/

Der Natur auf der Spur

Kinderbuch | T.Papaíoannou, P. Bouloubasís: Etwas Wunderbares ereignet sich

Das kraftvolle bunte Leben der Natur. Immer gibt es in der Natur etwas zu entdecken. Tiere, Pflanzen, Steine, Wasser – alles lebt auf seine eigene Weise, hinterlässt Spuren, ist mit anderen in Interaktion. Ein prachtvolles, farbstrotzendes Bilderbuch zeigt einen kleinen Ausschnitt und lädt dazu ein, mehr zu entdecken. Von GEORG PATZER

Etwas WunderbaresIn jedem Moment passiert etwas. Eine Rehmutter sucht nach Futter und versorgt ihr Kitz, ein Eichhörnchen setzt zum Sprung an, um seinen Freund auf einem anderen Baum zu besuchen, eine Eidechse liegt zwischen wilden Erdbeeren und lässt sich die Sonne auf den Bauch scheinen, eine Schlange schlüpft aus ihrer Haut …

Ein wunderschön gestaltetes Bilderbuch erzählt von der Natur, von den Wundern, die doch so normal sind. Beobachtet die Tiere bei ihren ganz normalen Alltagsbeschäftigungen, stellt immer nur eine Szene auf einer Doppelseite: Der Fuchs kuschelt mit seinen Jungen, die beiden kleinen Bären »laufen zum Fluss, um ihren Durst zu stillen, nachdem sie zu viel Honig gefressen hatten«, ein Igel bereitet sich auf den Winterschlaf vor, »auf seinen Stacheln trägt er süße Beeren unter das Laub«, ein neugieriger Frosch lugt aus dem Wasser. Bei Tag und bei Nacht sind die Tiere zu sehen, in der Abendsonne wärmen sich die Blüten, »bevor sie sich vor der Nacht schließen«, und das Käuzchen ist ganz still und lauert darauf, ob sich vielleicht ein Mäuschen rührt.

Ganz ohne eine Geschichte kommt dieses künstlerische Bilderbuch aus, mit kräftigen Farben zeigt der griechische Künstler Petros Bouloubasís seine Welt: Das flächige Gelb-Rot der Abendsonne wechselt sich ab mit lilaroten hochgereckten Blütenblättern, ein braunrotes Käuzchen sitzt vor einem braunen Baumstamm, seine runden Augen – eines gelb, das andere rot – starren in die Gegend. Eine zartbunte Libelle mit blaugelbroten durchsichtigen Flügeln hängt an einem Zweig über dem See, im Hintergrund rauscht ein Wasserfall. Eine rotgelbgrüne Schlange mäandert auf dem gelben Wüstenboden an den Steinen entlang, ihre Haut blitzt und blinkt und strahlt in ihren Farben.

Realistisch sind die Farben nicht. Aber das Bunte des Lebens, das vielfarbige Leben in der Natur, das ganze kraftvolle Gebunte, das den meisten von uns schon lange fremd ist, drängt sich dem Leser des Buchs geradezu auf: Was gäbe es nicht alles zu entdecken?

Die kurzen Texte von Thodoris Papaíoannou betonen diesen Aspekt noch, sie beginnen am Anfang stets mit den Worten »Während du nicht hier bist«: Eine Einladung, genau hinzusehen, in Ruhe einmal vor einem Blatt stehen zu bleiben, sich die Rispen und Adern anzuschauen. Den kleinen Spuren nachzugehen, die die Regenwürmer auf den Weg malen oder den Kreisen, die die Gräser im Staub ziehen: Oft sind es die kleinen Dinge, die zählen, die etwas erzählen, ganz leise – und man selbst wird dann auch ganz leise.

Aber das Buch lädt auch ein, beim Vertiefen in die üppig strotzenden Bilder Geschichten zu erfinden, die Phantasie laufen zu lassen und damit vielleicht etwas ganz Neues zu entdecken. Mit der Natur.

›Etwas Wunderbares ereignet sich…‹ ist ein prachtvolles, liebevoll und prall gestaltetes Bilderbuch, voller Fabulierkunst und Philosophie, Naturkenntnis und innerem Abenteuer.

| GEORG PATZER

Titelangaben
Thodoris Papaíoannou /Petros Bouloubasís: Etwas Wunderbares ereignet sich …
Zürich: minedition 2020
36 Seiten, 16 Euro
Bilderbuch ab 3 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Integration

Nächster Artikel

Das Britzeln der Synapsen

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Die Maus traut sich nicht ins Wasser

Kinderbuch | C. Spengler, K. Gehrmann: Seepferdchen sind ausverkauft

Wenn die Eltern nicht aufpassen und nicht zuhören, kann alles Mögliche passieren. Unfälle, Feuer, zu viel Fernsehen, gelangweilte Kinder … Es kann auch passieren, dass dann die Wohnung auf einmal voller Tiere ist. Nur ein Seepferdchen ist nicht dabei. Von GEORG PATZER

Endlich geht’s bergab

Kinderbuch | Luc Blanvillain: Tagebuch eines Möchtegern-Versagers Eigentlich doch toll, wenn einem in der Schule alles zufliegt. Oder? Der zwölfjährige Nils hat da eine ganz andere Geschichte zu erzählen. Von ANDREA WANNER PDF erstellen

Wenn’s nicht mit rechten Dingen zugeht

Kinderbuch | Kerstin Lundberg Hahn: Der Schatten an meiner Wand Ein Umzug in eine andere Stadt bringt viel Unruhe, zumal in ein Kinderleben. Ein neues Haus, eine neue Schule, eine neue Klasse. Gerade in der stimmt etwas nicht, das stellt die kleine Heldin dieser Geschichte schnell fest. Aber das ist nicht das einzige Problem. Auch im neuen Haus geht’s nicht mit rechten Dingen zu. Kerstin Lindberg Hahn erzählt in ›Der Schatten an der Wand‹ Gruseliges aus dem Diesseits wie Jenseits. Von MAGALI HEISSLER PDF erstellen

Zwei beste Freunde

Kinderbuch | Werner Holzwarth: Mein Jimmy Vom Tod erzählen ist nicht einfach. Zu oft wird es kitschig, oder der Schmerz wird weggetröstet. Werner Holzwarth, dem Erfinder des ›Maulwurfs, der wissen will…‹, gelingt es, ohne Sentimentalität, Pathos oder religiöse Verklärung davon zu erzählen. Für GEORG PATZER schon jetzt eines der schönsten Bilderbücher des Jahres PDF erstellen

Von der Zeit und der Erinnerung

Kinderbuch | Samuel Castaño Mesa: Die Uhr meines Großvaters Wir leben nach ihr, müssen uns so oft nach ihr richten und sie bestimmt so Vieles: die Uhr und die Zeit, die vergeht, das Ticken des Uhrwerks, der immer wiederkehrende Schlag der Uhr. Dies ist eine Geschichte, die von der Zeit handelt, davon, was passiert, wenn sie stehen bleibt und es ist die Geschichte von einem wunderbaren alten Mann. Von BARBARA WEGMANN PDF erstellen