Einfach anders

Kinderbuch | Melanie Laibl: Gwendolyn macht's andersrum

Gwendolyn ist ein sehr selbstbewusstes Mausemädchen und mit einem »Papperlapieps« wischt sie die Einwände, die ihre Freunde gelegentlich haben, vom Tisch und macht, wozu sie Lust hat. ANDREA WANNER freute sich an den zehn vergnüglichen Vorlesegeschichten.

gwendolin machts andersrumGeburtstag feiert Gwendolyn, wann immer sie mag, einfach, wenn sie findet, dass ein Tag ein »typischer Feier-Freuden-Jubel-Tag« ist. Nur einmal im Jahr? Viel zu wenig! Findet die fitte Kleine, die sich selber einen Kuchen backt und eine Geburtstagskarte schreibt. Und dann feiern der Igel mit Tiegel, die Flotte Motte, die Flunkerunke und Marie der Käfer natürlich trotz aller Bedenken auch mit und bekommen sogar Geschenke.

Mit diesem Geburtstagsabenteuer stellt sich die Maus vor und macht auch gleich klar, dass man ihr mit Regeln und »Das-macht-man-aber-so«-Vorschriften gar nicht erst zu kommen braucht.

Phänomenal das Outfit, in dem sie in ihre Tage startet: mohnrotes Kleid, himmelblaue Strümpfe, grasgrüne Schnürstiefel und sonnengelben Hut für den viertelhalbten Geburtstag; veilchenlila Latzhose, silbrige Glitzerleggings und Regenbogenshirt für den Drunter-und-drüber-Tag, den sie auf den Händen statt auf den Füßen verbringt; nussbrauner Tellerrock, cremefarbene Spitzenbluse, Pantöffelchen und Rüschenschürze mit Kirschen drauf für den Quatsch-mit-Soße-Tag, an dem das Mäusehaus in eine Gastmaus verwandelt wird; Häschenpyjama, Schlafmantel mit bunten Karos, Flauschsocken und ein Funkeldiadem am Hängematten-Schlendrian-Tag, der auch mal sein muss. Melanie Laibl hat mit viel Fantasie und Spaß an amüsanten Details den Mäusealltag aufgepeppt. Da werden Gegenstände wie der Briefschlitz zum Dialogpartner: Schließlich ist die große Klappe immer bestens informiert und gibt zu allem ihren Senf dazu. Langeweile kennt Gwendolyn nicht, ihren Alltag macht sie sich abwechslungsreich. Aus vielen kleinen Versatzstücken wird ein einfallsreiches Vergnügen zusammengemixt, voller Wortwitz, ulkiger Einfälle und vergnügter Bilder, die Barbara Fisinger beisteuert.

Im Gastmaus stehen »Holprige Landstraße«, »Knusprige Unordnung« und »Sehr gut, doch namenlos« auf der Speisekarte. Statt Senf gibt es nur Schokosoße und so etwas wie den Knalltüten-Kichererbsen-Tag darf man nicht verpassen. Und wenn die Erwachsenen tatsächlich mal keine Zeit zum Vorlesen haben – an mangelnder Lust kann es nicht liegen – gibt es das Ganze dazu als Hörbuch, integriert ins Buch: 110 Minuten Hörspaß, gelesen von Klaus Nowak. »Andersrum ist niemals dumm«, meint Flotte Motte. Und dem würde ausnahmsweise nicht einmal Gwendolyn widersprechen.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Melanie Laibl: Gwendolyn macht’s andersrum
Mausvergnügte Vorlesegeschichten
Mit Illustrationen von Barbara Fisinger
Wien: Edition Nilpferd 2021
64 Seiten, 16,95 Euro
Kinderbuch ab 5 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander
| Reinhören

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Doppelbödig

Nächster Artikel

Nicht ganz bei Trost

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Lebende Steine und leuchtende Hasen

Kinder- und Jugendbuch | Kinder und Jugendbuchmesse Bologna Wunderbare Bücher, spannende Begegnungen und der Zauber von vierblättrigen Kleeblättern. Ein Gang über die 54. Internationale Kinder- und Jugendbuchmesse in Bologna. Von SUSANNE MARSCHALL und GEORG PATZER PDF erstellen

Chemo und die Bohne in der Nase

Kinderbuch | Peter Schössow: Wo ist Oma?

Nie war Aufklärung so wichtig wie heute: Wer oder was ist Corona? Und was passiert in einem Krankenhaus? Von Corona wusste Schössow vor vier Jahren noch nichts, aber mit seinem Bilderbuch »Wo ist Oma?« nimmt er einem die Angst vor dem Krankenhaus. Und das ist heute wichtiger denn je. Von GEORG PATZER

Fragen über Fragen

Kinderbuch | Charlotte Habersack: Torkel. Ist Brokkoli giftig?

Jana und die neugierige Giraffe Torkel sind wieder da. Und wieder löchert Torkel seine kleine Freundin mit Fragen, dieses Mal rund ums Thema »Essen«. Von ANDREA WANNER

Köpfchen muss man haben!

Kinderbuch | Saskia Hula, Eva Muszynski: Gilberts grausiges Getier Fantasie haben ist schön. Zuweilen zeigt sie einem aber Dinge, die man lieber nicht sehen möchte. Monster in jedem Winkel, zum Beispiel. Wie kann man nur verhindern, dass sie über einen herfallen? Indem man außer der Fantasie den Verstand in Gang setzt. Man muss eben Köpfchen haben. Saskia Hula lässt in Gilberts grausiges Getier den Angstbetroffenen gegen die Angst antreten und Eva Muszynski malt die Welt dazu aus. Von MAGALI HEISSLER PDF erstellen

Schwebende Kinder im Regen

Kinderbuch | Baek Hee Na: Wolkenbrot

Wie so oft ist auch die diesjährige Astrid-Lindgren-Gedächtnispreisträgerin in Deutschland wenig bekannt. Von der Koreanerin Baek Hee Na gibt es grade ein Buch auf Deutsch. Es erzählt mit ›Lichtbildern‹ eine banale Geschichte mit phantasievollen Bildern über zwei Kindern, die fliegen können. Von GEORG PATZER