opa etwas Unvergessliches.

Ulf Stark ist am 13. Juni 2017 gestorben. In seinen Büchern lebt er weiter. Und vielleicht waren die Antworten, die dieses Kinderbuch auf die Frage nach dem Danach gibt, auch seine.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Ulf Stark: Die Ausreißer
(Rymlingarna; aus dem Schwedischen übersetzt von Birgitta Kicherer)
Mit Illustrationen von Kitty Crowther
Stuttgart: Urachhaus 2020
128 Seiten, 16 Euro
Kinderbuch ab 10 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Leben

Nächster Artikel

Wie im Märchen – Rolando in Wonderland

Neu in »Kinderbuch«

Spinnenangst und Arztphobie

Kinderbuch | Spinne Widerlich - Besuch beim Doktor

Ja, ja, ich gebe zu, ich sehe es schon als winzigen Teil einer Selbsttherapie an: man lese ein bezauberndes Buch, das von liebenswerten Spinnen handelt und verringert damit seine eigene, nicht kleine Spinnenangst ... ob das hilft, fragt sich BARBARA WEGMANN

Einfach schauen

Kinderbuch | Aaron Becker: Die Reise Eine Geschichte ohne Text zu präsentieren und trotzdem eine vollgültige Geschichte erzählen, spannend, mitreißend, mit sich überschlagenden Ereignissen, voll Gefühl und mit einer Heldin, die man rundum liebt, das ist große Kunst. Um eine solche Geschichte zu bekommen (und große Bilderkunst zu erleben) muss man nur Aaron Beckers Buch aufschlagen und einfach schauen. Von MAGALI HEISSLER PDF erstellen

Nostalgie, unsentimental

Kinderbuch | Allen Say: Der Kamishibai-Mann »Früher …« So beginnt mancher Satz und meist hat er einen melancholischen Ton. Zudem gerät der Blick zurück leicht ins Verklärte. Nicht so bei Allen Say. Er blickt unsentimental auf Vergangenes und enthüllt dadurch die Schönheit, die alterslos ist. Von MAGALI HEISSLER PDF erstellen

Von der Trauer und der Liebe

Kinderbuch | Wendy Meddour: Warum bist du traurig, Opa? Neugier und Beharrlichkeit sind es, womit ein kleiner Junge seinen Großvater aus der Traurigkeit herausholt. Spielerisch, kindlich, ohne Arg, einfach spontan aus dem Herzen. Was aber hat den Großvater so traurig gemacht? BARBARA WEGMANN sucht auf den 32 Seiten nach einer Antwort. PDF erstellen

Lesen? Lesen!

Kinderbuch | Benjamin Sommerhalder: Knigi / Koen Van Biesen: Mein Nachbar liest ein Buch Noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? Ein Buch könnte die Lösung sein. Andere problematische Fälle zeigen, dass es funktionieren kann, wenn man dabei ein paar Kleinigkeiten berücksichtigt, findet ANDREA WANNER. PDF erstellen