Von A wie Apfel bis Z wie zeichnen

Kinderbuch | Eric Carle: Die kleine Raupe Nimmersatt – Mein großes Bildwörterbuch

Seit nunmehr 50 Jahren frisst sich die kleine Raupe Nimmersatt durch Äpfel, Birnen, Pflaumen, Törtchen … um am Ende als Schmetterling davonzufliegen. Das Jubiläumsjahr bietet auch ein Eric-Carle-Bildwörterbuch mit über 200 Wörtern, ein echter Augenschmaus, findet ANDREA WANNER.

Die kleine Raupe Nimmersatt - Mein großes Bildwörterbuch - 9783836956727Der Stil des US-amerikanischen Kinderbuchautors Eric Carle, der in diesem Jahr auch einen runden Geburtstag feiert, er wird 90, ist unverwechselbar. Großflächige bunte Collagen dominieren die Flächen in leuchtenden Farben. Kontrastreich und fröhlich leuchten die Dinge meist auf hellem Grund. Der Pinselstrich auf den Farbflächen, aus denen sich die Collagen zusammensetzen, ist dabei immer noch deutlich zu erkennen.

Die Vielfalt der Welt ist in diesem Bildwörterbuch für die Kleinsten in fünf Kapiteln aufbereitet: Was du sehen kannst; Das Essen; Was du lernen kannst; Die Farben; Dinge über dich. Und jedes diese Kapitel ist in weitere Unterkapitel unterteilt. Wenn wir, passend zu unserer kleinen Raupe Nimmersatt, beim Essen bleiben, sind das Das Obst; Das Alltagsessen und Das Festessen.

Jedem dieser Themenbereiche gehört eine Doppelseite. Auf der einen findet man nochmals das Thema und ein passendes Bild. Beim Thema Obst sitzt unsere Raupe auf einem saftigen Stück Wassermelone mit grüner Schale und rotem Fruchtfleisch. Auf der anderen Doppelseite sind dann die einzelnen Obstsorten abgebildet: Banane, Traube, Limette, Zitrone, Ananas, Kiwi und Erdbeere.

Nein, das Bildwörterbuch erhebt dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es will neugierig machen auf die Welt, wo es an allen Ecken und Enden etwas zu entdecken und zu benennen gibt. Das Spektrum der Themen reicht von Farben über den Bauernhof bis zu Gefühlen.

Man findet Kleidungsstücke ebenso wie Fahrzeuge, Pflanzen oder Formen. Eine Schneeflocke, ein Sessel oder eine Libelle: Vertrautes steht neben Neuem, Alltägliches neben Besonderem. Die Dinge bekommen Namen und die, die man außerhalb des Buches sieht, haben auch alle einen. So wächst der Wortschatz: Und im tatsächlichen Sinne ist damit ein Schatz gemeint.

Durch die Schatzgräberei in diesem Bilderbuch wird das sprachliche Können erweitert, neue Wörter werden entdeckt und die Zusammenhänge in der Welt können erkannt und benannt werden.

Und wie die kleine Raupe Nimmersatt kann man sich durch die Seiten knabbern, hier ein Wort probieren, sich da zwei schmecken und lassen – und garantiert kein Bauchweh davon bekommen.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Eric Carle: Mein großes Bildwörterbuch
(Eric Carle’s Book of Many Things: Over 200 First Words, 2018)
Hildesheim. Gerstenberg Verlag 2018
80 Seiten. 16,95 Euro
Bilderbuch ab 2 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Vom Umgang mit psychischen Krankheiten

Nächster Artikel

Spaziergang durch die Lüfte

Neu in »Kinderbuch«

Kinder, nehmt euch ein Vorbild an den Erwachsenen!

Kinderbuch | Davide Cali, Benjamin Chaud: So was tun Erwachsene nie

Das weiß man in der Pädagogik schon sehr lange: Dass Kinder am schnellsten und besten von Vorbildern lernen. Sich zu engagieren, sich einzusetzen, durchzusetzen. Aber auch gutes Benehmen. Denn eins ist ja klar: Erwachsenen benehmen sich nie daneben. Von GEORG PATZER

Inklusion bedeutet Akzeptanz von Vielfalt

Bilderbuch | H. Klein, M. Osberghaus: Alle behindert! Ein Buch, auf dem steht »Wer das liest, ist behindert! Ja, Du auch!«? Wow! Das ist mal eine Aussage. ANDRA WANNER freut sich an diesem Gedanken. PDF erstellen

Geschichten und Schweigen

Kinderbuch | Simon van der Geest: Das Abrakadabra der Fische

Für die zwölfjährige Vonkie ist es der GAU. Weil ihre Eltern sich streiten und Zeit miteinander brauchen, muss sie zu ihrem Opa aufs Land. Für ihre gesamte Familie aber ist es das Beste, was passieren kann. Denn Vonkie lässt das Schweigen nicht auf sich beruhen. GEORG PATZER ist sehr angetan.

Tierische Freundschaft

Bilderbuch | Doreen Cronin: Brumm, Pieps und Glitschi

So schwer ist es gar nicht, zu erraten, wer wohl hinter den Namen Brumm, Pieps und Glitschi stecken mag: Richtig, ein Bär, ein Vogel und eine Schnecke. Was die drei für ganz junge Leser erleben, das beschreibt Doreen Cronin. Und wunderbar in Szene gesetzt hat es die Illustratorin Renata Liwska. BARBARA WEGMANN hat sich das kleine Bilderbuch angeschaut.

Gute Nacht

Bilderbuch | Sabine Bohlmann/ Kerstin Schoene: Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der dem Mond Gute Nacht sagen wollte

Ein Siebenschläfer, das ist schon ein possierliches Kerlchen, das dem Eichhörnchen etwas ähnelt, aber kleiner, mit runden Öhrchen, großen schwarzen Augen und langen Schnurrhaaren. Nachts wird es so richtig munter, also als Darsteller in diesem Bilderbuch, der dem Mond »Gute Nacht« sagen will, bestens geeignet. Allerdings schläft er zurzeit noch einen tiefen Winterschlaf, aber: nehmen wir einfach mal an, es wird Frühjahr und der kleine Siebenschläfer wird wach. BARBARA WEGMANN begleitet ihn in seiner Geschichte.