Tipps für Trips

Sachbuch | Europa To Go

Irgendwann haben wir alle das einmal in der so ganz simplen Bedeutung »gehen« gelernt: To go. Wie viel mehr ist daraus in heutigen Zeiten geworden. Und was gibt es nicht alles mittlerweile im »To-go«- Format. Hier gleich ganz Europa, 256seitig, mit einer Fülle an Tipps für Trips. BARBARA WEGMANN ist in dem Buch auf Reisen gegangen.

Das Buchcover zeigt verschiedene Sehenswürdigkeiten und regionale NahrungsmittelEines sei versprochen: in diesem Buch wird garantiert jeder fündig, jeder, der auch nur etwas Fernweh und eine Spur Reiselust hat, der gern für kürzer oder auch länger über den Tellerrand hinausschauen möchte, oder einfach mal raus möchte. »Vor 200 Jahren unternahmen Adlige und wohlhabende Bürger in Europa gern ausgedehnte Bildungsreisen durch den Kontinent… Das Gleiche gilt noch heute: Reisen erweitert den Horizont.« Züge, Autobahnen, Flugzeuge, alles ist gut erreichbar europaweit und Vieles ist attraktiver als man vielleicht ahnt. Da gibt es ganz sicher noch eine Menge zu entdecken: 110 Reisetipps, »die in jede Ecke des Kontinents führen«, quer durch Europa, für ein Wochenende, wenige Tage oder mehrere Wochen, egal, hier finden sie alles, eine höchst inspirierende Mischung, ein buntes Reise-Potpourri. Und das Schöne, die Reiseziele sind nicht nach Alphabet oder Regionen geordnet, sondern nach Themen. Allein diese Gliederung macht das Buch lebendig und weckt Aufmerksamkeit.

Sie möchten einen Kultur- Tripp? Kein Problem, vielleicht wäre das etwas für Sie: der Tripp von Lucca aus führt sie über Pisa, Volterra, San Gimignano und Siena nach Florenz. Kunst und Architektur, Museen und Kirchen, Theater und mittelalterliche Palazzi satt. Kurze Abrisse der Orte werden ergänzt durch Hinweise, in welchen Zeitabständen zum Beispiel Busse oder Züge fahren.

Ein besonderes Erlebnis in atemraubender Natur bietet die Abenteuerfahrt durch die Schweizer Jungfrau-Region. Interlaken, Grindelwald, Wengen, Lauterbrunnen und Mürren sind hier die Stationen. »Die umwerfende Lage zwischen dem Thunersee und dem Brienzersee vor der Kulisse von Eiger (3967m), Mönch (4110m) und der Jungfrau (4158m) ist kaum zu toppen.« Auf alle, denen dieser Anblick nicht Abenteuer genug ist, warten Wildwasserfahrten und Canyoning, Fallschirmspringen am Gletscher oder Bungee-Jumping.

Die Kategorien der Reiseerlebnisse reichen von »Aktiv«, »Trinken«, »Essen«, »Architektur«, »Familie« und »Solo«, bis hin zu »Wellness«, »Strand«, und »Geschichte« oder »Wildtieren«. Das Ganze dann auch grob noch in alle vier Himmelsrichtungen aufgeteilt.

Die Art der Darstellung, die Illustration und vor allem die den Reiseappetit anstachelnden kleinen Textbausteine machen das Buch zu einer wahren Fundgrube. Liebevoll werden hier Ziele, Orte und Regionen dargestellt, treffend das Wichtigste und Attraktivste herausgehoben und, wenn auch in aller Kürze mit wenigen Zusatzinfos garniert. Übersichtlich sind Hinweise und Angaben, ein Register führt nochmals alle Orte auf und, dies als Vorwarnung: Die Auswahl fällt schwer: vielleicht ein Roadtrip durch Frankreich, »mit Weinkellern, Spaziergängen zwischen Weinbergen und Fachwerkdörfern wie aus dem Märchen‘?

Oder doch lieber nach Italien, von Perugia nach Orvieto? »Diese legendäre Autotour durch Umbrien bietet himmlische Bergstädte, eine reiche Geschichte und köstliches Essen.« Oder, ausgefallen und sicher nicht alltäglich, die Fahrt einmal rund um Island. »Unternimm eine wilde Fahrt aus Islands Ringstraße und bewundere Vulkane, Gletscher und rauschende Wasserfälle.«

Übrigens: Mit dabei in der bunten Mischung, fernab vom touristischen Massenurlaub, sind auch nachhaltige Touren, zum Beispiel in 5 bis 7 Tagen unterwegs im »grünen Spanien«, von Oviedo nach Llanes, bis Gijón. Das grandiose Asturien mit dem Fahrrad erleben. 240 Kilometer in 5 bis 7 Tagen, das ist gut zu schaffen!

Ein erfrischend munteres Reisebuch, ein bisschen Bildband, ein bisschen Routenplaner, einladend und anregend, da ist ganz sicher für jeden und jeden Geldbeutel etwas dabei.

| BARBARA WEGMANN

Titelangaben
Europa To Go
Die 110 besten Trips von Lonely Planet
Verlag der deutschen Ausgabe: Ostfildern: MAIRDUMONT 2022
256 Seiten, 28,95 Euro
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Tugend und Sünde

Nächster Artikel

Eskalation

Weitere Artikel der Kategorie »Sachbuch«

Deutschland, Europa und die Welt

Gesellschaft | Ulrich Beck: Das deutsche Europa

Ein offenkundiger Widerspruch treibt mehrere Autoren zurzeit um: der Widerspruch zwischen dem von maßgeblichen Politikern gewollten Europa und der zunehmenden Skepsis in großen Teilen der Bevölkerung. Ulrich Beck liefert mit seinem Essay Das deutsche Europa, erschienen in der edition suhrkamp digital, die sozialdemokratische Antwort, meint THOMAS ROTHSCHILD

Nichts erwarten, doch auf alles gefasst sein

Kulturbuch | Eckhart Nickel: Von unterwegs

›Von Unterwegs‹ berichtet der Schriftsteller und Journalist Eckhart Nickel in ebenso charmant recherchierten wie elegant komponierten Reisereportagen. Zwischen Grönland und Asien bewegen sich seine Koordinaten, zwischen entdeckungsfreudiger Neugier und kosmopolitischer Kultiviertheit sein Habitus. Fast wünscht man sich als Leser für die Lektüre einen Zustand, den der Autor bereits in einer früheren Publikation euphorisch beschrieben hat: ›Ferien für immer‹. Von INGEBORG JAISER

Der jugendliche Camus

Menschen | Abel Paul Pitous: Mon cher Albert Wird Albert Camus noch gelesen? Die Pest? Camus stand stets im Schatten von Jean Paul Sartre. Oh, sie begründeten die Tradition der schwarzen Rollkragenpullover, dafür sei beiden gedankt, Camus kam leider früh zu Tode. Der hier veröffentlichte Brief fand sich im Nachlass des 2005 verstorbenen Abel Paul Pitou, eines Jugendfreundes von Camus, und wurde 2013 von dessen Sohn zur Veröffentlichung gegeben – die unscheinbarsten Manuskripte erreichen die Welt auf den kompliziertesten Pfaden. Pitous und Camus spielten in diversen Schulmannschaften gemeinsam Fußball, das verleiht dem Text spezielle Würze in diesem Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft.

Demütigungen, Kränkungen und Ungerechtigkeiten!

Sachbuch | Petra Köpping: Integriert doch erst mal uns

Ohne die Worte »Wendeverlierer« und »Treuhand« lässt sich die Deutsche Wiedervereinigung laut Petra Köpping nicht beschreiben. Denn für die sächsische Integrationsministerin stehen die beiden Begriffe symptomatisch für die Umwälzungen der Nachwendezeit, insbesondere im Osten der Republik. In ihrem Sachbuch ›Integriert doch erst mal uns!‹ schlägt die SPD-Politikerin einen großen Bogen von der friedlichen Revolution, den folgenden runden Tischen, über die Ernüchterung, Arbeitslosigkeit und Abwanderung bis in die heutigen Tage zu Pegida und AfD. Auf fast 200 Seiten stellt Köpping dar, aus welchen Gründen im Osten Deutschlands die Wende als Kränkung wahrgenommen wird und welche Auswirkungen dies hat. Von BASTIAN BUCHTALECK

Verblendete Gäste

Menschen | Peter Fröberg Idling: Pol Pots Lächeln Im August 1978 fahren vier Schweden, zwei Frauen und zwei Männer, glühende Antiimperialisten, nach Kambodscha. Das Land ist endlich »befreit« – vom französischen Kolonialismus und vom korrupten Lon-Nol-Regime. Es hatte im Zuge des Vietnamkriegs barbarische Bombardements erlitten, bevor es 1975 von der »volkseigenen« Guerilla der Roten Khmer erobert wurde. Deren Chef nennt sich Pol Pot oder – als sollte aus Orwells Fiktion »1984« unbedingt Realität werden – »Bruder Nr. 1«. Er hatte als junger Mann in Paris studiert und wie viele der kambodschanischen Community in internationalen »marxistischen« Zirkeln verkehrt. Von PIEKE BIERMANN