/

Wer hilft dem Osterhasen?

Familienbuch | Hannah Kastenhuber (Hg.): Oster-Werkstatt

»Ostern wird bunt!«, verspricht das Familienbuch, in dem eine bunte Auswahl an Bastelideen, Rezepten und Spielen steckt. ANDREA WANNER kam sofort in Osterstimmung.

Einladend ist bereits das Cover, wo sich auf unter einem sehr freundlich wirkenden Baum jede Menge fleißige Helfer tummeln, die nach Kräften bemalen, aufhängen, dekorieren, Eier auspusten, Schokolade naschen oder einfach nur Spaß am bunten Treiben haben. Wer entdeckt das strickende Huhn? Und wer findet die Küken auf der Schaukel? Hier gibt es so viel zu entdecken – und vielen der lustigen Gesellen wird man im Inneren des Buches wieder begegnen.

Da geht es erst mal mit vielen Fotos weiter. Schon allein das doppelseitige Vorsatzbild, das vor grasgrünem Grund zwei Kinderhände zeigt, die ein geflochtenes Körbchen halten, darin gefärbte Eier. Da steckt so viel Frühlingsatmosphäre drin, so viel von dem, was das wunderbare Fest ausmacht.

Drei große Teile – Basteln, Backen und Spielen – folgen. Zunächst geht es also in die Werkstatt – oder an einen großen Tisch, wo gewerkelt werden kann. Da entstehen aus alten Socken im Handumdrehen kuschelige Häschen. Für den Osterstrauß kann man witzige Eierköpfe herstellen. Und wer ein kleines bisschen Geduld mitbringt, sieht schon nach wenigen Tagen aus seinen Häschen Kresse sprießen. Und wenn dann noch aus leeren Eierkartons die Hennen oder Hähne als Eierbecher fürs Osterfrühstück fertiggestellt sind, kann’s in die Küche gehen.

Wer nicht so wild auf richtige Spiegeleier ist, kann ja mal mit süßen und Aprikosenmarmelade als Eigelb versuchen. Bunte verzierte Hefeteilchen werden zu farbenfrohen Ostereiern und Karottenmuffins machen sich lecker auf dem Ostertisch.

Und ganz klar gehört zu Ostern auch das Spielen. Bei schlechtem Wetter – das es an Ostern leider auch geben kann – ist »Schnapp das Ei!« eine tolle Idee, wo man mit zwei Pappbechern und einigen Trinkhalmen aus Papier ein witziges Geschicklichkeitsspiel fabrizieren kann, bei dem es Schoko-Eier zu ergattern gilt. »Schnapp das Ei!«, ein Eier-Wettlauf oder Dosen-Werfen mit Osterhasendosen sind perfekte Outdoorspiele für ein rundum gelungenes Osterfest.

Und mit diesem Hausbuch machen schon die Vorbereitungen einfach Spaß, die Anleitungen sind gut verständlich, der Aufwand hält sich in Grenzen und die Vorfreude auf Ostern wächst!

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Hannah Kastenhuber (Hg.): Oster-Werkstatt
Basteln – Backen – Spielen
Nürnberg: klein & groß Verlag 2022
64 Seiten, 16 Euro
Für die ganze Familie
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Landschaft

Nächster Artikel

Schreiben, um zu verstehen

Weitere Artikel der Kategorie »Jugendbuch«

Von Meerjungfrauen und anderen Gefahren

Jugendbuch | Ulla Scheler: Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen Ein Mädchen. Ein Junge. Die beiden sind beste Freunde seit Kindertagen. Und jetzt lädt der Junge das Mädchen nach dem Abi zu einer Reise ins Ungewisse ein, die alles ändern wird. Von ANDREA WANNER

Alle zwei Stunden höchstens zehn Minuten Pause

Jugendbuch | Anna Woltz: Haifischzähne

Wie soll man damit umgehen, wenn plötzlich das perfekte Kartenhaus in sich zusammenfällt? Wenn die Sonnenscheinfamilie in der Düsternis versinkt, seit Monaten nur noch betäubt wartet? Auf die letzten medizinischen Ergebnisse. Und was soll man tun, wenn die Mutter einem sagt, dass sie es bereut, ein Kind auf die Welt gebracht zu haben? Atlanta findet ihren ganz eigenen Weg aus der Starre und findet in dem (vermeintlich) verschmähten Finley einen richtig guten neuen Freund. SUSANNE MARSCHALL ist begeistert

Ich bin nicht, wer ich bin

Jugendbuch | Alex Gino: George Ein Junge ist ein Junge, ein Mädchen ein Mädchen, das ist doch keine Frage. Schließlich sieht man es auf den ersten Blick, heißt es. Die Natur allerdings ist weit differenzierter, als dass ein Blick genügte, um ihre Facetten zu erfassen. Ein Junge kann durchaus ein Mädchen sein und ein Mädchen ein Junge. Was in so einem Fall alles passieren kann, erzählt Alex Gino speziell für ein recht junges Publikum. Von MAGALI HEISSLER

Erinnern und Vergessen

Jugendbuch | Kristina Magdalena Henn: Ende Juli, Anfang August

Die 15jährige Juli hat vor drei Jahren ihre Zwillingsschwester verloren und kommt nicht darüber hinweg. Und dann findet sie am Meer einen leblosen Jungen, der sein Gedächtnis verloren hat. Von ANDREA WANNER

Zwei rechts, zwei links…

Jugendbuch | T.S. Easton: Ben Fletchers total geniale Maschen Handarbeiten sind wieder in, strickende Jungs dagegen – obwohl »male knitting« durchaus ein Trend ist, dann doch eher die Ausnahme. Und wenn das Stricken dann in einem durch und durch machohaften Umfeld stattfindet, kann es ganz schön schwierig werden. ANDREA WANNER begleitet Ben Fletcher bei seinen ersten Maschen.