»In Zukunft wird jeder 15 Minuten weltberühmt  sein!«

Kinderbuch | Katja Reider: Das Ravioli-Chaos oder Wie ich plötzlich ein Held wurde

Ausgerechnet das Warhol-Zitat, das schon rund 50 Jahre alt ist, sorgt für eine ganze Menge Aufregung in Lennis Leben. Denn ganz klar: Berühmt sein, ist Lennis ganz großer Traum. Von ANDREA WANNER

Reider - Das Ravioli-Chaod - 978-3-499-21794-4Lenni versteht etwas vom Berühmtsein, schließlich ist seine Schwester ein Star. Angeblich »rein zufällig« hat sie irgendwann eine Freundin zum Casting für eine Daily Soap begleitet – und bekam die Hauptrolle. Doch Lenni kennt die wahre Geschichte. Er weiß, wie lange seine Schwester um eine Rolle in dieser Serie gekämpft hat. Auch mit den Eltern und deren Erlaubnis. Aber hinterher klingt das einfach alles so easy und entspannt …

Pläne und Überraschungen

Lenni und sein Freund Walze wissen noch nicht so recht, mit was sie berühmt werden könnten. Fußballstar läge auf der Hand. Aber wer schon den Sportunterricht hasst, tut sich nicht auch noch freiwillig ein Fußballtraining an. Darts ist noch so ein Gedanke, den sie aber nicht weiter verfolgen. Aber dann wird Lenni auch ohne körperliche Anstrengungen ganz schnell berühmt.

Wie so oft müssen einige Zufälle zusammenkommen, die nicht sehr wahrscheinlich aber eben doch möglich sind. Und so steht Lenni im Spätkauf ein paar Minuten vertretungsweise für Otto, den Besitzer, hinter der Theke. Doch dann wird der Laden von einem maskierten Täter mit einer Waffe in der Hand überfallen. Und es gelingt ihm, den Täter in die Flucht zu schlagen. Lenni ist ein Held, sein Bild erscheint mit der ganzen, dramatischen Geschichte »Der Ravioli-Held – Schüler treibt Räuber in die Flucht!« in der Zeitung und alles könnte perfekt sein. Nur einer – Lenni – weiß, dass sie Wahrheit anders aussieht.

Katja Reider lässt den 10jährigen Möchtegernhelden seine Geschichte selbst erzählen. Zwischen naiven Kinderträumen und Verrücktheiten – wie z.B. der Bewerbung von Walze und Lenni beim BKA – bis zu der Erkenntnis, dass man Verantwortung für das, was man sagt und tut, übernehmen muss, ist alles zielgruppengerecht aufbereitet. Nennt man es auch lügen, wenn man selbst gar nichts Unwahres sagt, aber andere nicht daran hindert, falsche Schlüsse zu ziehen?

Der Viertklässler sieht sich plötzlich einem moralischen Problem gegenüber, dem er nicht gewachsen ist. Aber mit jeder Stunde, die verstreicht, erscheint es ihm unmöglicher mit der wahren Version herauszurücken. Wie stünde er denn dann da? Aber was bedeutet es für andere, wenn er nicht erzählt, was wirklich passiert ist? Als Kontrast zu dem durchaus ernsten Thema gibt es viele amüsante Passagen und dazu lustige Bilder von Dominik Rupp. Der Preis für das Berühmtsein, so muss Lenni feststellen, ist auf jeden Fall sehr hoch.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Katja Reider: Das Ravioli-Chaos oder Wie ich plötzlich ein Held wurde
Mit Bildern von Dominik Rupp
Reinbek: Rowohlt 2018
128 Seiten. 9,99 Euro
Ab 8 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Für immer und ewig?

Nächster Artikel

Götter-Dämmerung

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Warum die Dinge nie zu Ende sind

Bilderbuch | Cee Neudert: Mach’s gut, Eichhörnchen

Das ist gar nicht so einfach, das mit dem Sterben, dem Tod, dem Traurigsein und dem Verlust. Da tut es gut, wenn man mit jemandem reden kann. Denn Reden hilft immer. So wie hier in dieser Geschichte, in der ein Kind mit seiner Oma durch den Herbstwald geht und auf ein totes Eichhörnchen trifft. Die Oma geht nicht weiter, sagt nicht, ach, das ist noch nichts für dich, nein, sie hört zu, erzählt und beantwortet jede Frage. »Sehr anrührend«, meint BARBARA WEGMANN

Versteckspiel

Kinderbuch | Sid Sharp: Der Wolfspelz

Wölfe legen sich einen Schafspelz um, damit sie ihre gefährlichen Absichten harmlos wirken lassen. Und was tut ein armes Schaf, das sich im Wald unsicher und bedroht fühlt? Richtig! Es näht sich einen Wolfspelz. ANDREA WANNER hatte großes Vergnügen an der Geschichte.

Abschied von den Bukowskis

Kinderbuch | Will Gmehling: Das Elser Eck

Eigentlich nutzen wir unseren Platz für Buchempfehlungen effizienter und verzichten bei Reihen darauf, die Fortsetzungen zu präsentieren. ANDREA WANNER ist der Meinung, dass der 3. und letzte Band um die Bukowskis aber doch noch unbedingt empfohlen werden muss.

Überzeugungsarbeit

Kinderbuch | Leonora Leitl: Susi Schimmel. Vom Verfaulen und Vergammeln Der Anblick von Schimmel löst bei Menschen nicht gerade Begeisterung aus. Dabei ist Schimmel gut und nützlich. Sagt wer? Der Schimmel natürlich. Ob uns seine Agentin überzeugen kann? Hören wir der Kleinen einmal zu. Von MAGALI HEIẞLER

Stark sein

Kinderbuch | Helga Gutowski: Graukatze Stark sein wollen, ist leicht. Man kann davon träumen, wie man Schwierigkeiten mit eindrucksvollen Muskeln und flotten Sprüchen im Handumdrehen aus der Welt schafft. Die Realität sieht anders aus. Wie man die Stärke entwickelt, die in die Wirklichkeit passt, erzählt Helga Gutowski in ihrem zweiten Kinderbuch ›Graukatze‹. Von MAGALI HEISSLER