Hamburger Luft

TITEL-Textfeld | Volker Maaßen: Hamburger Luft

Unverhofft
liegt ein Frühlingsduft
in der Luft
doch der erste Maitag
war genau
wie auch der Freitag

letzte Woche
als in Altona
noch Winter war
mit Matsch und Eis
ich weiß
ich weiß
kalt und nass
genau wie das
im ganzen
letzten Jahr
in Hamburg war
manche Menschen mögen leiden
können sie nicht
unterscheiden
ob noch Winter
oder doch schon
Frühling ist.
In Hamburg muss das wohl so sein
man zieht dann
einfach
warme Sachen an
und den Kopf ein

| VOLKER MAAßEN

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Attention please!

Nächster Artikel

Zeitumstellung

Weitere Artikel der Kategorie »TITEL-Textfeld«

wodka Heidelberg

TITEL Textfeld | Şafak Sarıçiçek: wodka Heidelberg in der bahn verwest ein Mensch auf der Bank verwest ein Mensch auf der straßenecke verwesen zwei riechen bestialisch nach schweiß und eiter PDF erstellen

Corona

TITEL-Textfeld | Wolf Senff: Corona

Ihr merkt davon nichts, bei euch kommt die Seuche nicht an? Unmöglich. Du nimmst mich auf den Arm, Krähe. Tröpfcheninfektion, Lungenentzündung, und erzähl mir nicht, ihr hättet keine Lunge. Na also.

Rückbau

Textfeld | Wolf Senff: Rückbau Der Leitgedanke der neuen Zeit, sagt Gramner, werde Rückbau sein, die industrielle Zivilisation sei gescheitert, sagte Thimbleman, definitiv, sagte er, Rückbau werde zum Namen der neuen Epoche, er setzte sich aufrecht. Du warst zu lange im Wasser, entgegnete der Ausguck. Wasserkopf!, spottete er, stand auf, nahm Anlauf und schlug einen Salto. Und überhaupt, rief er: Welche neue Zeit? Das dritte Jahrtausend, sagt Gramner. PDF erstellen

Tilmans Engel

TITEL-Textfeld | Wolf Senff: Tilmans Engel

Es würden weit mehr Engel existieren, als man gemeinhin annehme, versicherte Tilman. An den Abenden, sagte er, spüre er sie wie Katzen, die sich auf seinem Bauch niederließen, nur daß es eben keine Katzen seien, und sie würden schnurren vor Wohlbehagen, nur daß das eben nicht hörbar sei.

Von kalten Elefanten

TITEL-Textfeld | Slata Kozakova: Von kalten Elefanten Kälte weht durch das gekippte Fenster. Der Erzähler wickelt sich einen Schal um den Hals und schreibt weiter. Der Porzellanelefant neben seinem rechten Arm sieht ihn vorwurfsvoll an und versucht sich umzudrehen, es gelingt ihm nicht. Tut mir leid, entschuldigt sich der Erzähler, Ich brauche frische Luft. Ist ja kein Durchzug. PDF erstellen