Die Macht der Buchstaben

Kinderbuch | Hassan Zahreddine: Zin

Wer ein Buch in Händen hält, für den sind Buchstaben und Lesen meistens eine Selbstverständlichkeit. Hassan Zahreddine führt uns mit seiner Geschichte in den Libanon der 1940er Jahre und zeigt, welche Macht der Schrift innewohnt. Von ANDREA WANNER

Zineddine ist eines von vielen Kindern einer Familie. Zur Schule kann er nicht gehen, denn das Geld ist knapp und der Junge muss mit dazuverdienen. Eines Tages bringt ihn sein Vater zu einer Druckerei. Dort soll seiner neuer Job sein und Zineddine ist einerseits von dem Lärm und dem Geruch eingeschüchtert, andererseits aber auch merkwürdig fasziniert. Der Meister fragt ihn nach seinem Namen und bringt daraufhin drei kleine Stücke aus Metall, die er mit einem Faden verbindet, mit schwarzer Farbe überzieht und mit dann mit einem lauten Gerät darüber fährt. Die drei Zeichen hinterlassen ein Muster: ZIN, die drei ersten Buchstaben seines Namens, sind da gedruckt. Gern möchte er lesen lernen und der Meister verspricht ihm, dass er es im Laufe der Zeit lernen würde.

Das tut er. Berückt lernt er neue Buchstaben kennen, entziffert die Namen über den Geschäften auf seinem Weg zur Arbeit und lernt, die Buchstaben im Setzkasten zu Wörtern zusammenzusetzen. Zu Wörtern, die nicht nur ihm eine neue Welt eröffnen, sondern in denen eine ungeheure Sprengkraft steckt, wie der Junge schon bald erfährt.

Hassan Zahreddine schreibt in seinem Nachwort, dass ihn die Geschichte seines eigenen Vaters zu diesem Buch inspiriert habe, der als Kind das Handwerk des Schriftsetzers erlernte und es später zum Beruf machte. Das arabische Alphabet, das aus 28 Buchstaben besteht, und in dem die Ornamentik aufgrund des Bilderverbots im Islam eine wichtige Bedeutung hat, zeigt ganz eigene künstlerische Möglichkeiten, die sich bereits in den drei Buchstaben von Zins abgekürztem Namen andeuten.

Die Hommage an seinen Vater krönt Zahreddine, der Druckkünstler wurde, damit, dass er die Geschichte in Mezzotinto-Technik erzählt: Detailreiche Bilder in einem geheimnisvollen Dunkel mit ungeheuren Licht-Schatten-Nuancen begleiteten die Geschichte. Das aufwändige Druckverfahren schien dem Künstler angemessen für eine Geschichte, die so viel mehr erzählt als nur das Leben seines Vaters, sondern die zeigt, dass Wörter und Schrift die Macht haben, gesellschaftliche Systeme zu verändern.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Hassan Zahreddine: Zin
Eine Geschichte aus dem Libanon
Aus dem Arabischen übersetzt von Leila Chammaa
Basel: BAOBAB 2022
32 Seiten, 20 Euro
Bilderbuch ab 8 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Eine Menschenjagd in der Neuen Welt

Nächster Artikel

Das Verhängnis einer Liebe

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Staunen, was Kunst kann

Kinderbuch | Sigrid Eyb-Green: Kunst! Forschen

»Was genau ist eigentlich Kunst?« Mit dieser Frage startet das ebenso ungewöhnliche wie faszinierende Sachbuch eine Reise in die Welt der Kunst. Der verblüffende Ansatz ist die Forschung und man darf sich auf Überraschungen gefasst machen, freut sich ANDREA WANNER

Ein mystisch funkelndes Farbgewoge

Kinderbuch | Dirk Steinhöfel: Nicht um die Ecke Die Mutter guckt in ihr Handy, und Emma entdeckt eine bunte, aufregende, fantastische Welt der Freiheit. Mit Sternen, Pferden, einem Segelschiff. Dieser magische, geheimnisvolle Mikrokosmos hat es SUSANNE MARSCHALL sehr angetan.

Eine Zeitreise

Kinderbuch | Johanna Schaible: Es war einmal und wird noch lange sein

Bücher haben die Macht, mit den Dimensionen Raum und Zeit zu spielen, mit ihnen gleichsam zu jonglieren, das Ferne ganz nah herzuholen, auf das Nahe mit Distanz zu blicken, Vergangenheit und Zukunft aufzuheben. Einem außergewöhnlichen Bilderbuch gelingt das auf unnachahmliche Art, findet ANDREA WANNER

Willkommenskultur

Kinderbuch | Stephanie Schneider: Elefanten im Haus Neue Nachbarn? Das kann in einem Mietshaus spannend werden. »Ob sie wohl Kinder haben?«, überlegt Fine. Und erlebt eine riesengroße Überraschung! Von ANDREA WANNER

Ein bisschen Hokuspokus

Kinderbuch | André Bouchard: Ein Tag im Leben einer Fee

Was braucht eine erfolgreiche Fee? Ein Kostüm und einen Zauberstab. Und dann kann es eigentlich schon losgehen. Aber niemand ist erstaunter als Margot selbst, dass dieses Geburtstagsgeschenk schon ausreichen soll, um magische Kräfte freizusetzen. Von ANDREA WANNER