Idyll mit Käsebroten und Klopapierrollen

Kinderbuch | Jeremy Strong: Zwei wie Gürteltier und Hase

Gute Freunde müssen nicht immer einer Meinung sein. Aber wenn es notwendig ist, halten sie zusammen. So wie Gürteltier und Hase. Von ANDREA WANNER

Gürteltier und HaseGürteltier hat ein paar Pfunde zu viel am Leib – findet zumindest Hase, der schlank und fit ist. Aber Gürteltier liebt nun mal Käsebrote – und hält wenig von Hases Fitnessprogramm. Auch wenn er gerne so einen blauen Schlafanzug mit Sternchen hätte, den es in seiner Größe leider nicht gibt. Hase ist eher der umtriebige Typ, der mit seiner Tuba ganz erstaunliche Dinge zuwege bringt. Naja, eigentlich nicht absichtlich. Aber neben Tönen produziert das Instrument auch noch andere Dinge, wie zum Beispiel Klopapierrollen oder Frösche.

Eigentlich haben es die beiden meistens ganz nett miteinander in ihrem kleinen Haus. Und so allerlei Besuch kommt auch vorbei: ein Wombatmädchen, das zufällig auf Kühlschrankreparaturen spezialisiert ist und eine Ersatzbirne für das defekte Kühlschranklicht dabei hat; ein Elefant, der Zuflucht vor dem Unwetter sucht; eine geheimnisvolle und undurchschaubare Jaguardame, die vielleicht doch nicht nur Gutes im Sinn hat …

Neun wundervolle Geschichten voller Überraschungen und ein Käsebrotrezept hat sich Jeremy Strong ausgedacht, witzig, genau beobachtet und bei aller Fantasie auch immer mit sehr viel Bezug zum wahren Leben. Das häufig griesgrämige Gürteltier und der fast immer gut gelaunte Hase ergänzen sich einfach perfekt und meistern gemeinsam alle Herausforderungen – gerade weil sie so unterschiedlich sind.

Die Geschichten haben die ideale Vorleselänge und Rebecca Bagley hat die vielen unterschiedlichen Tiere und Requisiten – von der Stabheuschrecke und der Schildkröte bis zu den Käsebroten, die es auch in vom Gürteltier gemalter Version in unterschiedlichen Ansichten gibt, und den Klopapierrollen – wundervoll in Szene gesetzt. Ein Ausflug in den großen Wald mit seinen unterschiedlichen Bewohnerinnen und Bewohnern ist eine überaus lohnende Angelegenheit für große Vorleser und kleine Zuhörerinnen und Zuhörer.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Jeremy Strong: Zwei wie Gürteltier und Hase
Kleine Geschichten aus dem großen Wald
(Armadillo & Hare 2019), Übersetzt von Katja Frixe
Mit Illustrationen von Rebecca Bagley.
München: dtv 2020
128 Seiten, 12,95 Euro
Vorlesebuch ab 5 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Kosten & Nutzen

Nächster Artikel

Dystopie mit Botschaft

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Queste, absurd-verrückt und leicht geweihräuchert

Kinderbuch | Julie Berry: Eine verliebte Kuh, eine magische Karte und ein Strauß in geheimer Mission Unterwegs sein, ein Abenteuer nach dem anderen erlebend, eins fantastischer als das andere, ist ein unschlagbares Grundrezept für eine gute Geschichte. Hätte Julie Berry in diesem Kinderbuch auf die allzu weisen Sprüche verzichtet, wäre es sogar eine sehr gute geworden. Von MAGALI HEIẞLER PDF erstellen

Er ist einfach zu lang

Kinderbuch | J.John/L.Smith: Roberta und Henry Das kennen wir alle: So oft sind wir nicht mit uns zufrieden: Die Haare sind zu glatt, zu dünn, zu kraus, die Lippen zu schmal oder zu dick. Der Hals ist zu scheckig, zu streckig oder zu halslos – so geht es Roberta und Henry. Ein wunderbares Bilderbuch, grandios übersetzt von Andreas Steinhöfel. SUSANNE MARSCHALL ist begeistert. PDF erstellen

Zurück in die 70er

Kinderbuch | Anke Kuhl: Manno!

Kindheit in einer hessischen Kleinstadt in den 1970er Jahren: Anke Kuhl erinnert sich und hält den Alltag in kleinen Comicepisoden fest. ANDREA WANNER ist restlos begeistert.

Buchstaben- Suppe

Kinderbuch | Sabine Kruber: Leon Reed. Zack ins Abenteuer Leon übt für den Vorlesewettbewerb in der 6. Klasse. Wenn nur nicht so viele blöde lange Wörter in dem Text wären. Scho-ko-la-de-bon-bon-ein-wi-ckel-ma-schi-ne zum Beispiel. Wer soll denn so was lesen können? Die Lösung ist ganz nah. Von ANDREA WANNER PDF erstellen

Gute Nacht

Bilderbuch | Sabine Bohlmann/ Kerstin Schoene: Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der dem Mond Gute Nacht sagen wollte

Ein Siebenschläfer, das ist schon ein possierliches Kerlchen, das dem Eichhörnchen etwas ähnelt, aber kleiner, mit runden Öhrchen, großen schwarzen Augen und langen Schnurrhaaren. Nachts wird es so richtig munter, also als Darsteller in diesem Bilderbuch, der dem Mond »Gute Nacht« sagen will, bestens geeignet. Allerdings schläft er zurzeit noch einen tiefen Winterschlaf, aber: nehmen wir einfach mal an, es wird Frühjahr und der kleine Siebenschläfer wird wach. BARBARA WEGMANN begleitet ihn in seiner Geschichte.