Es begab sich aber zu der Zeit …

Kinderbuch | Thomas Krüger: Die Weihnachtsgeschichte in Reimen

Wer kennt sie nicht, die Weihnachtsgeschichte, so wie sie im Lukasevangelium erzählt wird. Für die ganz Kleinen gibt sie jetzt gereimt als Pappbilderbuch. Von ANDREA WANNER

Weihnachtsgeschichte in ReimenEs ist ein Bilderbuch – und noch ehe man das erste Wort gelesen hat, haben einen schon die ebenso witzigen wie stimmungsvollen Illustrationen von Jörg Mühle in ihren Bann gezogen. Mühle, von dem so wunderbare Bilderbücher ›Zwei für mich, einer für dich‹ stammen, schickt zwei winzige Figuren, eine einen Esel führend, die andere darauf sitzen, durch eine karge Landschaft, die von der untergehenden Sonne in ein zauberhaftes blaurosa Licht getaucht wird. Das sind Josef und Maria, unterwegs nach Bethlehem.

Das Rosa verschwindet, macht einem dunklen Blau Platz, kalt sieht es aus. Und das warme, goldene Licht, das aus der Tür des Gasthauses dringt, ist nicht für sie bestimmt. Ein grimmiger Wirt will sie wegschicken – und überlässt ihnen dann doch einen Platz im düsteren Stall, wo schemenhaft der Ochse zu erkennen ist.

Und dann wird es hell im Stall, er erstrahlt in leuchtendem Gelb: Auf dem Stroh liegen Josef und Maria, in ihren Armen ein kleines Bündel: Das Jesuskind. Auf die Darstellung des Kindes verzichtet Mühle: es bleibt das Windelbündel, mag geborgen in den Armen der Mutter, mal in denen des Vaters. Innig, zart und das glückliche Lächeln, das es angeblich hat, sehen wir auf dem Gesicht von Josef.

Thomas Krüger erzählt dazu die alte Geschichte in einfachen Paarreimen, lenkt die Blicke geschickt auf die Details der Bilder. Frontal kommt uns das müde Paar entgegen:
»Maria und Josef hießen die zwei.
Doch eigentlich, wartet mal, waren es drei.
Nein stimmt nicht, mit Eselchen waren es vier.
Eselchen war ein besonderes Tier.«

Man sieht nur drei Figuren: Josef, Maria und den Esel. Und wo steckt die Nummer 4? Erst auf der nächsten Seite löst sich das Rätsel auf:

»Das Kind, noch im Bauch, das brauchte doch Schutz.
Sie reisten durch Wüste und Dunkel und Schmutz.«

Die Landschaft nimmt viel Raum ein, die Hirten sind wenig mehr als kleine Punkte, ebenso nehmen die Heiligen drei Könige und ihre Kamele nur einen kleinen Teil der Fläche ein. Die Geschichte darf wirken, jedes Wort bei den kleinen Zuhörerinnen und Zuhörern ankommen. Wie das bei der Weihnachtsgeschichte sein soll.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Thomas Krüger: Die Weihnachtsgeschichte in Reimen
Illustriert von Jörg Mühle
Hamburg: Carlsen 2019
26 Seiten, 9,99 Euro
Bilderbuch ab 2 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Aus dem Nähkästchen geplaudert

Nächster Artikel

Lesehäppchen für zwischendurch

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Geschichten und Schweigen

Kinderbuch | Simon van der Geest: Das Abrakadabra der Fische

Für die zwölfjährige Vonkie ist es der GAU. Weil ihre Eltern sich streiten und Zeit miteinander brauchen, muss sie zu ihrem Opa aufs Land. Für ihre gesamte Familie aber ist es das Beste, was passieren kann. Denn Vonkie lässt das Schweigen nicht auf sich beruhen. GEORG PATZER ist sehr angetan.

Immer einfacher, immer schneller

Kinderbuch | Yvonne Rogenmoser: Über den Gotthard Flüsse und Täler, Wälder oder Berge haben Menschen noch nie daran gehindert, sie zu durchqueren, ganz gleich, wie groß oder auch gefährlich das Hindernis war. Dafür haben sich Menschen immer viel einfallen lassen. Die Aufgabe scheint zu lauten, Wege immer schneller und einfacher passierbar zu machen. Ein solcher Weg führt über den Gotthard-Pass. Yvonne Rogenmoser erzählt seine lange Geschichte in bunten Bildern für die Kleinen. Von MAGALI HEISSLER PDF erstellen

Ein ziemlich grüner Daumen

Kinderbuch | Antje Damm: Die Wette

Es gibt Menschen, deren Pflanzen gedeihen besonders gut. Ihre Blumen werden besonders schön und blühen üppig, ihr Obst ist besonders köstlich, ihr Gemüse frisch und knackig. Ob es dafür ein Geheimrezept gibt? Um so etwas Ähnliches geht es jedenfalls in der Wette zwischen Lilo und Hein. ANDREA WANNER spürt den Frühling in dieser Geschichte.

Großer Spaß ohne große Worte

Kinderbuch | Jon Klassen: Aus heiterem Himmel

Ganz schön viele Seiten, ganz schön wenige Worte, aber eine urkomische Geschichte. Spaßig, vielleicht aber auch mit Tiefgang, wie immer der Blickwinkel ausfällt. Auf jeden Fall ein großes Abenteuer – meint BARBARA WEGMANN.

Durch 5000 Jahre im Schweinsgalopp

Kinderbuch | Peter Frankopan: Die Seidenstraßen. Eine Weltgeschichte für Kinder Weltgeschichte ist ein Konzept, das Großes verspricht. Die Welt ist schließlich ziemlich groß und es passiert auch ordentlich was im Lauf der Zeit. Allerdings ist es auch ein altertümliches und eingeschränkt gedachtes Konzept. Ob das gut geht? Von MAGALI HEIẞLER PDF erstellen