Folkdays…Wiesenblumen, Wegraine, Dachterrassen, Lieder

Musik | Daughter Of Swords und Fellows

Hatte in jüngster Vergangenheit jemand Blumen im Haar? Trug jemand Blumen in Shows? Vielleicht Daughter Of Swords. In süßen Performances und schönen Symbolismen. Und im Format traditionellen Liederschreibens. Von TINA KAROLINA STAUNER

Daughter Of Swords DawnbreakerIm Katalog klassischer Songwriting-Tradition findet sich Kunstfertigkeit jeder Couleur und hier ist unversehens ›Dawnbreaker‹. Und klingt geziert, altklug und traditionalistisch. Wirkt substantiell. Bleibt im von mir ignorierten Mädchengezupfe vieler über 20-somethings etwas auffällig.

Gibt dabei Gelegenheit an Gegensätze zwischen den Generationen zu erinnern und Konfliktthemen der Generation Y und Z zu erfassen. Generation-Gap ist Realität in der Reihe Traditionalists/Silent Generation, Baby Boomers, Generation X, Millennials, Centennials. Letztere krähen und säuseln auch zu Gitarren in der Singer-Songwriterszene. Früher standen Sandy Denny, Peggy Seeger, Elizabeth Cotten, Vashti Bunyan, Karen Dalton, Loren Auerbach, Anne Briggs, JacquiMcShee, Melanie Safka auf Bühnen. Die Liste amerikanischer und englischer Folkerinnen dieser Zeit und durch die Zeiten ist zahlreich ergänzerbar. Das Folkduo Zager & Evans mutmaßte im Juli 1969 in Liedstrophen mit Vorhersagungen eine Zukunft mit red-flagging ›In The Year 2525‹:


Zager & Evans
›In The Year 2525‹

…Green glimmer
Night flowing
Over my pillow dreaming
I turned into a red hawk wheeling…
(aus ›Dawnbreaker‹)

In The Year 2019

Über Daughter Of Swords ist ausser der tarot-inspirierten Künstler- und Bandbenennung, den Musikerinnennamen Alexandra Sauser-Monnig, Amelia Meath and Molly Sarlé samt Fellows und den Songnames noch nicht allzu viel bekanntgegeben.

Sauser-Monnig ist älter als es scheint. Die Amerikanerin präsentiert sich mit Band musikalisch ausgeklügelt, stimmakrobatisch und wirksam. Die Musikerfrau ist damit in keiner College-Band mehr. Das war das Vorgänger-Projekt Mountain Man. Während eines Jobs auf einer Flower Farm.

Peggy SeegerDoch die Musikszene ist keine rein idyllische Blumeninsel. Sie trägt auch schillernde Früchte des Zorns und der Exotik. Die Stücke von ›Dawnbreaker‹ sind nicht nur hübsche Blüten in dekorativ changierendem Klang-Urwald. In dem auch die um die 80 Jahre alte Peggy Seeger im Jahr 2014 ›Everything Changes‹ herausbrachte. Das 22. Album einer wichtigen Stimme führender Folkkreise.

Ein weiteres Album mit in wohlbekannter Manier und Songform kreierten Lebensberichten. Lieder wie Blumen am Wegrand. Von Protestsong-Ikone Pete Seeger’s Halbschwester und Komponistin Ruth Crawford Seeger’s Tochter in der Generations- und Folkgeschichte.

| TINA KAROLINA STAUNER

Titelangaben
Daughter Of Swords: Dawnbreaker
(Nonesuch, 2019)
 
Peggy Seeger: Everything Changes
(Signet)

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Die Katze schlägt zurück

Nächster Artikel

Vergänglich

Weitere Artikel der Kategorie »Platte«

Das Mikrofon im Hintern des Haustiers

Musik | Toms Plattencheck Neuester Output der REV.Lab.series ist eine Zusammenarbeit des experimentierfreudigen Noise-forschers Deison mit Andrea Gastaldello aka Mingle. Deison, der schon auf diverse, namhafte Kollaborations-Partner verweisen kann (u.a.Thursten Moore, KK Null oder Teho Teardo) erscheint in seiner neusten Ausgabe deutlich variabler und dynamischer als zuletzt. Von TOM ASAM PDF erstellen

Tailored Cuts And All Encores: New Record Reviews

Music | Bittles’ Magazine: The music column from the end of the world In the past, the time between December and February would see a dearth of quality new releases hitting the shops. But, as with many things, all that has changed in recent years. The music industry never stops, and this winter has found some fantastic new slabs of wax arrive on our shelves. This month we’ll both be looking back to some of the great releases which came to light at the end of 2019 and raving about some which are making the year 2020 a great place

Folkdays aren’t over – Rosanne Cash

Musik | Rosanne Cash – The River & The Thread Rosanne Cash, Tochter von Johnny Cash, die weiß, wie man eine Gibson spielt, legte mit ›The River & The Thread‹ einfühlsame Songs vor, die in ihren Bann ziehen. Von TINA KAROLINA STAUNER PDF erstellen

Songs for all and none

Musik | Interview | marc moraire: Songs for all and none

Pünktlich zum Herbstbeginn erschien am 22. September das neue Album des Musikers marc moraire. Erst 2020 erschien mit dem musikalischen Drama »The Story of Robert Volant« sein Debütalbum. Jetzt legt er mit ›songs for all and none‹ nach und überrascht direkt mit einer Besonderheitt: Während er sich in seinem ersten Album zwei Musiker:innen für den Gesang mit ins Boot genommen hatte, singt marc nun selbst. Spoiler: Das kann sich sehen bzw. hören lassen! Von den Texten, über die Instrumente und Aufnahmen, bis hin zu den Fotografien, die die herbstliche Stimmung des Albums unterstreichen, entstammt das Projekt damit komplett marc moraires Feder. SARAH SCHMITTINGER traf den Musiker auf einen Tee an einem seiner Lieblingsplätze, einer Parkbank, um über das Gewicht der Welt zu sprechen.

Still Lost Inside The Velvet Trail: March New Album Reviews Pt. 2.

Music | Bittles‘ Magazine Have you heard the new Madonna record yet? Terrible! The entire time I was listening to it the only thing I could think was »That poor woman!«. Whoever advised her that songs like Bitch I’m Madonna were a good idea deserves to be locked in a room with Mark Ronson for an entire day. Luckily there is some fantastic new music out there which more than makes up for the inane racket created by the Peter Pan of pop. By JOHN BITTLES PDF erstellen