Ausflug in die Natur

Kinderbuch | Maike Siebold, Kai Schüttler: Karline und der Flaschengarten

In ›Karline und der Flaschengarten‹ von Maike Siebold entdecken Karline und ihre Freunde einen schönen Garten, der zu ihrem Zufluchtsort wird. Auch ALEXA SPRAWE hält sich gerne in Gärten auf – am liebsten mit einer passenden Lektüre wie dieser.

Das Buchcover zeigt ein Mädchen, das einen Flaschengarten in seinen Händen hält.Alles war super: Karline und ihr Vater waren ein eingespieltes Team und sind gut allein klargekommen – bis sich ihr Vater in Arve verliebt hat. Karline ist von dem Gedanken, Arve als Ersatzmutter zu betrachten, alles andere als begeistert und versucht nun, den Kontakt weitestgehend zu meiden. Als sie mit ihrer Freundin Grete auf einem verlassenen Fabrikgelände einen geheimnisvollen Garten findet, wird dieser zu einem willkommenen Zufluchtsort. Hier sind sie unter sich, können auf andere Gedanken kommen und die Zeit vergessen. Zusammen mit zwei weiteren Freunden beginnen sie, sich liebevoll um den Garten zu kümmern. Doch dann erfahren sie, dass der Garten einem Autohof weichen soll. Wie können sie ihn retten?

›Karline und der Flaschengarten‹ spricht mit der perfekten Mischung aus Familien-, Freundschafts- und Umwelthemen nicht nur Kinder im Alter von 9 Jahren an. Erzählt im lockeren Stil geht es hier um vier Freunde und deren Leidenschaft zur Natur, um Umweltbewusstsein und Zusammenhalt. Karlines Geschichte zeigt, welchen Stellenwert ein Garten einnehmen und welche Wirkung er entfalten kann: Ein Garten kann zu einem wichtigen Ort werden, der Menschen verbindet. Die Stärke des Kinderbuches liegt vor allem in den stimmungsvollen Bildern, die Kai Schüttler mit seinen Illustrationen und Maike Siebold mithilfe von Naturbeschreibungen, vermischt mit kindlicher Fantasie, geschaffen haben.

»Das ist ein fröhlicher Regen, stelle ich fest, während ich den breitesten der Miniflüsse beobachte, wie er sich dahinschlängelt. Im letzten Sommer ist mir zum ersten Mal aufgefallen, dass der Regen unterschiedliche Launen hat. Ich mag den fröhlichen Regen am liebsten, aber es gibt auch gemeinen Regen, der kräftig klatscht und schüchternen Regen, der nur vorsichtig vor sich hin rieselt.«

Wer eine unterhaltsame und entspannende Sommerlektüre sucht, wird mit diesem Buch große Freude haben!

| ALEXA SPRAWE

Titelangaben
Maike Siebold, Kai Schüttler: Karline und der Flaschengarten
Grevenbroich: Südpol Verlag 2021
224 Seiten, 14 Euro
Kinderbuch ab 9 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

»Bitte erwartet nicht gleich wieder einen Besucherrekord«

Nächster Artikel

Ab in den Urlaub

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Sinneseindrücke

Indiebookday 2015 | Kinderbuch | K.Koch, I.Wolfermann: Tilda und der Duft der Welt Sehr junge Kinder nehmen von dem, was vorgeht, vieles wahr, auch in vielen Facetten. Noch fehlen aber die Wörter, das alles passend auszudrücken. Karin Koch lässt ihre kindliche Hauptfigur Tilda dieses Problem auf eine ganz besondere Art bewältigen, die Sinneseindrücke stehen im Vordergrund. Iris Wolfermann hat die gelungene Geschichte in passende Bilder umgesetzt. Von MAGALI HEISSLER PDF erstellen

Far, far away

Kia Orana. Kinder der Cook Inseln/Südsee zeichnen, malen, erzählen Rarotonga, Aitutaki, Atiu, Mangaia, Manuae, Mauke, Mitiaro, Palmerston und Takutea: Nie gehört? Manihiki, Nassau, Penrhyn, Pukapuka, Rakahanga und Suwarrow: keine Ahnung, was das sein soll! ANDREA WANNER freute sich über einen exotischen Ausflug. PDF erstellen

Eine Reise ins Innere des Körpers

Kinderbuch | Jennifer Z Paxton: Das Museum des Körpers

Was für eine gute Idee: da kommt ein Museum einfach zu uns nach Hause, lädt ein mit der Aufforderung »Eintritt frei« und präsentiert unseren Körper, mit all den wunderbaren Dingen und Fähigkeiten, die er hat. BARBARA WEGMANN ist der Einladung in das ungewöhnliche und spannende Museum gefolgt.

Haben oder Nichthaben

Kinderbuch | Polly Horvath: Super reich

Rupert ist zehn und seine Familie ist arm. Und dann landet er aus Zufall bei den reichen Rivers. Eine Begegnung, die nicht ohne Folgen bleibt. Von ANDREA WANNER

Mäuse statt Schnäppchen

Kinderbuch | Thilo Krapp: Émile in Berlin

Anfang des 19. Jahrhunderts ging es los: riesige überdachte Einkaufspassagen in den großen Städten, die Vorläufer der Warenhäuser. Die erlebten, in abgewandelter, weiter entwickelter Form wenige Jahre später einen regelrechten Boom. Das »moderne innerstädtische Warenhaus« hatte um 1900 eine wahre Blütezeit. Und als Maus kann man sich, wie das hübsche Kinderbuch zeigt, in diesen riesigen Hallen ganz gewaltig verlaufen. Von BARBARA WEGMANN