/

HEAT WAVE – Chill-Out-Area mit Songs, Books, Drinks

Thema| Die Hitzewelle-Shortlist

»Slow down, stay indoors and avoid strenuous exercise during the hottest part of the day.« Dazu eine HEAT WAVE SHORTLIST von TINA KAROLINA STAUNER

HEAT WAVE. Neben ein paar eiskalten Drinks sind in den Tagen dieser unglaublichen Hitzewelle Lieder und Bücher im Schatten die beste Sache. Am bisher heißesten Tag dieses Jahres notiere ich spontan eine HEAT WAVE SHORTLIST:


HEAT WAVE von Linda Ronstadt, einer West-Coast-Musikerin, stammt im Original eigentlich von Martha Reeves & The Vandellas und dem berühmt-berüchtigten Produzenten-Team Holland–Dozier–Holland. (1976 / 1963)


HEAT WAVE von Jazzanova bringt sophisticated Club-Sound für Show Ups und Cool Downs beim Tanzen und Chillen. (2018)


HEAT WAVE von Lindsey Jordan der Indie-Rock-Band Snail Mail aus Baltimore wirkt wie ein Highlight dieses Sommers. (2018)


HEAT WAVE von Nominee aus Texas mit rauer Punk-Attitude zu existenzialistischen Reflexionen liefert Energie pur »for anyone who feels like they can’t see a future.« (2018)


HEAT WAVE stellte in den 1970er Jahren eine groovy Funk-Band dar in der internationalen Club- und Disco-Szene.


HEAT WAVE nannte sich ein Festival, ›The Punk Woodstock‹ der New Wave Bands, das auch The Pretenders präsentierte und 1980 in Toronto stattfand.


HEAT WAVE als THIS HEAT sind eine ghostly Variation zum Thema mit Experimental und Industrial zur Zeit des Postrocks in England.


HEAT WAVE gibt es als Buchtitel auf dem Cover von Belletristik. Auf der Suche nach Sommerlektüre zum Wort findet sich ›Heat Wave‹ von Penelope Lively (1996), ›Heat Wave‹ von Richard Castle (2009), ›Instructions For A Heatwave‹ von Maggie O’Farrell (1976).

HEAT WAVE kann ein Drink sein und ich habe dieses Rezept gelesen: »Ingredients : coconut rum (malibu), peach schnapps, apple juice, orange juice, grenadine syrup. Use a ›In glass‹ for Heat Wave drink recipe. Add all ingredients to a parfait glass 1/2 filled with ice cubes. Top with grenadine. Garnish with a fresh slice of peach, and serve. Serve in ›Parfait Glass‹. Garnish: No«

Ich weiß nicht, warum eine ganz andere Version mit Vodka, Tonic Water, Lemon Sorbet ein ›Heat Wave‹ genannt wird. Bin kein Barkeeper, könnte aber mehr gute Drinks mit einbeziehen. Wie etwa trinkt man Scotch bei einer Heat Wave? Ein Connaisseur konstatierte: „…the heat wave we’ve been having has put me right off my whisky.«

»Chill out – even red wine needs a break from the heat«, headlined ein Artikel in ›The Telegraph‹ zu Drinks und Hitzewelle.

| TINA KAROLINA STAUNER

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Ein Held namens Duschka

Nächster Artikel

Dem Hai zum Fraß vorgeworfen …

Weitere Artikel der Kategorie »Platte«

Shape The Future Before It Shapes You: New Album Reviews

Music | Bittles’ Magazine: The music column from the end of the world After last week’s look back at the albums of 2017 this week sees us celebrate the now with some new albums which make January 2018 a mighty fine place to be. We have the fresh house sounds of Skream, the soulful hip hop of Nightmares On Wax, the garage rock cool of The Limiñanas, the ambient beatscapes of 1954 and tons more. By JOHN BITTLES PDF erstellen

In praise of dumb flesh: May new albums reviewed. Part 1

Music | Bittles’ Magazine: The music column from the end of the world After what felt like the drought of all droughts May has produced a wave of killer releases that stir both heart and soul. While previous months have seen this writer retreat into the nostalgic warmth of late 70s post-punk and mid 90s trip hop, May has convinced me to come out of my self-imposed exile and embrace the joys of the new with glee. By JOHN BITTLES PDF erstellen

Schmetterling und Eulenmann

Musik | Toms Plattencheck Die Londoner Breton machte sich einen Namen als Kollektiv, das zwischen Film und Sound aktiv ist. Seit dem letztjährigen Debütalbum Other People´s problem auf Fat Cat Records werden sie definitiv mehr als Band wahrgenommen. Und das wird sich mit dem neuen Album War room stories bestätigen. Von TOM ASAM PDF erstellen

Die Sammler der Herzen

Musik | Album: Fettes Brot Keine andere Band hat die Hamburger Hiphopszene so geprägt, wie »Fettes Brot«. Die Gründer: Doktor Renz, König Boris und Björn Beton sind seit 1995 aus der deutschen Musiklandschaft nicht mehr wegzudenken. Besonders legendär aus diesem Jahr war und ist ihr Titel »Jein«, mit dem sie deutschlandweit bekannt wurden. Und das lange, bevor die Herren von »Deichkind« mit dem Hinterteil zu »Bon Voyage« wackelten. ANNA NOAH hört in die allerneueste Brot-CD namens »Lovestory«. PDF erstellen

Folkdays… Klangwege ins Baltikum

Musik | Folk & Great Tunes From Latvia Für jeden Musikhörer und Weltbürger und aus allen Kontinenten listete gerade die »Lange Nacht« internationale Musikstile auf: A cappella, Alternative, Bayerische Volksmusik, Bigband, Blues, Chanson, Chor, Comedy, Elektro, Folk, Funk, Hip-Hop, Impro, Indie, Jazz, Klassik, Latin, Pop, Rap, Reggae, Rock, Rock´n´Roll, Schlager, Singer-Songwriter, Soul, Swing, Tango, Flamenco, Bossa Nova, Weltmusik… Sonstiges… Von TINA KAROLINA STAUNER PDF erstellen