Slut auf Tour

Auch nach 20 Jahren gehören sie zu Deutschlands besten Gitarrenbands. Mit Alienation haben die Ingolstädter Slut 2013 vielleicht sogar ihr bislang bestes Album veröffentlicht!
Slut
Da die sympathischen Oberbayern auch live immer überzeugen, sollte man sich schnell Tickets für die noch ausstehenden Termine besorgen:

Termine
Slut Alienation Tour 2014
präsentiert von piranha, motor.de, tape.tv, laut.de, visions
20.01. A-Salzburg – Arge Kultur *
21.01. A-Wien – WUK *
22.01. A-Innsbruck – Weekender *
23.01. A-Graz – Postgarage *
27.01. Erlangen – E-Werk *
28.01. Stuttgart – Schocken (mit Option Universum) *
29.01. CH-Zürich – Rote Fabrik *
30.01. CH-Basel – Sommercasino *
31.01. München – Freiheiz *
* plus AND THE GOLDEN CHOIR

Reinschauen
Außerdem haben Slut mit Remote Controlled kürzlich ein neues Video veröffentlicht. Das könnt ihr euch hier ansehen: VIDEO

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Klub Katarakt Motiv A Energy pattern isolated on black (c) Mark Bond
Voriger Artikel

Eine kontrastreiche Eröffnung

Christian Fuchs, John Goetz: Geheimer Krieg
Nächster Artikel

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Neu in »Live«

Endlich wieder Kultur!

Bühne | Hannes Wittmer: Das Ende der Geschichte

Nach langer Corona-Zwangspause organisiert die Stadt Würzburg vom 16. Juli bis 02. August die erste kleine Open-Air-Veranstaltungsreihe »Kulturpicknick« und lässt damit nicht nur die Herzen der regionalen Künstler*innen höherschlagen. Musiker Hannes Wittmer (früher: Spaceman Spiff) nutze sein Konzert am 24.07 direkt für ein weiteres Highlight und präsentierte mit ›Das Ende der Geschichte‹ seine neuste EP. SARAH SCHMITTINGER war beim Release auf dem alten Landesgartenschaugelände dabei.

»Ich bereue nichts«

Bühne | Édith Piaf: Lieder eines Lebens

»Non, je ne regrette rien«. Lilian Huynen vollführt eine Revue über das Leben der Édith Piaf. JENNIFER WARZECHA war beim Chansonabend im Theater Pforzheim dabei.

Jazz Extra, Jazz Future, Jazz Day…

Musik | International Jazz Day: Herbie Hancock

Der internationale Jazz Day listet weltweit eine ganze Reihe Termine für einen Tag auf und er geht diesmal verstärkt online – es wird gestreamt. Aufrufer ist Herbie Hancock und das bietet eine schöne Gelegenheit, sich zum x-ten Mal nebenbei seinem Werk zu nähern, in dem es die einen oder anderen Facetten zu entdecken, besonders aber einen unignorierbaren Klassiker der Jazz-Songs zu featuren gibt: ›Watermelon Man‹. Von TINA KAROLINA STAUNER

Der Preis der Freiheit

Bühne | Theater: Schmetterlinge sind frei

»Schmetterlinge sind frei« entstand Ende der 60er Jahre am Broadway. Die Komödie zählt zu den bekanntesten von Leonard Gershe, war weit über tausendmal zu sehen und wurde auch erfolgreich verfilmt .
ANNA NOAH freut sich auf die aktuelle Bühnenadaption.