//

Die unterschätzte Krankheit

Live | Diabetes Charity Gala

Bei der 8. Diabetes-Charity-Gala konnten Rekordspenden in Höhe von über 110.000 Euro für wichtige Gesundheits-Projekte gesammelt werden. Der diesjährige ›Thomas-Fuchsberger-Preis‹ geht an Michael Bertsch. ANNA NOAH informiert sich über eine unterschätzte Volkskrankheit.

Diabetes in der Öffentlichkeit

Die ›Diabetes-Charity-Gala‹ wurde vor acht Jahren ins Leben gerufen, um die chronische Krankheit Diabetes stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. 6,7 Millionen Menschen sind in Deutschland von Diabetes betroffen und täglich kommen rund 1.000 neue Erkrankungen hinzu. Seit Jahren fordert die Organisation deshalb eine Diabetesstrategie, die erstmals im aktuellen Koalitionsvertrag aufgegriffen wird.

Weiterhin im Fokus der von Inka Bause moderierten Gala, in der auch das 10-jährige Bestehen des Veranstalters ›Deutsche Diabetes-Hilfe‹ gefeiert wurde, standen Menschen mit Diabetes, darunter auch viele Prominente wie Harry Wijnvoord (Typ-2-Diabetes) oder Isolde Tarrach (Typ-1-Diabetes).

Prävention und Technologie

Zum ersten Mal hielt ein amtierender Bundesgesundheitsminister – Jens Spahn – die Begrüßungsansprache nach dem Grußwort des Vorstandes, vertreten von Dr. Jens Kröger und Nicole Mattig-Fabian. In seiner Rede wies er darauf hin, dass Diabetes eine der meistunterschätzten Krankheiten sei, deren Prävention eine der entscheidenden Aufgaben der Gesellschaft werden müsse. Zentrale Elemente zur Prävention seien vor allem die Reduktion von Zucker, Fett und Salz in Lebensmitteln. Wie beispielsweise in Finnland, wo aufgrund steigender Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu große Mengen Salz in den Lebensmitteln im Supermarkt verboten wurden.

Weiterhin müsse man schnellere Entscheidungen über die Erstattung von innovativen Technologien treffen, die den Menschen mit Diabetes das Leben mit der Krankheit erleichtern. Auch eine gesammelte Datenerhebung bei Diabetes und dessen Therapie dürfen nicht zu kurz kommen.

Diabetes Kids und Thomas-Fuchsberger-Preis

Ein echtes Highlight war der Auftritt des 12-jährigen Marvin Fischer, der in diesem Jahr mit seiner Jonglage-Performance den ›Diabetes-Kids-Supertalent-Wettbewerb‹ gewann.
Ins Leben gerufen wurde die ›Diabetes-Kids‹-Community von Michael Bertsch, der mit seinem Engagement den mit 5.000 Euro dotierten Thomas-Fuchsberger-Preis gewann. »Damit reiht sich Michael Bertsch perfekt in die Liste der Preisträger des Thomas-Fuchsberger-Preises der letzten Jahre ein«, kommentierte Dr. Jens Kröger, der Vorstandsvorsitzende der ›Deutschen Diabetes-Hilfe‹. Bertsch betreibe mit viel Herzblut und Leidenschaft die Community und Website Diabetes-Kids.de, in der sich Tausende Eltern von Kindern mit Typ-1-Diabetes austauschten und Rat suchten. »Dieses Engagement ist absolut beeindruckend und der Preisträger hat die Auszeichnung mehr als verdient.«

Mit dem eingegangenen Spenden werden über die nächsten zwei Jahre die Projekte ›Diabetes-Projekt The Gambia e.V.‹ und ›E-Learning-Modul zum Gesundheitspass Diabetes‹ gefördert. Beide Projekte verfolgen das Ziel, eine bessere Versorgung der Menschen mit Diabetes zu erreichen, um schwerwiegende Folgeerkrankungen zu vermeiden.

Diabetesde.org
Der Vorstand der Deutschen Diabetes-Hilfe besteht aus elf ehrenamtlichen Mitgliedern, die als Experten für Prävention, Versorgung, Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeitsarbeit Aufgabenstellungen der Organisation voranbringen und die strategische Arbeit der Geschäftsstelle in Berlin fachlich unterstützen. Der Vorstand ist mit Ärzten, Diabetesberatern und Betroffenen besetzt und spiegelt das Leitbild der Gesamtorganisation wider.

Für die musikalische Unterhaltung der Gäste sorgten Alexander Knappe mit den »Berlin Strings« und das Berliner Chor-Ensemble.

| ANNA NOAH
| Foto: ANNA NOAH

Gala-Angaben
8. Diabetes-Charity-Gala
Tipi am Kanzleramt
10557 Berlin
Regie: Fabienne Stordiau

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Fremd in der Heimat

Nächster Artikel

Eine gealterte Justice League

Neu in »Bühne«

Theater, oh Theater

(Bühne | Nachtgespräche im Zimmer)

Juhu, Hamburgs Bühnen haben wieder geöffnet! Und was tut Bunzel? Er ist ganz philsophisch vor Glück, denn er darf nicht nur auf den großen Durchbruch hoffen, sondern auch eine alte Flamme wieder auflodern lassen. Von MONA KAMPE

Graf von Krolock bittet erneut zum Ball

Bühne | Musical: Tanz der Vampire ›Tanz der Vampire‹ ist seit vielen Jahren ein wahrer Dauerbrenner auf sämtlichen Bühnen Europas. Die schaurig-amüsante Geschichte von Michael Kunze verbindet den Reiz des Mystischen und Unerklärlichen mit einem Hauch (Homo-)Erotik. Und neuerdings überrascht es mit wahrhaft gruselig-schönen Tanz-Choreographien. ANNA NOAH ist fasziniert von der aktuellen Version. PDF erstellen

Frische Frauenpower mit Sektwelle

Bühne | ›Sekt and the City‹ im LOLA Hamburg »FRAU« sitzt bei ihrer »Friseuse«, trinkt ein Sektchen und lästert über Gott und die Welt. Stimmt irgendwie – aber das geht tief und macht Spaß wie noch nie. Von MONA KAMPE PDF erstellen

Johnnys Sommernachtsalbtraum

Bühne | Punk-Rock-Musical | American Idiot Nach dem Sommer und einer gewissen Leichtigkeit gibt es eine Menge Raum für den glamourösen Auftritt der Melancholie. Doch was noch schlimmer ist, als die Herbst-Tristesse, ist Johnnys unbändige Wut: Auf die Zeit, in der er lebt, auf den Ort, in dem er wohnt, letztendlich auf eine ganze amerikanische Generation! Die Musik von »Green Day« ist nicht nur pulsierend laut und abgrundtief punkig. Die Band spielt Melodien, die unbequem sind; Melodien, die mitten ins rebellische Herz treffen. ANNA NOAH fragt sich, ob das Aufbrechen der altbewährten Musical-Strukturen erfolgreich funktioniert. PDF erstellen

Die Oper des 20. Jahrhunderts schlechthin

Film | DVD: Alban Berg – Lulu Nur zwei Jahrzehnte liegen zwischen der Entstehung des Rosenkavaliers und der Fragment gebliebenen Lulu. Was aber bei der Oper von Richard Strauss irritiert (und manche Fans gerade begeistert), dass Hugo von Hofmannsthal ein völlig anachronistisches Libretto beigesteuert hat, trifft auf Alban Bergs zweite Oper nicht zu: Hier haben mit Wedekinds Stück, das er aus seinem Erdgeist und der Büchse der Pandora kombiniert hat, und der Komposition des Schönberg-Schülers zwei Kunstformen zusammengefunden, die auf der Höhe der Zeit standen und bis heute den Anspruch der Modernität bewahrt haben. Von THOMAS ROTHSCHILD PDF erstellen