Abschied vom Sommer

Kinderbuch | Martin Klein: Finn und Frieda halten den Herbst auf

Alles geht einmal zu Ende. Aber dass sogar der Sommer vorbei sein soll, können die Geschwister Finn und Frieda schlicht nicht fassen. Was jetzt? Von ANDREA WANNER

Martin Klein - Finn und Frieda halten den Herbst aufDie böse Überraschung ist eines Morgens einfach da: es ist kalt und regnerisch. Was soll das denn sein? Klappernde Zähne und eiskalte Zehen mitten im Sommer. Finn und Frieda sind einfach nicht bereit, das zu akzeptieren. Der Sommer dauert schon so lange, dass die beiden einfach davon ausgegangen sind, dass er nie aufhören wird. Im Garten steht das Planschbecken – und die Tage bestanden aus Federball- oder Frisbeespiel, Baden und Spritzen mit dem Gartenschlauch. Das darf kein Ende haben.

Die analytische und eher rationale Frieda ist skeptisch, als ihr Bruder eine Idee hat. Den Herbst einfach aufhalten? Wie soll das gehen? Aber Finn lässt sich nicht bremsen. Gemeinsam malen sie gelbe Ahornblätter wieder grün, befestigen abgefallene Blätter vom wilden Wein mit Tesafilm wieder an den Zweigen und essen die noch nicht ganz reifen Pflaumen, damit gar nichts, aber auch wirklich gar nichts an Herbst denken lässt. Sogar die Gänse, die sich bereits für ihren Flug nach Süden sammeln, bekommen ein Hinweisschild, auf dass sie besser dableiben. Perfekt. So kann es bleiben. Oder?

Martin Klein erzählt eine Geschichte, die für Leseanfänger ab sieben Jahren empfohlen wird. Mit einfachen Formulierungen und originellen Einfällen fängt er die Wehmut ein, die einen alljährlich überkommt, wenn man spürt, dass der Sommer allmählich zu Ende geht. Kein Wort zu viel und keines zu wenig: Die Aktionen von Frieda und Finn werden liebevoll beschrieben und sie werden in ihrem Tun wirklich ernst genommen. Auch von den Eltern, die am Ende der Geschichte noch eine Rolle spielen.

Das ist wirklich Kinderliteratur vom Feinsten: Alltagsnahes wird poetisch gestaltet und spannend erzählt. Die Illustrationen von Kerstin Meyer zeigen das Geschwisterpaar in Aktion, lassen ihr Schnattern spüren, ihre Versuche sich warm zu rennen, ihr vertrautes Miteinander. Den Hintergrund bietet der Garten mit fast impressionistisch wirkenden Eindrücken eines Spätsommeridylls.

Der Sommer wird zu Ende gehen. Auch das gehört zu den Dingen, die man einfach akzeptieren muss. Nichts währt ewig. Frieda und Finn werden das lernen. Und sich mit überzeugendem Optimismus dann am Ende doch auf den Herbst freuen.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Martin Klein: Finn und Frieda halten den Herbst auf
Mit Illustrationen von Kerstin Meyer
München: Tulipan 2017
48 Seiten. 8,95 Euro
Kinderbuch ab 7 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

1989 – ein Jahr in Bildern

Nächster Artikel

Dem Sturm trotzen

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Für alle Sinne

Kinderbuch | Jean-Marie Robillard, Marie Desbons: Der Gesandte des Mondlichts Eine Geschichte, das wissen wir, besteht nicht nur aus Worten. Sie sind nur das Mittel, um beim Lesen Bilder hervorzurufen, Gefühle zu wecken, die Fantasie wirken zu lassen. Die besten Geschichten aber tun mehr, sie lassen dazu noch Töne, Düfte, Geschmäcker entstehen, nie gesehene Farben leuchten. Mit ihnen werden alle Sinne wach. So eine Geschichte ist es, die Jean-Marie Robillard erzählt. Marie Desbons hat die Bilder dafür gefunden. Von MAGALI HEISSLER PDF erstellen

Frühlingserwachen

Kinderbuch | C.Okada/ K.Okada: Bist du der Frühling?

Da muss man sich reindenken: Wenn man etwas so gar nicht kennt, etwas nie gesehen, gefühlt oder geschmeckt hat, es absolut nicht einzuordnen weiß, wo fängt man dann an? Googeln, würde jetzt bestimmt jemand sagen, aber was macht ein WLAN-loses Hasenjunge mitten im Wald, von einer brennenden Frage gequält? BARBARA WEGMANN hat sich die Geschichte angesehen.

Wünsche, Wölfe, Wunder

Kinderbücher | Wer hat den Schnee gestohlen? / Suppe, satt, es war einmal Wer glaubt, dass alle Geschichten auserzählt sind, irrt sich. Geschichten lassen sich nämlich miteinander kombinieren und so wird aus Altbekanntem etwas ganz Neues. Eine Detektivin-Geschichte über verschwundenen Schnee, z.B. oder Wölfe-zähmen-Scheherazade. Unglaublich, aber wahr. Ein Wunder, eben. Von MAGALI HEIẞLER PDF erstellen

Der Prinz wird sich scheckig lachen!

Kinderbuch | Nils Mohl: König der Kinder / Tänze der Untertanen

Im Doppelpack sind sie auf meinem Schreibtisch gelandet: zwei Mal Lyrik. Das Cover in grellem Mandarine für die Kleinen ab sechs, violett der Vorsatz; dunkles Gischtgrün auf der Außenseite für die Jugendlichen ab zwölf, innen ein gedämpftes Orange: Schön! ANDREA WANNER freut sich.

Grünes Wunder

Kinderbuch | Albert Wendt: Henrikes Dachgarten Auch ganz alltägliche Orte können Magie in sich bergen und zu kleinen Paradiesen werden. Ein zauberhaftes Märchen entführt uns auf das Dach des Hauses Krumme Gasse 7 und lässt uns staunen. Von ANDREA WANNER PDF erstellen