Frühe Mobilität

Kinderbuch | Martin Baltscheit: Laufrad, mein Laufrad

Kaum sind die lieben Kleinen auf der Welt, fangen sie an zu robben, zu krabbeln, schließlich auf zwei Beinen zu gehen. Dann vielleicht eines von diesen vierrädrigen Plastikautos. Aber schon wartet etwas viel Besseres: ein Laufrad. Von ANDREA WANNER

So schwingt sich ein munteres Mädchen, selbstverständlich mit Helm, auf das ersehnte, funkelnagelneue Gefährt. Mit dem Fahrzeug, angetrieben durch die eigenen Beine, geht’s los, quer durch die Fußgänger, an Hunden vorbei, eine Straße entlang, ins freie Feld. Dort verwandelt sich das Ding in – zumindest gefühlt – in ein Pferdchen aus Holz.

Martin Baltscheit: Laufrad, mein Laufrad

Die Szenerie wird immer fantastischer, ein Elefant und eine Giraffe auf einem Fahrrad, ein Junge auf einem Einrad, eine Maus auf einem Hochrad: Was begegnet den beiden nicht alles. Toll. Das geht so, bis es dunkel ist. Und trotzdem gibt’s am Ende noch einen Wunsch …

Munter gereimt im Rhythmus der sich drehenden Räder, kleine Vierzeiler, einer pro Doppelseite. Martin Baltscheit braucht nicht viele Worte, um das Gefühl der Freiheit zu beschreiben, das man hat, wenn man aus eigener Kraft sich schneller fortbewegt, als man laufen kann.

Das Laufrad ist dabei viel mehr als Mittel zum Zweck. Es wird zum guten Freund, zum Kumpel, der durchaus ein Eigenleben zu haben scheint. Von links nach rechts bewegt sich das Mädchen auf dem gelben Flitzer, das rote Halstuch flattert im Fahrtwind, auf dem Kopf leuchten die Blumen des Helms so bunt wie am Wegesrand. Die begeisterten Zuschauer reichen von Omas und Opas, die aus dem Fenster schauen – und vor Glück weinen! – bis zu staunenden Maulwürfen, Einhörnern und einer Wunschtraumfee.

Ganz konsequent wird aus der Perspektive eines unternehmungslustigen Kindes erzählt – vielleicht erinnert sich manch einer oder eine an diese wunderbaren Erlebnisse aus Kindertagen, als die Welt einem noch ganz gehört hat, die Tage lang und erfüllt waren, der Stolz auf die eigene Leistung einen zufrieden und glücklich machte.

Zum Nachlesen und Vorlesen ist dieses kleine Bilderbuch perfekt, das in seiner stabilen Ausführung in Pappe natürlich vor allem in Kinderhände gehört – wenn die mal grad keinen Laufradlenker halten.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Martin Baltscheit: Laufrad, mein Laufrad
Mit Illustrationen von Anne-Kathrin Behl
Weinheim: Beltz & Gelberg 2019
22 Seiten. 8,95 Euro
Bilderbuch ab 2 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Oskar Maria Graf
Voriger Artikel

Ein richtiger Mensch

Mühlecker - Enteignung - 978-3-10-397408-9.69970194
Nächster Artikel

Leise Aufschreie

Neu in »Kinderbuch«

Ring frei für die Bukowskis

Kinderbuch | Will Gmehling: Nächste Runde

Da sind sie wieder, die Bukowskis. Und ihr Alltag ist erneut turbulent und voll kleiner Abenteuer, findet ANDREA WANNER

Fünf Freunde, der Winter und wundersame Träume

Kinderbuch | Eveline Hasler: Im Traum kann ich fliegen

Dieses Bilderbuch ist ein Klassiker: 1988 erstmals erschienen, ist es bis heute ein bezauberndes Buch mit einer nicht minder bezaubernden Geschichte über den Kreislauf der Natur, die Jahreszeiten und kleinen Bewohner tief unten im Erdreich, wenn es oben stürmt und schneit. Von BARBARA WEGMANN

Übernachtungs-Besuch

Kinderbuch | Jenny Westin Verona: Kalle und Elsa lieben die Nacht

Ich gebe zu, auch heute übernachte ich gern ab und zu woanders: in einem Hotel bei einem Städtetrip, in einer Pension im Urlaub, bei Freunden nach einer Party. Aber um wie viel aufregender war das alles früher, wenn man bei der besten Freundin übernachtete, die Matratzen auf dem Boden lagen, die Süßigkeiten rundum, wenn der Fantasie so gar keine Grenzen gesetzt wurden … erinnert sich BARBARA WEGMANN

Haben oder Nichthaben

Kinderbuch | Polly Horvath: Super reich

Rupert ist zehn und seine Familie ist arm. Und dann landet er aus Zufall bei den reichen Rivers. Eine Begegnung, die nicht ohne Folgen bleibt. Von ANDREA WANNER

Freundin Erde als braunes Mädchen

Kinderbuch | Patricia MacLachlan / Francesca Sanna: Meine Freundin Erde

Viele Kinder, die in der Stadt aufwachsen, kennen die Natur überhaupt nicht mehr. Um dem ein wenig entgegenzuwirken, kommen zurzeit immer mehr Bücher auf den Markt, die jungen Lesern einen Zugang dazu verschaffen sollen. Auch Bilderbücher wie das von Patricia MacLachlan und Francesca Sanna. Von GEORG PATZER