Mitten in Weihnachten angekommen

Kinderbuch | Isabel Abedi: Ein wirklich wahres Weihnachtswunder

Das Fest steht unter keinem guten Stern. Manu ist mit seiner kleinen Schwester Jana mit dem Zug unterwegs von Berlin nach Hamburg. Mama muss als Nachrichtensprecherin am Heiligen Abend noch arbeiten, sie sollen mit Papa feiern. Alle wichtigen Dinge für diesen besonderen Abend sind im roten Koffer, auf den Manu besonders aufpassen muss. Und dann nehmen die Dinge ihren Lauf. Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte – findet ANDREA WANNER.

WeihnachtswunderDie Zugfahrt ist durchaus anstrengend und Manu spürt die Last der Verantwortung. Was ihm dabei entgeht: Ein zweiter roter Koffer landet in der Gepäckablage. Und wie schrecklich ist der Moment, als sich beim Öffnen »ihres« Koffers rausstellt, dass sie den falschen haben. Eigentlich können sie Weihnachten jetzt endgültig knicken, oder? Dabei hatten sie alles so toll geplant. Manu hatte mithilfe seiner Saxophonlehrerin sogar extra eine CD mit Weihnachtsliedern für die Eltern gebrannt. Weg. Genauso wie Janas Weihnachtskleid, ihre Flügel und der Glitzerhaarreif, Manus Saxophon und natürlich alle Geschenke. Weg. Das selbst gemachte Kräuterkissen für Mama, die Schatztruhe für Janas Haarperlen, das Planetenmobile für Papa, der Professor für Astrophysik ist und die Freiheitsstatue aus Fimo für Opa Samuel, der aus New York stammt. Und dann, am absoluten Tiefpunkt, hört Manu die Klänge eines Saxophons, das »Vom Himmel hoch, da komm ich her« spielt. Und es ist sein Saxophon. Er hat dieses Lied gespielt. Und er sieht das Fenster, aus dem die Musik kommt.

Isabel Abedi erzählt ein wirklich zauberhaftes Weihnachtsmärchen und verrät, wie ein Junge zwei Weihnachten rettet und dreizehn Leben verändert. Viele kleine Geschichten schleichen sich in die große. Zum Beispiel die von Martin und der Gans, die er im Zug transportiert. Liebenswert, augenzwinkernd und mit einem Blick für wunderbare Lösungen. Daniela Kohl hat daraus ein herrliches Bilderbuch gebastelt. Na ja, eigentlich hat es ja Manu gemacht, wie er am Ende verrät. Weil alles wie ein Märchen klingt, hat er die Geschichte aufgeschrieben und viele Bilder dazu eingeklebt. Da wimmelt es von Mensch und Tier, da gibt es kleine Minibildchen mit Details, Rezepte, Sprechblasen und noch so viel mehr, dass man aus dem Staunen gar nicht mehr rauskommt.

So muss eine Weihnachtsgeschichte sein. Für die Kleinen und die Großen. Und Oma Rosis wunderbarer Nussbraten ist zudem durchaus ein Rezept zum Nachmachen. Statt der Weihnachtsgans.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Isabel Abedi: Ein wirklich wahres Weihnachtswunder
Illustriert von Daniela Kohl
Würzburg: Arena 2021
102 Seiten, 12 Euro
Kinderbuch ab 8 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Überwinden der Scham

Nächster Artikel

Zurückgelehnt

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Grün, grüner, am grünsten

Kinderbuch | Grüner wird’s nicht / Floras Dschungel Die ersten bunten Farbtupfer draußen nach dem grauen Winter verraten es: Es wird Frühling! Genau der richtige Moment, um mit dem Gärtnern anzufangen, findet ANDREA WANNER.

Gedanken-Spiele

Kinderbuch | Nikola Huppertz: Als wir einmal Waisenkinder waren Pippi Langstrumpf, Oliver Twist, Harry Potter, Momo oder Heidi haben eines gemeinsam: Sie sind ohne Eltern auf sich alleine gestellt. Ein Leben ohne elterlichen Schutz kann in Büchern ein großes Abenteuer sein, aber wenn man eigentlich mit seinen Eltern ganz gut klarkommt, will man ungern auf sie verzichten. Von ANDREA WANNER

Eine Hommage an den Meisterdetektiv

Kinderbuch | Hannes Binder: Sherlock Holmes

Am 22. Mai feiern Fans weltweit den internationalen Sherlock-Holmes Tag und damit jenen genialen Ermittler, den Sir Arthur Conan Doyle 1886 erschuf. Die Zielgruppe waren und sind erwachsene Leser*innen, die Graphic Novel bietet einen tollen Einstieg für die jüngeren, findet ANDREA WANNER, selbst bekennende Holmes-Anhängerin.

Die Sache mit dem Müll

Kinderbuch | Philip Bunting: Unsere Erde braucht dich

Vor vielen Jahren wohnte ich in einem Haus, wo es im Hausflur eine Klappe gab, in die alles an Abfall geworfen wurde, was eben anfiel: ein Müllschlucker. Wie gut, wenn auch die Kleinsten heute schon lernen, wie man Müll vermeiden kann, findet BARBARA WEGMANN

Ungeahnte Freiräume

Kinderbuch | Marc-Uwe Kling: Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat Das Internet, so meinen manche, hat durch seinen grundsätzlichen Wandel unseres Kommunikationsverhaltens und der Mediennutzung zu einer Veränderung in der Gesellschaft geführt, die mit der Erfindung des Buchdrucks verglichen werden kann. Was, wenn es nicht funktioniert. Von ANDREA WANNER