Mädchenträume

in Jugendbuch

Jugendbuch | Karen Foxlee: Das nachtblaue Kleid

Die magische Wirkung eines nachtblauen Kleides führt zu einer Katastrophe: in einer schwülen Sommernacht, in der ein lange herbeigesehnter Ball stattfindet, verschwindet ein Mädchen spurlos. Die Suche nach ihr birgt so manche Überraschung. Von ANDREA WANNER

Kleid600Die 15jährige Rose strandet zusammen mit ihrem rastlosen Vater an der australischen Küste auf einem weiteren Campingplatz. Eine neue Schule erwartet sie, neue Mädchen, mit denen sich näher zu befassen nicht lohnt, weil sie sowieso bald wieder weiterziehen werden. Fast gegen ihren Willen freundet sich Rose mit der offenen, lebensfrohen Pearl an und nimmt Anteil an dem, was um sie herum geschieht. Sogar beim Fest der Zuckerrohrernte will Rose mitmachen. Es ist der Höhepunkt des Jahres, Kleidung und Frisuren werden monatelang vorher geplant, jede will die Schönste sein. Und weil Rose sich kein Kleid leisten kann, schlägt ihr Pearl vor, die alte Edie Baker zu fragen, die früher einmal genäht hat, jetzt aber als Hexe verschrien ist. Es wird eine schicksalhafte Begegnung und gemeinsam nähen sie tatsächlich für Rose das Kleid ihrer Träume.

Ankerstich – Korallenstich – Hexenstich – Vorstich – Kettenstich – Spinnwebstich – Umschlungener Rückstich –Doppelt durchzogener Vorstich – Farnkrautstich – Fliegenstich – Schlingstich – Gedrehter Kettenstich – Flechtstich – Leiterstich – Knopflochstich – Blindsaumstich – Federstich – Pfeilstich – Flammenstich … Was wie ein Kompendium der Näh- und Stickkunst klingt, sind die Kapitelüberschriften, die Karen Foxlee für die geheimnisvolle Geschichte gewählt hat. Es ist eine Reise in eine Welt voller Sinnlichkeit und Foxlee gestaltet diese Momente mit Hingabe. Wenn Edie Rose bei ihrem ersten Besuch durch ein dem Verfall preisgegebenes Haus führt, wo an allen Stellen Stoffe lagern – Leinen, Tweed, Serge, Chalon, Batist, Gabardine, Georgette, Samt, Dimity, Gingham, Chintz, Seide … – und Rose genau weiß, was sie sucht: Ein Kleid, das so dunkel ist wie ihre Stimmung. Schwarz, düster, zieht diese eigentümliche Stimmung in ihren Bann. Und dann der magische Moment, in dem das Mädchen entdeckt, was sie sucht:

»Nur ein Kleid hängt in dem Schrank. Es riecht nach Erde, denkt Rose, nach Erde und Regen und Himmel. Sie berührt das Kleid, wie es da hängt auf einem einfachen Holzbügel, es ist aus glänzendem, nachtblauen Seidentaft. Es macht ein sanftes Geräusch, als wäre es froh, nach so vielen Jahren berührt zu werden.«

Aus diesem alten Kleid wird ein neues entstehen. Stich für Stich, so wie auch heute Haute Couture noch immer meist mit der Hand genäht wird. Die Nähstunden füllt Edie mir Erinnerungen an alte Zeiten, an vergangene Lieben, an Tragödien. Und um die Tage mit der alten Edie ranken sich die Begegnungen mit Pearl, die voller Geheimnisse steckt, die sie Rose anvertraut.

Die Katastrophe steht am Anfang des Buches: Ein Mädchen ist verschwunden. Foxlee lässt die Leserinnen in Unklaren darüber, welches Mädchen es ist. Beim Lesen sammelt man Vermutungen, setzt Puzzleteilchen zusammen, folgt Irrwegen und falschen Fährten. Rose oder Pearl. Wer von beiden ist verschwunden? Und warum? Mehr als 300 Seiten spannendes Rätselraten mit vielen poetischen Momenten machen den Roman zu einem ungewöhnlichen Lesevergnügen, das buchstäblich bis zur letzten Zeile mit Überraschungen aufwartet.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Karen Foxlee: Das nachtblaue Kleid
(The Midnight Dress, 2013) Aus dem Englischen von Beatrice Howeg
Weinheim: Beltz & Gelberg 2014
333 Seiten, 17,95 Euro
Jugendbuch ab 14 Jahren

Reinschauen
Leseprobe

Print Friendly, PDF & Email
Tags: