Advents-Suchspaß

Kinderbuch | Maren Tjelta Thu: Alva und der Weihnachtszauber

Ein Mädchen sitzt an einem weihnachtlich geschmückten Fenster und blickt nach Draußen ins Schneetreiben
Cover: © Magellan Verlag
Alva ist ein kleines Mädchen, das – wie vermutlich die meisten Kinder – den Advent besonders gerne mag. Das Bilderbuch begleitet sie durch diese Zeit der Vorbereitungen und der Geheimnisse, des Geschenkebastelns und gespannten Wartens. Von ANDREA WANNER

Maren Tjelta Thu fängt in diesem skandinavischen Bilderbuch die Vorweihnachtszeit auf 24 doppelseitigen Bildern ein. Sie sucht 24 besondere Momente dieser außergewöhnlichen Zeit im Jahr und schafft dazu stimmungsvolle Bilder, die so voller Details stecken, dass man sich schlicht nicht sattsehen kann.

Das beginnt bereits am 1. Dezember. Die Familie, Vater, Mutter, Alva und ihre beiden großen Brüder Julian und Marius, haben sich samt Katze Klementine und Hund Klaus in der Küche versammelt. Der Vater hat gerade den Kalender umgeblättert und den 1. Dezember mit einem dicken Kreuz markiert. Die anderen Familienmitglieder sitzen um den reich gedeckten Frühstückstisch, wo neben Haferpops und Milch auch Brot, Butter, ein Obstteller mit Apfelstückchen, Orangenschnitzen und zwei Kiwihälften ein Brettchen mit Gurkenrädchen, Paprikastücken und Radieschen zu sehen ist. Kein Quadratmillimeter, auf dem es nicht etwas zu entdecken gibt. Und dazu gibt es auch die erste Aufgabe: Man soll die Katze finden. Nicht allzu schwer, aber das ist ja auch erst der Anfang.

So werfen wir am 5. Dezember einen Blick ins Kinderzimmer der drei Geschwister, wo Alva inmitten der Spielsachen mit etwas streng Geheimen beschäftigt ist (was es ist, erfährt man nicht. Schließlich steht Weihnachten vor der Tür und so sieht man nur Alva in einem dicken grünen Pulli und einem Knäuel grüner Wolle von hinten). Am 6. Dezember ist die Familie erneut in der Küche anzutreffen. Dieses Mal backen sie jede Menge verschiedener Sorten Weihnachtsgebäck. Und die Eier zu zählen, die auf dem Küchentisch liegen, ist keine Kleinigkeit. Am 7. Dezember findet man sie nach einigem Suchen auf dem Weihnachtsmarkt, wo es jede Menge Buden, Lichter, Menschen und Hunde gibt (die muss man nämlich zählen). Wir begleiten Alva in die Kita und auf den Schlittenhang, ins Wohnzimmer zum Weihnachtspost Schreiben und in den Winterwald, um einen Christbaum zu schlagen.

Parallel dazu entführt das Bilderbuch an manchen Tagen an den Nordpol, wo der Weihnachtsmann und die Wichtel vor lauter Arbeit nicht wissen, wo ihnen der Kopf steht. Der 11. Dezember beispielsweise zeigt sie beim Christbaumschmücken. Aber all die kleinen Männchen mit Zipfelmützen zu zählen, die auf Leitern herumklettern, Sterne und Kugeln am Baum befestigen, Bilderrahmen polieren und Geschenke verpacken, schafft wohl niemand.

Voller Überraschungen begleitet das Bilderbuch durch die schönste Zeit des Jahres. Und auch wenn es kaum Text zum Vorlesen gibt, wird findigen Erwachsenen immer wieder etwas einfallen, was sie die ungeduldigen Kleinen suchen lassen können. Ein wunderbarer Zeitvertreib, um aufs Christkind – oder den Weihnachtsmann – zu warten.

| ANDREA WANNER
| Titelabbildung: © Magellan Verlag

Titelangaben
Maren Tjelta Thu: Alva und der Weihnachtszauber
24 wundervolle Weihnachtsmomente
(Alva og julenissen, 2021)
Aus dem Norwegischen von Franziska Hüther
Bamberg: Magellan 2022
56 Seiten, 18 Euro
Bilderbuch ab 3 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Detektivin in der Welt der Toten

Nächster Artikel

Urlaub in Erinnerungen

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Annäherungen

Kinderbuch | Gudrun Mebs: Ferien nur mit Papa Ferien nur mit Papa. Das klingt eigentlich toll. Nur bis daraus das wird, was sich die neunjährige Maja wünscht, muss eine ganze Menge geschehen. Von ANDREA WANNER

Was für ein Freund bist du?

Kinderbuch | Emilia Dziubak: Das Faultier und die Motte

Dieses Bilderbuch will Vieles: unterhalten, bilden, ein bisschen spannend sein, eine bunte Tierwelt präsentieren und: auf jeden Fall für ganz schön viel Verblüffung sorgen. Ob ihm das gelingt? BARBARA WEGMANN mit der Antwort.

Einfach mal Dampf ablassen!

Bilderbuch | Nanna Neßhöver: Wenn ich wütend bin

Der Coronalockdown kann nicht nur den Großen, sondern auch den Kleinen ganz schön auf den Keks gehen. Da verliert man schon mal seine gute Laune. Und dann? ANDREA WANNER hat sich angeschaut, wie ein kleiner Affe damit umgeht.

Nicht mehr weggucken

Kinderbuch | Maria Inés Almeida & José Almeida de Oliveira: Kein Bett in der Nacht

In Deutschland gibt es viele Zehntausende obdachloser Menschen. Sie alle haben keine Wohnung, schlafen irgendwo, in geschützten Ecken und Nischen, unter Brücken, irgendwo im Freien oder in Notunterkünften. Ihre Zahl steigt. Das Hauptproblem: fehlender, bezahlbarer Wohnraum. Dass diese Thematik in ein Kinderbuch einzieht ist sicher ungewöhnlich, aber, wie dieses Buch zeigt, hervorragend zu lösen. Von BARBARA WEGMANN

Warum nicht mal Wunder

Kinderbuch | Mike Revell: Wundervogel Wunder gibt es nur in Märchen? Sicher, wenn man es mit der Physik punktgenau nimmt. Manchmal tut es aber auch gut, das eine oder andere Rätsel ungelöst zu lassen und sich an den Lösungen zu freuen, die sich unvermutet ergeben haben. Zum Beispiel eine gute Geschichte. Von MAGALI HEISSLER