/

Kurs Süden

Lyrik | Peter Engel: Zwei Gedichte

Kurs Süden

Eine Handbreit steht die Sonne
mittags neben dem Fensterkreuz,
zeigt mir den Süden an,

läßt mich den Anker lichten,
bauscht meinen Wünschen das Segel
und geht mit mir auf große Fahrt.

Die Häuser jenseits der Straße
werden sofort überwunden,
durch die Bresche rauscht mein Schiff,
beschleunigt vom südlichen Sog,
schon sind die Wogen zu hören,
und der Bug richtet sich auf.

 

Ich lerne Wolkisch

Ganz unbeschrieben heute
der himmlische Tafelgrund,
keine ziehende Wolkenschrift
gibt einen Lesetext auf,
nicht einmal ein Kondensstreifen
setzt einen falschen Akzent.

Ehe die grauen Driften
wieder Aufgaben stellen,
lerne ich reines Wolkisch,
buchstabiere die Kumuli
und dekliniere Zirren,
versteh‘ schon ganze Passagen.

| PETER ENGEL

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

The Art Of Standing Still: Record Reviews

Nächster Artikel

Geteilte Freude ist doppelte Freude …

Neu in »Lyrik«

Zu Papier gebracht

Lyrik | Peter Engel: Gedichte Zu Papier gebracht Was durch den Kopf geht, flüchtig ist und davon will wie im Nu, auch was in den Fingerspitzen kribbelt und nicht weiß warum, was wie ein Einfall von Licht durch den Raum stiebt ohne Ziel oder die wirbelnden Flocken von allerlei Stäuben im Eck, was vielleicht ein Gedanke ist, der gerade erst entsteht und sich selbst noch nicht ganz kennt, gleichfalls ein kaum zu hörender Ton, der noch nicht durchgeformt ist, und meine unvollkommenen Zeilen mit dunklem Gehalt, alles wird hier zu Papier gebracht. PDF erstellen

Unter die Hufe gekommen

Lyrik | Vierzeiler der Woche – von Michael Ebmeyer  Aufs falsche Pferd gesetzt »Hühott« gerufen PDF erstellen

Nichts geht mehr

Lyrik | Martin Jürgens: Nichts geht mehr

Ja, wir als Paar: Kopf in
Den Wolken, versessen
Aufs Leben, die Haare
Immer im Wind.
Alles vorbei und
Fast schon vergessen:
Die Jahre, die guten,
Die Jahre, die scharfen
Die Jahre, die hinter uns sind.

Vier Gedichte

Textfeld | Ingrid Glienke: Vier Gedichte AQUANAUTEN straßen kanäle nach norden geöffnet schnee stiebt in feinen kristallen leuchtet auf in lichthöfen glitzernde fischschwärme im strom auf kommando der windböen drehen ins waagerechte gehen auf fühlung trommeln eisschuppen ins gesicht frostflössel vor die wimpern zwischen uns treiben hände lederhäutige unterwassergewächse PDF erstellen