Wenn die Dinge erzählen

Kinderbuch | Elefant seit 1932 / Das Kleid und das Mädchen

Normalerweise spielen Menschen oder Tiere die Hauptrolle in Bilderbüchern. Aber was passiert, wenn die Geschehnisse mal aus einer ganz anderen Perspektive betrachtet werden. In zwei neuen Bilderbüchern wird die Welt von aus der Sicht zweier selbstgemachter Gegenstände geschildert: der eines Holzelefanten und der eines Kleides. Spannend! – findet ANDREA WANNER.

Ein Holzelefant steht neben einem Skateboard, einem Sneaker und Ohrhörern.Alfred heißt der Elefant, der 1932 aus einem Holzbrett entstand. Die achtjährige Emma hatte die Idee: Sie wollte ihren kleinen Bruder zum Laufen animieren. Alfred sollte ein Geschenk zu seinem zweiten Geburtstag werden. Vom Opa ausgesägt und von Emmi bemalt erfüllt das kleine Rüsseltier auf Rädern seinen Zweck perfekt: Otto ist von dem »Fant« begeistert und rennt dem an einer roten Leine gezogenen Tier sofort nach. So beginnt Alfreds wechselvolles Dasein als Lieblingsspielzeug eines Zweijährigen.

Im Kriegsjahr 1943 werden die Kinder vor den Angriffen auf die Stadt aufs Land in Sicherheit gebracht. Alfred bleibt bei einer Nachbarin zurück – und übersteht die Bombenangriffe nur mit knapper Not. Er wird wiedergefunden, weitergeben, fungiert als Lebensretter und treuer, hölzerner Freund. Neunzig Jahre deutschen Alltags und Weltgeschichte passieren mit ihm als Hauptfigur Revue: Die Weihnachtsgans, die die Hausfrau im Kleid mit weißem Kragen 1954 zum Fest auf den Tisch bringt, findet ebenso ihren Weg in das Buch wie der erste Mensch auf dem Mond im Jahr 1969.

Es macht Spaß, die kleinen Details zu entdecken, die Kristina Heldmann in Bild und Text versteckt hat. Und für Alfreds 90sten Geburtstag hat sie sich eine ganz besondere Überraschung einfallen lassen.

Das zweite Bilderbuch spielt auf einer griechischen Insel. Dort näht eine Mutter ihrer Tochter ein dunkelrotes Kleid mit Blumen, langärmelig mit schwingendem Rock. So sind sie miteinander unterwegs: auf einem Pferdefuhrwerk, auf einem Segelboot, seilhüpfend und durch Kornfelder rennend.

Ein Mädchen steht am Strand und blickt auf das Meer. In der Hand hält sie einen kleinen Koffer.Die weißen Häuser, das blaue Meer und die strahlende Sonne geben eine wunderbare Kulisse ab: Aber es bleibt bei beiden die Sehnsucht nach etwas Außergewöhnlichem, Großartigem. Das soll kommen: Das Mädchen wandert mit ihrer Familie in die USA aus. Und während es dort Fuß fasst und erwachsen wird, liegt das Kleid vergessen in einem Koffer.

Als es das Warten satthat, macht es sich auf die Suche nach dem Mädchen. Es reist um die Welt, landet in Holland, Indien und Afrika um schließlich in einem amerikanischen Secondhandgeschäft zu landen. Wie die märchenhafte Geschichte, die Camille Andros sich ausgedacht und Julie Morstadt in bewegten, kleinen Szenen umgesetzt hat, ausgeht, ist berührend und schön.

Eine tolle Idee, mal ganz andere Akteure zu wählen und zu Wort kommen zu lassen. Zwei Bilderbücher, die den Horizont erweitern und einen ganz besonderen Blick über den Tellerrand ermöglichen. In beiden Geschichten steckt noch so viel mehr, das je nach Alter und Interesse nur drauf wartet, entdeckt zu werden.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Kristina Heldmann: Alfred. Elefant seit 1932
Berlin: Jacoby & Stuart 2022
64 Seiten, 15 Euro
Bilderbuch ab 5 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Camille Andros: Das Kleid und das Mädchen
(The Dress and the Girl, 2018)
Aus dem Englischen von Gregory C. Zech
Illustriert von Julie Morstad
Zürich, Berlin: Midas 2022
32 Seiten, 18 Euro
Bilderbuch ab 5 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Rosarote Herzchen und Schmetterlinge im Bauch

Nächster Artikel

Jesus besucht Berlin

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Sozialverhalten will gelernt sein

Kinderbuch | Olivier Tallec: Das ist mein Baum

Eichhörnchen erobern erfahrungsgemäß schnell das Herz von kleinen Lesern, aber, zugegeben, dieses hat auch mein Herz erobert. Seine Lebendigkeit, seine fast trotzige Art auf etwas zu bestehen, sein Einsatz für etwas und schließlich eine ganz unerwartete Erkenntnis. Von BARBARA WEGMANN

Der diskrete Charme der Anarchie

Kinderbücher | Clémentine Beauvais: Das Hochzeits-Chaos / Anke Kranendonk: Käpt’n Kalle Die Welt ist, wie sie ist und die Dinge sind eben kompliziert. Sagen Erwachsene. Aus Kinderaugen sieht das anders aus. Und so wird gehandelt. Das Ergebnis? Auf jeden Fall nicht das Gewohnte. Von MAGALI HEISSLER PDF erstellen

Ein Maß für die Zeit

Kinderbuch | Sigrid Eyb-Green: Die Sonnenschaukel Vier Zwerginnen sind jedes Jahr zu Gast im Garten. Eine besondere Begegnung mit Frau Morgenzwerg, der grünen Frau, Frau Westen und Frau Knochenbein. ANDREA WANNER folgte ihren Spuren. PDF erstellen

Frag nicht, was dein Wichtel für dich tun kann …

Kinderbuch | Michelle Houts: Raureifzauber Heinzelmännchen sind dazu da, den Menschen zu helfen. Diese traditionelle Behauptung stellt Michelle Houts hier einmal auf den Kopf. Heraus kommt eine Geschichte mit eigener Magie, gerade richtig für stille Stunden daheim an unfreundlichen Wintertagen. Von MAGALI HEIẞLER PDF erstellen

Kleines Wesen mit großer Neugier

Kinderbuch | Torben Kuhlmann: Einstein

Mit Zeitreisen hat sich Hollywood schon öfter höchst erfolgreich befasst, »Zurück in die Zukunft«, ›12 Monkeys‹ oder ›Die Zeitmaschine‹ sind Beispiele. Aber, wenn ich ehrlich bin, selbst wenn es auch Kultfilme sind, gegen dieses umwerfend schöne Kinderbuch kommen sie für mich nicht an. Kaum aufgeschlagen werden hier 128 Seiten zu einer liebevollen und lebendigen Geschichte um eine bezaubernde kleine Maus, die auf der Suche nach dem Geheimnis der Zeit ist. Von BARBARA WEGMANN