Eine tröstende Geschichte

Kinderbuch | Peter Carnavas: Der Elefant

Geschichten können durch schwierige Zeiten helfen, indem sie Mut machen und Trost spenden. So auch das neue Kinderbuch von Peter Carnavas: ›Der Elefant – Eine Geschichte gegen die Traurigkeit‹. Ein berührendes Buch – findet ALEXA SPRAWE.

Ein Mädchen lehnt sich an das Bein eines ElefantenErzählt wird diese Geschichte aus der Sicht des Mädchens Olive, das die Fähigkeit besitzt, graue Tiere in der Nähe von traurigen Menschen zu sehen. Einen solchen tierischen Begleiter hat ihr Vater: Groß und schwerfällig folgt ihm der graue Elefant auf Schritt und Tritt und es scheint, als könnte dieser ihn jederzeit erdrücken.

Die Trauer des Vaters sitzt tief in ihm, seit seine Frau verstorben ist. Olive selbst erinnert sich kaum an ihre Mutter, und doch leidet auch sie. Nichts wünscht sie sich sehnlicher, als dass der Elefant verschwinden würde. Glücklicherweise ist Olive nicht allein. Sie hat einen Schulfreund und ihren Opa an ihrer Seite, die für sie da sind und sie unterstützen.

›Der Elefant‹ ist ein berührendes Buch, das trotz des ernsten Themas viel Leichtigkeit und Zuversicht vermittelt. Sowohl den Schwarz-Weiß-Illustrationen im Comicstil als auch dem Text wird viel Raum gelassen. Verfasst in einer lockeren, einfachen Sprache wird eine herzerwärmende Geschichte erzählt, in der es vorrangig um Beziehungen geht. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Opa: Er steckt Olive nicht nur mit seiner fröhlichen Art und seinen großartigen Ideen an, sondern zeigt ihr auch, dass nicht alle Tiere grau sind.

Das Ende mag vielleicht naiv erscheinen, doch ein anderes würde den Leser*innen sicherlich nicht so viel Mut und Hoffnung mit auf den Weg geben. Geeignet ist das Kinderbuch insbesondere für Kinder ab 6 Jahren, die selbst mit Trauer zu kämpfen haben oder andere aus ihrem näheren Umfeld. Aufgrund der Textlänge müssen die Kinder allerdings etwas Geduld mitbringen.

| ALEXA SPRAWE

Titelangaben
Peter Carnavas: Der Elefant – Eine Geschichte gegen die Traurigkeit
(The Elephant, 2017). Übersetzt aus dem Englischen von Birgitt Kollmann
München: Hanser Verlag 2021
168 Seiten, 14 Euro
Kinderbuch ab 6 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Kurze Momente der Emotionen

Nächster Artikel

Mündendorf ist überall

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Eine Kiste ist eine Kiste ist eine Kiste…

Kinderbuch | SaBine Büchner: Für immer SIEBEN

Für Erwachsene mag es so sein, dass eine Kiste eine Kiste ist und bleibt. Aber manchmal ist es auch nur eine Frage des richtigen Blickwinkels, um hinter einem Ding etwas ganz anderes zu entdecken. Von ANDREA WANNER

Nicht mehr weggucken

Kinderbuch | Maria Inés Almeida & José Almeida de Oliveira: Kein Bett in der Nacht

In Deutschland gibt es viele Zehntausende obdachloser Menschen. Sie alle haben keine Wohnung, schlafen irgendwo, in geschützten Ecken und Nischen, unter Brücken, irgendwo im Freien oder in Notunterkünften. Ihre Zahl steigt. Das Hauptproblem: fehlender, bezahlbarer Wohnraum. Dass diese Thematik in ein Kinderbuch einzieht ist sicher ungewöhnlich, aber, wie dieses Buch zeigt, hervorragend zu lösen. Von BARBARA WEGMANN

Der Prinz wird sich scheckig lachen!

Kinderbuch | Nils Mohl: König der Kinder / Tänze der Untertanen

Im Doppelpack sind sie auf meinem Schreibtisch gelandet: zwei Mal Lyrik. Das Cover in grellem Mandarine für die Kleinen ab sechs, violett der Vorsatz; dunkles Gischtgrün auf der Außenseite für die Jugendlichen ab zwölf, innen ein gedämpftes Orange: Schön! ANDREA WANNER freut sich.

Vorstellungsgespräche

Kinderbuch | F.M. Reifenberg: Zimmer frei in der Knispelstraße 10 In der Knispelstraße 10 wohnen ein Känguru, eine Gazelle, ein Faultier und ein Chamäleon. Zugegeben nicht ganz alltägliche Tiere. Umso verständlicher ihr Wunsch, dass in das eine, noch freie Zimmer ein passender Mitbewohner bzw. eine passende Mitbewohnerin ziehen soll. Gar nicht so einfach, findet ANDREA WANNER. PDF erstellen

Wahre Freundschaft

Kinderbuch | Alice Lima de Faria: FlatterVogelFest Party bei den Vögeln. Mark ist eingeladen, Flapps nicht. Das ist ein Problem, findet auch ANDREA WANNER. PDF erstellen