Erntezeit

Kinderbuch | Tang Wei: Im Garten von Oma Apo

Oma Apo wohnt in China, im obersten Stock eines großen Hauses. Das Besondere aber findet sich nicht in ihrer Wohnung, sondern noch höher: auf dem Dach des Hochhauses. Von ANDREA WANNER

Tang - Im Garten von Oma Apo Tang Weis Bilderbuch erzählt von ihrer eigenen, über achtzigjährigen Großmutter. Apo ist das chinesische Wort für Oma und der Leidenschaft dieser Großmutter ist die Geschichte gewidmet. Ehe der Weg jedoch hinaus aufs Dach führt, folgen wir zunächst ihren Spuren hinaus, Richtung Markt. Dort sammelt sie weggeworfenes Gemüse ein – was andere die Nase rümpfen lässt.

Nein, sie ist keine bedürftige Alte. Sie schleppt es daheim die Treppen hoch und endlich lüftet sich die Luke zu ihrem Dachgarten, wo eine muntere Hühnerschar schon auf das Grünzeug wartet.

Und dann wird dort oben gewerkelt. Oma Apo gießt Tomaten und Senfkohl, sammelt die Raupen vom Chinakohl, jätet Unkraut, schneidet Gurken, baut ein Mäuerchen, bewundert Auberginen und Pfefferschoten. Ein kleines Paradies tut sich dort oben auf und belohnt Oma Apos Einsatz mit einer reichen Ernte.

In detailgenauen Buntstiftbildern hat die chinesische Künstlerin das Idyll eingefangen, lässt auf manchen Seiten ihre Eindrücke auf den weißen Seiten leuchten und füllt andere fast bis auf den letzten Rest mit verschwenderischen Einzelheiten. Simultandarstellungen heben die Geschäftigkeit der Großmutter hervor, die sich liebevoll um alles kümmert.

Sie ist aber nicht nur eine großartige Gärtnerin, sondern auch eine begnadete Köchin und bei dem Gedanken an Lattich mit Knoblauch gedünstet, jadegrüne Suppe mit Mu-Err-Pilzen oder süßsaure Auberginen mit Fischsauce läuft allen das Wasser im Munde zusammen.

Großzügig bedenkt und beschenkt sie Nachbarn, Freunde und die ganze Familie mit ihren üppigen Erträgen. Eine wundervolle Hommage an eine besondere Großmutter! Und wenn sich Tang Wei im Nachwort des Bilderbuches wünscht, dass alle großen und kleinen Leserinnen den vertrauten Geruch ihrer Mutter, Tante oder Großmutter riechen, kann man ihr nur versichern: es funktioniert!

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Tang Wei (Text und Illustration): Im Garten von Oma Apo
Ein Bilderbuch aus China (Apo de kongzhong caiyuan, 2019)
Übertragung aus dem Chinesischen von Brigitte Koller Abdi
Basel: Baobab Books 2020
32 Seiten, 16,50 Euro
Bilderbuch ab 5 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Geraubte Träume

Nächster Artikel

Mit den Worten spielen

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Die Macht der Buchstaben

Kinderbuch | Hassan Zahreddine: Zin

Wer ein Buch in Händen hält, für den sind Buchstaben und Lesen meistens eine Selbstverständlichkeit. Hassan Zahreddine führt uns mit seiner Geschichte in den Libanon der 1940er Jahre und zeigt, welche Macht der Schrift innewohnt. Von ANDREA WANNER

Gefühlen auf der Spur

Kinderbuch | Stefanie Höfler: Ameisen in Adas Bauch

Begeisterung, Freude, Ärger, Wut, Angst, Ekel, Trauer, Überraschung: Das Leben steckt volle Gefühle und Ada erlebt sie im Sommer vor ihrer Einschulung alle. ANDREA WANNER ist begeistert.

Er ist einfach zu lang

Kinderbuch | J.John/L.Smith: Roberta und Henry Das kennen wir alle: So oft sind wir nicht mit uns zufrieden: Die Haare sind zu glatt, zu dünn, zu kraus, die Lippen zu schmal oder zu dick. Der Hals ist zu scheckig, zu streckig oder zu halslos – so geht es Roberta und Henry. Ein wunderbares Bilderbuch, grandios übersetzt von Andreas Steinhöfel. SUSANNE MARSCHALL ist begeistert.

Ein Ort voller Magie

Kindebuch | Malin Widén: Auf der Insel

Sommerzeit ist Reisezeit: Ein kleines Mädchen darf ihre Großmutter besuchen, die auf einer Insel mitten im Meer lebt. Aber wie man einen Ort erlebt, hängt von verschiedenen Dingen ab. Von ANDREA WANNER