Schon besetzt

Kinderbuch | Nina Petrick: Doppelt gebucht

Noch müssen wir alle auf den nächsten Urlaub warten. Und wenn es dann soweit ist, kann es am Ferienort zu Überraschungen kommen, über die sich nicht alle freuen. Von ANDREA WANNER

Doppelt GebuchtMona ist mit Bruder Tommi und den Eltern Maria und Sebastian unterwegs zum Ferienhaus in den Bergen. Und als sie – endlich – dort ankommen, wohnt dort bereits Leonie mit ihren Eltern. So ein Riesenmist. Die Erwachsenen zoffen sich sofort – jeder beharrt darauf, rechtmäßiger Mieter zu sein. Und ist es offensichtlich auch: Das Ferienhaus wurde versehentlich doppelt vermietet. Und jetzt? Ist der Urlaub im Eimer? Muss eine der beiden Familien ihre Koffer packen und verschwinden? Oder gibt es womöglich doch eine Lösung.

Nina Petrick erzählt eine amüsante Geschichte für Leseanfänger (die auch das Potenzial gehabt hätte in einer etwas ausführlicheren Variante eine etwas ältere Zielgruppe zu begeistern). So viel Pech. Oder ist es vielleicht am Ende sogar Glück, wenn Vorlieben und Gewohnheiten überdacht werden müssen, man sich arrangieren muss, und am Ende etwas ganz Neues, Unerwartetes statt des doch ziemlich vorhersehbaren Familienurlaubs erlebt?

Die witzigen Illustrationen von Bianca Schaalburg begleiten das Abenteuer, das noch einige Überraschungen bereithält. Und doch beweist, dass das Zusammenrückenmüssen durchaus auch sein Gutes hat.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Nina Petrick: Doppelt gebucht
Mit Illustrationen von Bianca Schaalburg
München: Tulipan 2021
64 Seiten, 10 Euro
Kinderbuch ab 7 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Aggressivität

Nächster Artikel

Graben im Gedächtnis

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Weihnachten für Einsteiger*innen

Kinderbuch | Anne Scheller: Warum ist Weihnachten nicht jeden Tag

Bald ist es wieder soweit und wir feiern Weihnachten – mit geschmückten Christbäumen, leckerem Weihnachtsgebäck, Ferien, Liedern und vielen Geschenken. Aber warum tun wir das überhaupt und was steckt hinter den vielen verschiedenen Traditionen und Bräuchen. ANDREA WANNER muss zugeben, dass auch sie noch ein paar neue Dinge erfahren hat.

Wenn einer dem anderen fehlt

Kinderbuch | John Dougherty: Du fehlst so, Hase!

Da schreibt, singt, reimt, dichtet und erzählt jemand, der Kinderherzen wie kein anderer versteht: der vielseitige Ire John Dougherty, der nun gemeinsam mit dem britischen Illustrator Thomas Docherty ein Kinderbuch schuf, das das Zeug zum Klassiker hat. Von BARBARA WEGMANN

Staunen, was Kunst kann

Kinderbuch | Sigrid Eyb-Green: Kunst! Forschen

»Was genau ist eigentlich Kunst?« Mit dieser Frage startet das ebenso ungewöhnliche wie faszinierende Sachbuch eine Reise in die Welt der Kunst. Der verblüffende Ansatz ist die Forschung und man darf sich auf Überraschungen gefasst machen, freut sich ANDREA WANNER

Fast wie die Queen

Kinderbuch | Frauke Angel: Ein Zimmer für mich allein

Elli hat ihren Namen Elizabeth (mit Z!) bekommen, weil ihre Mutter die englische Königin toll fand. »So sollte man als Frau durch Leben gehen«, findet die alleinerziehende Mutter dreier Kinder. Aber anders als die Queen, die im Buckingham Palace Zimmer ohne Ende hatte, muss sich Elli ihres mit den beiden Brüdern teilen. Dabei hat sie nur einen Wunsch, den ANDREA WANNER nur zu gut versteht.

Vom Klimawandel, Großeltern, Monstern und Mädchenrechten

Kinderbuch | Birk Grüling: Am Arsch der Welt und andere spannende Orte

Landkarten kennen wir alle. Wir suchen darauf den Weg von Ulm nach Bremen, entdecken die Inseln im Mittelmeer oder in der Südsee, finden den Nordpol ganz oben und den Südpol ganz unten. Was dort aber wirklich los ist, verraten uns Landkarten normalerweise nicht. Umso toller findet ANDREA WANNER dieses Sammelsurium an Karten und Informationen.