Megacool

Kinderbuch | Katja Reider: Cool in 10 Tagen

Was liegt näher als sich zusammenzutun, wenn man Juli und August heißt? Das findet wenigstens Julis Mutter. Vernetzen ist sowieso ihr Ding. Und tatsächlich finden Juli und August ein gemeinsames Projekt: sie wollen cool werden. Von ANDREA WANNER

Cool in 10 TagenDas kann so schwierig nicht sein. Schließlich ist Julis Mama Coach und berät Manager. Das Coachen hört auch bei Juli nicht auf und so kennt Juli schon einige Tipps, wie man erfolgreicher wird. Die ultimative Hilfe scheint aber ein Ratgeber in Broschürenform zu sein, der sich im Schlafzimmer findet: »Cool in 10 Tagen! So werden sie im Job souverän und sicher!«

Okay, nicht alles lässt sich eins zu eins auf zwei Schulkinder übertragen. Aber zehn Aufgaben, die von Tag zu Tag ein bisschen schwieriger werden, kriegen Juli und August auch zusammen. Alles ganz easy, oder?

Katja Reider gelingt eine wunderbar witzige Beschreibung von zwei Kids, die nicht gerade vor Selbstbewusstsein strotzen und gerne ein bisschen sicherer im täglichen Leben wären. In der Klasse die eigene Meinung äußern und nicht nur abnicken, was die anderen sagen. Mal widersprechen. Nicht mehr immer überall unsichtbar sein. Auch wenn das nicht alle verstehen und die nette Omi, der Juli versehentlich zweimal in einer etwas ungewöhnlichen Situation begegnet, findet, dass nett und freundlich vollkommen genügt. Tut es eben nicht. Und das kann Juli dann auch gut erklären, sodass ihr die ältere Dame am Ende recht geben muss: es hieß früher nur anders. »Damals sagte man lässig, schneidig oder auch gewitzt, wortgewandt, charmant, selbstbewusst, schlagfertig…«

Juli und August trainieren. Das führt zu Peinlichkeiten, Überraschungen, Erstaunen, zu einem Streit und einer Freundschaft. Und es kann Mut machen, sich selbst auch mal was zu trauen, wenn man eher zu den Schüchternen, Unauffälligen gehört. »Was kann mir schlimmstenfalls passieren?«, ist Julis neue Wunderfrage, mit der sie sich dann doch auf neue Situationen einlässt. Garniert mit vielen kleinen Bildern von Anke Kuhl(!) einfach ein obercooles Buch.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Katja Reider: Cool in 10 Tagen
Mit Bildern von Anke Kuhl
Reinbek: Rowohlt.
176 Seiten 10 Euro
Kinderbuch ab 10 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Makellose Desaster

Nächster Artikel

Dreamteam

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Ein Knirps auf dem Vormarsch

Kinderbuch | Janet Foxley: Munkel Trogg Riesen sind – natürlich – riesengroß. Sind sie das nicht, haben sie ein Problem. Davon weiß Munkel Trogg, der kleinste Riese der Welt, ein Lied zu singen. Aber wer zuletzt lacht, lacht bekanntlich am besten. Von ANDREA WANNER

Eier und Federn: Wunder der Natur

Kinderbücher | Britta Teckentrup: Das Ei / Die Feder Wunderschöne Illustrationen von Federn, Vögeln und Eiern, für die die Autorin dieses Jahr auf der Buchmesse in Bologna ausgezeichnet wurde. Aber vom Text ist GEORG PATZER nicht so überzeugt.

Einmal rückwärts durch das Alphabet

Kinderbuch | Flix: Das ZYX. Ein umgekehrtes ABC-Abenteuer

Das ZXY ist abends nicht anders drauf als die meisten Kinder: es hat keine Lust, die Zähne zu putzen und ins Bett zu gehen. Ein blitzendes Licht katapultiert aus dem häuslichen Badezimmer in ein unglaubliches Abenteuer, staunt ANDREA WANNER

Lesen lernen!

Kinderbuch | Mo Willems: Das Buch über uns / We Are in a Book! Mein erstes Buch auf Englisch Wie lernt man nicht nur lesen, sondern den Spaß am Lesen? Der amerikanische Kinderbuchautor Mo Willems macht einen Vorschlag. Einen genialen, wie ANDREA WANNER findet.

Heiteres Versteckspiel

Kinderbuch | Elena Galloni: Wer steckt unter dem Hut? Ein Hut? Fallen wir darauf rein? Wissen wir es nicht längst besser, dass es sich um eine Riesenschlange handelt, die einen Elefanten verschlungen hat? Quatsch! Das ist ein Bilderbuch für die Kleinen. ANDREA WANNER will es wissen.