/

Die faszinierende Welt der Erfindungen

Kinderbuch | Clive Gifford: Erfindungen

Wir gehen ganz selbstverständlich ins Kino, wenn ein toller neuer Film läuft, sausen mit dem Staubsauger durch die Wohnung, um es schön sauber zu haben oder nehmen ein Buch zur Hand, um zu lesen. Aber Kino, Staubsauger und Buchdruck mussten erst einmal erfunden werden. ANDREA WANNER staunt über hundert weltverändernde Ideen.

Seit es Menschen gibt, gibt es auch kluge Köpfe, die an neuen Problemlösungen arbeiten und Ideen haben, wie manches einfacher oder besser getan werden kann oder wie neue Ziele erreicht werden können. Ganz am Anfang dieser Kette von Erfindungen stehen so selbstverständliche Dinge wie das Rad, die Menschen schon vor rund 6000 erfanden. Was wäre unser Leben heute ohne alles, was sich dreht und rollt? Das dachte sich schon 1760 der Begier Jean-Joseph Merlin und dachte sich kurzerhand Rollschuhe aus.

Sicherheitsnadel, Lego oder Sekundenkleber: Irgendjemand braucht einen Geistesblitz oder ein Zufall muss ihm oder ihr zu Hilfe kommen, damit eine neue Erfindung das Licht der Welt erblickt. Manche sind bahnbrechend und segensreich, andere eher kurios oder fragwürdig.

Clive Gifford hat hundert dieser Ideen zusammengetragen. Jeder ist genau eine Buchseite gewidmet und jede wird in exakt hundert Wörtern erklärt. Ganz schön ambitioniert für Erfindungen wie die Schrift, das World Wide Web oder die Zeitmessung. Es funktioniert. Gifford findet einfache Worte, stellt die Zusammenhänge gut nachvollziehbar dar und flicht die ein oder andere kleine Anekdote ein, die die Eintragungen neben allem Lehrhaften witzig und unterhaltsam machen.

Yiffy Gu liefert die Illustrationen dazu: bunt, minimalistisch und amüsant. Sie nehmen zwei Drittel der Seiten ein und spielen voller Witz mit den Ideen der Erfinderinnen und Erfinder.

Auf über hundert Seiten findet man jede Menge Informationen, erfährt, wie ein Londoner Gefängnisinsasse etwas erfand, was wir alle heute mehrmals nutzen (nachzulesen auf Seite 37), findet eine Zeitleiste der wichtigsten Erfindungen, ein Glossar und in Stichwortverzeichnis und zum Weiterforschen eine Liste mit Büchern und Websites: Genau das richtige Buch für neugierige Kids, die beim nächsten Blick in den Kühlschrank an den Schotten William Cullins denken werden.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Clive Gifford: Erfindungen
100 Ideen, die die Welt veränderten,​ in 100 Wörtern erklärt
Hamburg: Carlsen 2022
112 Seiten. 18 Euro
Kinderbuch ab 8 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Leben

Nächster Artikel

Lost Places am Nordbahnhof

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Das Verwandeln der Welt durch genaues Gucken

Bilderbuch / Alexandra Helmig / Stefanie Harjes: Der Stein und das Meer

Wenn man nicht zufrieden ist, will man etwas anderes. So will Sören endlich wissen, wo all die seltsamen Dinge herkommen. Sein Wunsch wird ihm erfüllt, aber zum Schluss kommt er doch wieder da hin, wo er hergekommen ist. Und die Welt hat sich verwandelt. Aber sie war es schon vorher, Sören hat das nur nicht gesehen. Von GEORG PATZER

Tierische Liebesgeschichte

Kinderbuch | Stephen Hogtun: Liebe. So tief wie das Meer

Ich erinnere mich noch, dass meine Großmutter oft sagte, sie habe mich lieb bis zu den Sternen, bis zum Mond, zum Himmel. Von einer ähnlichen Liebeserklärung, nur in die andere Richtung, erzählt dieses farbenintensive Buch. Von BARBARA WEGMANN

Zwei rasende Tiere

Kinderbuch | Emily Jenkins, Chris Appelhans: Ein Windhund und ein Murmeltier Was so richtige Lebensfreude ist, kann man oft an Tieren sehen, am spielenden Hund, am tobenden Murmeltier, am flatternden Schmetterling. In einem turbulenten Bilderbuch wird von ihnen erzählt. GEORG PATZER hat es den Kopf verwirbelt.

Ausgegraben

Kinderbuch | Ch. Nöstlinger: Der liebe Herr Teufel / A. Steinhöfel: Froschmaul Abgesehen von der Freude am Aufstöbern schöner Bücher unter den Neuerscheinungen, gibt es noch eine andere Art, Entdeckerinnenglück, das Wiederentdecken nämlich. Egal, ob Vergrabenes, halb Vergessenes oder Geschichten, die in Abständen immer wieder einmal auftauchen, Wiederentdecken ist so schön, wie gute alte Freundinnen und Freunde wiederzusehen. Nöstlingers Geschichte vom lieben Teufel ist so ein Buch. Die Froschmaul-Sammlung von Steinhöfel dagegen war viel zu lange nicht auf dem Markt. Das ist schon richtiges Ausgrabungsglück. Von MAGALI HEISSLER

Bleibendes

Kinderbuch | Regina Kehn: Das literarische Kaleidoskop Mit ihrem literarischen Kaleidoskop setzt Regina Kehn einen Kontrapunkt zu der oft kurzlebigen Literatur unserer Tage. Ein Buch zum Staunen, das nicht nur die Jahreswende überdauern wird, freut sich ANDREA WANNER.