/

Ein kleines Paradies

Kinderbuch | Irene Penazzi: In unserem Garten

Die Frühlingssonne lacht und es geht nach draußen in den Garten. Ein wundervolles Bilderbuch begleitet drei Kinder dabei. Von ANDREA WANNER

In unserem GartenDie Birkenstämme leuchten hell, an den Zweigen zeigen sich erste grüne Blättchen. Die unterschiedlichsten Vögel zwitschern bereits in den Ästen und die Katze scheint sich Hoffnungen zu machen, mal wieder was anderes zwischen die Zähne zu bekommen als Futter aus der Dose.

Die Freiluftsaison beginnt und drei Kinder marschieren hinaus in den Frühlingstag, zwei Mädchen und ein Junge. Der Junge ist mit einem Rechen ausgestattet, ein Mädchen trägt ein Sessel, das zweite einen roten Ball. Und auf der nächsten Doppelseite sind sie angekommen. Unzählige Dinge liegen herum: ein Besen, eine Schubkarre, eine Gießkanne, und noch eine, ein Gartenschlauch, Eimer, ein Herd, eine Leiter, Setzlinge, eine Girlande … was auf den ersten Blick nach einem heillosen Chaos aussieht, fügt sich schon bald zu einem Zimmer im Grünen zusammen, wo man arbeiten, spielen, kochen, Tiere versorgen, toben und das Leben in der Natur genießen kann.

Nicht nur im Frühjahr. Irene Penazzi begleitet die Drei durch das Jahr. Durch Sonne und Regen, Tag und Nacht. Wir schauen ihnen zu, wie sie mit Wasser und Sand matschen, mit Freunden ein Sommerfest feiern, Kirschen ernten, Laub zusammenrechen, ein Lagerfeuer machen und dann, kurz vor Wintereinbruch alles zusammenpacken und wieder nach Hause schaffen. Mit Buntstiften erwachen die bunten Wimmelbilder zum Leben, zeigen die Kinder auf dem Baum oder der Schaukel, beim Malen, Essen, Ausruhen. Pure Lebensfreude vermittelt dieses Leben draußen, das voller Freiheit und Abenteuer steckt. Keine störenden Erwachsenen, kein Ruf zum Abendbrot, keine Zwänge. Ein paradiesisches Idyll, an dem man auf der Stelle teilhaben will.

Wie viel profundes Sachwissen da mit einfließt, lässt das Vorsatzpapier ahnen, das quasi einen Gartenlageplan mit Zeichnungen der verschiedenen Bäume, beschriftet mit ihren botanischen Namen zeigt: Quercus robur, Punica granatum, Populus nigra, Acer campestre – auf Deutsch Stieleiche, Granatapfel, Schwarzpappel und Feldahorn: Klingt das nicht wie pure Poesie?

Dann liegt der Garten verlassen und schneebedeckt da. Ein grinsender Schneemann mit roter Mütze, ein einsamer Schlitten, zwei Hasen und ein paar Vögel, die dankbar das bereitgestellt Futter aufpicken. Winterpause. Und das letzte der doppelseitigen Bilder zeigt dann wieder unsere drei Freunde am Fenster, die sehnsüchtig nach draußen schauen, wo der Schneemann vor sich hinschmilzt und der Garten auf ein neues Jahr und neue Abenteuer wartet. Wie wunderschön. Und das ganz ohne Worte. Zu erzählen gibt es trotzdem jede Menge.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Irene Penazzi: In unserem Garten
(Dans le jardin, 2018)
Weinheim: Beltz & Gelberg 2021
46 Seiten, 14,95 Euro
Bilderbuch ab 3 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Neue Challenge, neuer Chill

Nächster Artikel

So klein und so berühmt

Neu in »Kinderbuch«

Nächstes Jahr geht er als Clownfisch

Kinderbuch | D.Bell / A.Colpoys: Alfie und der Clownfisch Kinder entwickeln sich unterschiedlich, manche haben mehr Angst, andere sind Draufgänger. Dass es nichts nützt, die Langsamen zu drängeln, erzählt ein neues Bilderbuch in einer eindringlichen Geschichte. Von GEORG PATZER PDF erstellen

Far, far away

Kia Orana. Kinder der Cook Inseln/Südsee zeichnen, malen, erzählen Rarotonga, Aitutaki, Atiu, Mangaia, Manuae, Mauke, Mitiaro, Palmerston und Takutea: Nie gehört? Manihiki, Nassau, Penrhyn, Pukapuka, Rakahanga und Suwarrow: keine Ahnung, was das sein soll! ANDREA WANNER freute sich über einen exotischen Ausflug. PDF erstellen

Einszweidrei, im Sauseschritt

Kinderbuch | Meike Haberstock: Anton hat Zeit Anton hat etwas, was den meisten Menschen – vor allem den Erwachsenen – fehlt: Zeit. Eigentlich ist das toll – andererseits führt genau das immer wieder zu Konflikten mit seiner Mutter, die keine Zeit hat. ANDREA WANNER nahm sich die Zeit für ein besonderes Kinderbuch. PDF erstellen

Wer passt zu mir?

Kinderbuch | Emilio Urberuaga: Ein kleine schwarze Dings Langeweile ist schrecklich. Aber es gibt ein Mittel dagegen, spielen. Allein macht das aber nicht immer Spaß. Also sucht man sich andere, mit denen man spielen kann. Das jedoch ist alles andere als einfach, schließlich muss man zusammenpassen. Die altvertraute Geschichte vom Töpfchen, das sein Deckelchen sucht und findet, hat Emilio Urberuaga in Ein kleines schwarzes Dings mit einfachsten Mitteln in herrlichsten Farben gesetzt und sogar eine neue kleine Variante dazu entwickelt. Von MAGALI HEISSLER PDF erstellen

Lesen? Lesen!

Kinderbuch | Benjamin Sommerhalder: Knigi / Koen Van Biesen: Mein Nachbar liest ein Buch Noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? Ein Buch könnte die Lösung sein. Andere problematische Fälle zeigen, dass es funktionieren kann, wenn man dabei ein paar Kleinigkeiten berücksichtigt, findet ANDREA WANNER. PDF erstellen