Gruselvergnügen

Kinderbuch | Eleonora Marton: Hausmonster

Wer kennt sie nicht, die Dunkelheit, die Gegenstände verändert, Umrisse zeichnet, die einem einen Schrecken einjagen, Unbelebtes zum Leben erweckt? Vielleicht ist man in fortgeschritteneren Jahren ja ein bisschen abgeklärter, aber mal ehrlich: Fällt man nicht immer wieder doch auf Schattenfiguren rein. ANDREA WANNER jedenfalls geht es so und daher hatte sie viel Vergnügen an diesem entlarvenden Bilderbuch.

Ein Monster blickt aus dem Fenster eines HausesDie Doppelseite auf dem Vorsatz hält zwei Grundrisse bereit: im Erdgeschoss Flur, Wohnzimmer, Küche, Rumpelkammer und Garage und im ersten Stock Schlafzimmer, Gästezimmer, Bad und Kinderzimmer und den Aufgang zum Dachboden. Und überall treiben Monster ihr Unwesen, weiß Lola zu berichten. Am Tag bei Licht sieht das Haus von außen ganz gewöhnlich aus, aber bei Nacht …

Mit Lola wagen wir einen Rundgang durch das nächtliche Interieur. Im Flur lauert Kratzko mit sechs Hörnern auf dem Kopf, bedrohlichen Händen an den langen Armen und vier krumm gebogenen Beinen. Im Blau der lichtlosen Düsternis leuchten nur seine beiden Augen bedrohlich. Dem Kerl möchte man echt nicht begegnen. Und wenn man umblättert, erlebt man eine verblüffende Demontage: Papas roter Regenmantel, ein Schal und der Kleiderständer in der Diele: »Kratzko ist verschwunden!« Schnell nochmal zurückgeblättert. Kann es wirklich sein, dass aus diesen harmlosen Zutaten so ein Gespenst entstand? Stimmt, wenn man die Sachen richtig drapiert, entsteht Kratzko. Und bei Licht verschwindet er auf ebenso magische Weise.

Ob das auch bei Glubsch, dem Teerannosaurus und dem Murmelosen Murks so funktioniert? Ausprobieren. Eine Doppelseite mit einer Gruselfigur in Schwarz auf blauem Grund und blauer Schrift auf schwarzem Grund entführt in die Welt der Phantome und Spukgestalten und morgens bei Sonnenschein lösen sich die Geister in ganz harmlose, fröhlich bunte Alltagsgegenstände auf, vor denen garantiert niemand Angst zu haben braucht.

Lola ist in dieser fantasievollen Geschichte einem großen Geheimnis auf der Spur, nämlich der Frage »Wohin verschwinden die Monster?« und clevere Kleine werden das Rätsel sicher lösen!

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Eleonora Marton: Hausmonster
(Monstres de maison, 2020)
Übersetzt von Benjamin Dittmann-Bieber
Wuppertal: Peter Hammer Verlag 2024
32 Seiten, 16 Euro
Bilderbuch ab 4 Jahren

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Hilfe aus dem All

Nächster Artikel

Zwischen Wahn und Wirklichkeit

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Kunterbunt und einfallsreich

Kinderbuch | Es war einmal ein Rabe … Kinder illustrieren Brecht Dass Bertolt Brecht Gedichte »zum Hausgebrauch« geschrieben hat, gehört immer noch zu den weniger bekannten Fakten über diesen Schriftsteller. Hin und wieder gibt es Ausgaben davon, gezielt für ein kindliches Publikum, waren doch seine eigenen Kinder die ersten, die in den Genuss dieser Texte kamen. Zum Brechtfestival 2014 in Augsburg habe sich die Veranstalterinnen etwas Besonderes einfallen lassen. Es gab einen Aufruf an Schulklassen, Bilder zu Brechts Kindergedichten zu malen. Herausgekommen ist ein wunderschönes kunterbuntes und sehr einfallsreiches Bilderbuch, Es war einmal ein Rabe … Kinder illustrieren Brecht. Von

Vier Lamas und ein Dachs. Und Onkel Stan

Kinderbücher | A.L. Kennedy: Onkel Stan und Dan … Lamas scheinen ein bisschen minderbemittelt zu sein. Haben wirklich geglaubt, in Schottland sei es immer sonnig, und man könnte in Hängematten herumliegen. Wenn Onkel Stan nicht gekommen wäre, hätte es ein schreckliches Ende mit ihnen genommen. Von GEORG PATZER

Fernweh und Heimweh

Kinderbuch | H. Knoblich, M. Mair: Xaver im Uhrenland Ist man zu Hause, sehnt man sich in ferne Länder. In fernen Ländern angekommen, denkt man auf einmal sehnsüchtig an zu Hause. Ganz besonders an Weihnachten. Wie es dazu kommt und wie es sich anfühlt, erzählen Heidi Knoblich und Martina Mair sowohl spannend als auch überzeugend in ihrer neuen Weihnachtsgeschichte. Von MAGALI HEIẞLER

Bologna im Frühling

Kinderbuch | Jugendbuch 53. Internationale Kinder- und Jugendbuchmesse Bologna Atmosphärische, klare, pfiffige und kinderlogikschräge Texte und Illustrationen. Ein Gang über die 53. Internationale Kinder- und Jugendbuchmesse Bologna, mit Deutschland als Gastland. Von SUSANNE MARSCHALL und GEORG PATZER

Grünes Wunder

Kinderbuch | Albert Wendt: Henrikes Dachgarten Auch ganz alltägliche Orte können Magie in sich bergen und zu kleinen Paradiesen werden. Ein zauberhaftes Märchen entführt uns auf das Dach des Hauses Krumme Gasse 7 und lässt uns staunen. Von ANDREA WANNER